Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Vor neuer Lieferzone an der Paulstraße erst ein Ortstermin

Was hilft es, dass der Bürgersteig vor dem Sparkassenschalter an der Paulstraße in Kremenholl für gehbehinderte Bürger und Rollstuhlfahrer abgesenkt wurde, wenn er von Autofahrern häufig komplett zugeparkt wird. Auf diese „ungünstige Parksituation“ hatten Anwohner die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Alt-Remscheid angesprochen, und die machte daraus flugs eine Anfrage zur gestrigen Sitzung im Rathaus. Die Verwaltung möge einmal mit dem Ordnungsamt über eine bürgerfreundliche Lösung sprechen. Denkbar wäre zum Beispiel ein Halteverbotsschild in diesem Bereich verbunden mit der Möglichkeit kurzzeitigen Be- und Entladens, Rosemarie Stippekohl, Sprecherin ihrer Partei in der BV. Das sei ein Thema für die nächste Sitzung der „Verkehrsbesprechung“ am 28. Oktober, meinte in der Sitzung Jürgen Beckmann, der Leiter des Fachdienstes Bürger, Sicherheit und Ordnung, und deutete an, er könne sich an dieser Stelle ebenfalls „die Ausweisung eines Lieferzone vorstellen“.

„Die Probleme für den ruhenden Verkehr und die Fußgänger sind in diesem Bereich vielschichtiger“, wandte Sigmar Paeslack (SPD) ein. Da seien für Container vier Parkplätze weggefallen. Und Fraktionskollege Ernst-Peter Wolf wies auf Parkverbotsschilder mitten auf dem Gehweg hin, die Mütter mit Kinderwagen nur auf der Straße passieren könnten. Volker Leitzbach (SPD): “Wir brauchen ein neues Gesamtkonzept!“ Dabei müsse dann auch der wegen des notwendigen U3-Ausbaus absehbare Umzug der Kindertagesstätte berücksichtigt werden (Bring- und Abholzone). Beatrice Schlieper von den Grünen unterstützte den Vorschlag von Paeslack, die Verkehrssituation einmal an Ort und Stelle anzusehen. Das soll nun Anfang November geschehen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Bezirksbürgermeister Ernst-Otto Mähler lädt im Rahmen der Reihe „Bezirksvertretung vor Ort“ für Donnerstag, 20. November, zu einer Begehung auf dem Kremenholl ein. Gesprochen wird unter anderem über die Parkplatzsituation. Die Begehung startet um 15.30 Uhr an der Kindertageseinrichtung Paulstraße 19. Neben Bezirksvertretern nehmen auch Vertreter der Verwaltung teil. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, sich der Gruppe anzuschließen.

Chronist am :

Die Container wurden versetzt, die Ladezone verlagert. So der gestrige Bericht von Jürgen Beckmann, Leiter des Fachdienstes Bürger, Sicherheit und Ordnung, in der Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid. An der Bushaltestelle müsse allerdings festgehalten werden.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!