Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Müngstener Brücke: Sanierungsarbeiten kommen gut voran

Pressemitteilung der Bahn AG

Die Deutsche Bahn bestätigte heute anlässlich eines Ortstermins, dass die Bauarbeiten auf der Müngstener Brücke kommen gut vorankommen. Nachdem im März mit dem Einbau der neuen Fahrbahnbrücke, die die Schienen und Schwellen trägt, begonnen wurde, ist heute das letzte der insgesamt 34 neuen bis zu 22 Tonnen schweren Brückenteile montiert worden. Insofern geht die Bahn davon aus, dass,wie Anfang Mai angekündigt, die Züge zum Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres die Brücke wieder befahren können. Bis zur Betriebsaufnahme stehen noch die restlichen Gleisbauarbeiten, Prüfungen und Abnahmefahrten sowie der Rückbau des Gerüstes an. Zwischenzeitlich wurde auch mit den Vorbereitungen für die Korrosionsschutzarbeiten an der Brücke begonnen. Diese Arbeiten haben keine Auswirkungen auf den Bahnbetrieb. Die mehr als hundert Jahre alte Müngstener Brücke ist durch den Bahnverkehr enormen Belastungen ausgesetzt. Damit sie diesen Anforderungen auch in Zukunft Stand hält, ersetzt die Deutsche Bahn die bestehende Stahlkonstruktion der Fahrbahnbrücke durch eine moderne Schweißkonstruktion. 700 Tonnen Stahl wurden verarbeitet und zu 15 Meter langen Elementen zusammengeschweißt. Auf der Höhe der Haltestation Solingen-Schaberg wurden die schweren Stahlteile schließlich eingesetzt und auf der Brücke montiert. Auch die Stahlschwellen und die Rollenlager werden auf den neuesten Stand gebracht und durch moderne Stahlbauteile ersetzt. Bis 2016 werden rund 30 Millionen Euro in die Grundsanierung der Brücke investiert. 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!