Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Plüschaffe, Brotdose oder Taschenlampe für junge Sparer

Das Projektteam und Vorstand Ulrich Gräfe freuen sich auf die Jugendsparwoche mit dem Affen Nick.Pressemitteilung der Stadtsparkasse Remscheid

Aus dem Weltspartag (30.Oktober) wird auch in diesem Jahr wieder eine Jugendsparwoche mit zahlreichen bewährten und neuen Aktionen für Kinder und Jugendliche. vom 27. bis 31. Oktober können fleißige Sparer in der Sparkasse ihre Spardose leeren und dafür ein Geschenk abholen. Die fleißigen Sparer können zwischen dem Plüschaffen „Nick“, einer KNAX-Brotdose oder einer Taschenlampe auswählen. Am 30. Oktober um 16 Uhr lädt der Clown „Oh Larry“ in sein Mitmachtheater „Luna, Luna – das Geheimnis des Clown-Mondes“ in die Hauptstelle in der Alleestraße ein. Erstmalig haben sich in diesem Jahr vier Auszubildende mit der Organisation und den verschiedenen Aktionen zur Jugendsparwoche befasst. Im Zuge einer Projektarbeit konnten David Steppan, Nicola Borgmeier, Ann-Kristin Soppa und Guellue Altuntas ihre Ideen ausarbeiten. „Wir haben unsere Ergebnisse dann dem Vorstand vorgestellt. Der war begeistert und hat uns mit der Umsetzung betraut“, freuen sich die vier Auszubildenden im dritten Lehrjahr.

Auch neue Aktionen haben sich die vier Azubis ausgedacht. „Zuerst einmal haben wir in allen Geschäftsstellen nachgefragt, wie die Jugendsparwoche bisher ausgestaltet wurde, um daraus dann ein einheitliches Konzept zu gestalten“, erklärt David Steppan. Das sieht zum Beispiel vor, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendsparwoche mit Jeans und „Knax“-Shirt bekleidet sind. Ebenso neu gestaltet ist die Art der Einzahlung des Sparguthabens. „Die Kinder und Jugendlichen zahlen mit Hilfe der Sparkassenmitarbeiter die Münzen selbst ein. So wollen wir den Vorgang für unsere Sparer aktiv erlebbar machen“, sagen Nicola Borgmeier und Ann-Kristin Soppa. Der Star der Aktion ist in diesem Jahr der Plüschaffe Nick. Er spielt auch beim Malwettbewerb eine zentrale Rolle. „Wir bitten die Kinder, den Affen Nick in einer selbstausgewählten Situation zu malen, also zum Beispiel in der Schule oder beim Sport. Die Kinder haben die freie Wahl“, so Guellue Altuntas. Die fertigen Bilder können dann bis zum 7. November in allen Geschäftsstellen der Stadtsparkasse abgegeben werden. Dort werden sie ausgestellt. Unter allen Malerinnen und Malern wird am 10. November ein Riesen-Nick verlost. Deshalb sollten die Bilder mit Namen und Anschrift versehen sein.

Auch der Vorsorgegedanke stand für die vier Projektleiter im Fokus. „Je älter die Kinder werden, umso mehr steht auf ihren Wunschlisten und umso größer können die Wünsche dann auch werden. Wir denken hier zum Beispiel an den Führerschein oder die Einrichtung der ersten eigenen Wohnung. Mit der Juniorrente der Provinzial können Eltern und Verwandte schon rechtzeitig Geld zur Seite legen, um diese Wünsche dann auch zu erfüllen“, erklärt das Projektteam. Ziel der Juniorrente ist es, mit kleinen Beiträgen eine große Summe anzusparen. Schritt für Schritt lässt sich so in jungen Jahren ein Vermögen für die Zukunft aufbauen. „Wir waren beeindruckt, wie viele tolle Ideen unsere Auszubildenden für die Jugendsparwoche gehabt haben. Natürlich möchten wir mit diesen Aktionen Kinder und Jugendliche zum Sparen motivieren“, erklärt Ulrich Gräfe, Vorstand der Stadtsparkasse Remscheid und fügt hinzu, dass er es für wichtig hält die Kinder schon früh an den Spargedanken heran zuführen: „Denn so kann man sich auch mal einen besonderen Wunsch erfüllen“.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!