Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"Haus und Grund": Mehr Grundsteuer macht Wohnungsbau unattraktiv

Fred Schulz.Der Hausbesitzerverein „Haus & Grund Remscheid und Umgebung e.V.“ hat im Namen seiner2.400 Mitglieder die geplante Erhöhung der Grundsteuer B zurückgewiesen und diese in einem Brief an Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz als unangemessen bezeichnet. Zitat: „Nachdem bereits im Jahr 2013 eine Anhebung der Grundsteuer um mehr als 15 % erfolgte, halten wir es für mehr als unangemessen, eine weitere Erhöhung von 33 % nach so kurzer Zeit vorzunehmen. Bereits die letzte Erhöhung hatte aufgrund der Höhe der Steigerung unter den Remscheider Haus- und Wohnungseigentümern zu einer erheblichen Verstimmung geführt. Dieses noch nicht einmal vorwiegend im eigenen Interesse, da zumindest die Vermieter von Wohnraum die gestiegenen Kosten als Nebenkosten an die Mieter weitergeben konnten. Getroffen werden hier in erster Linie und überwiegend die Mieter, in vielen Fällen somit auch die Schwächeren in unserer Gesellschaft. Diese sind gerade in den letzten Jahren durch die Anhebung von Heizkosten und Strompreisen mit höheren Wohnnebenkosten belastet worden.“

Dadurch werde es für Haus- und Wohnungseigentümer, Familien und Rentner immer schwieriger, die steigenden Nebenkosten aufzubringen. Durch einen Verzicht auf eine Erhöhung werde dagegen ein Beitrag für bezahlbares Wohnen geleistet - sowohl für Eigentümer als auch für Mieter. Zugleich weist Fred Schulz (Foto), Vorsitzender von „Haus & Grund“ und ehemaliger CDU-Oberbürgermeister der Stadt Remscheid, auf eine weitere Gefahr hin: „Eine Stadt muss daran interessiert sein, dass in den Wohnungsbau investiert wird. Ob Eigenheim, Eigentumswohnung oder Mietwohnung – die Kosten müssen attraktiv bleiben. Es ist also darauf zu achten, dass durch solche Stellschrauben die Attraktivität für Investitionen nicht verloren geht.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!