Skip to content

Änderungen zum Fahrplanwechsel treten am 11. Januar in Kraft

Pressemitteilung der Stadtwerke Remscheid

Die wesentlichste Neuerung des Fahrplanwechsels ist die von vielen Remscheider Fahrgästen lang ersehnte Wiederinbetriebnahme der Müngstener Brücke, die zum 14.12.2014 erfolgte. Mit dem durchgehenden S-Bahn-Verkehr sind nicht nur Fahrziele im Raum Solingen, Düsseldorf oder Köln wieder bis zu dreißig Minuten schneller erreich-bar, sondern auch auf vielen innerstädtischen Relationen entsteht durch die wieder zur Verfügung stehende Anbindung des Bahnhofs Güldenwerth ein erheblicher Zeit- und Komfortgewinn. Zudem werden insbesondere an den Bahnhöfen Lennep und Lüttringhausen verschiedene Anschlüsse zwischen Bahn und Bus wieder erreichbar sein.

Im Liniennetz der Stadtwerke Remscheid konzentrieren sich die Änderungen auf meist geringfügige Fahrzeitkorrekturen mit dem Ziel, trotz des im Tagesverlauf oft stark schwankenden Verkehrsaufkommens Fahrplanabweichungen so gering wie möglich zu halten. Die Anpassungen der Busfahrpläne treten zum 11. Januar in Kraft.

  • Linie 615: Bereits seit 21.7.2014 gibt es eine geänderte Fahrtroute in Elberfeld wegen des fortschreitenden Umbaus um den Wuppertaler Haupt-bahnhof.
  • Linie 620: Der Fahrtverlauf im Zentrum von Elberfeld wurde ebenfalls zum 21.7.2014 den im Zusammenhang mit den Bauarbeiten erforderlichen Umleitungen angepasst. Die Abfahrtzeiten haben sich auch auf Remscheider Gebiet teilweise um mehrere Minuten verschoben und wurden zum 7.1.2015 an einigen Haltestellen erneut geringfügig angepasst.
  • Linie 653: Wegen Infrastrukturschäden in Solingen-Burg wurden bereits zum 20.02.2014 Fahrplankorrekturen durchgeführt. Die Haltestelle Haus Sonne entfällt nach wie vor.
  • Linie 658: Zum 11.1.2015 werden während der morgendlichen Hauptverkehrs-zeit einige Fahrten insbesondere zugunsten des Schülerverkehrs geändert.
  • Linie 666: Mit Rücksicht auf die länger andauernde Sperrung der Müngstener Brücke zwischen Grünenplatz- und Barmer Straße und die damit verbundene erschwerte Erreichbarkeit des Bereichs Grünenplatz für Fußgänger werden ab 11.1.2015 werktags vormittags zwei zusätzliche Fahrten angeboten.
  • Linie 683: Wegen Verlängerung der Linie zur Haltestelle Vohwinkel Bf gilt seit 20.8.2014 ein neuer Fahrplan. Zum 11.1.2015 treten erneut größere Änderungen in Kraft.
  • Linie VRL 134: Die schon für den 20.08.2014 angekündigte Aufhebung der Haltestellen Langenscheid, Goethestraße und Bächterhof in Halver soll jetzt zum 02.02.2015 erfolgen. Ersatzweise wird eine neue Haltestelle Leye zwischen Halver Friedhof und Schulzentrum eingerichtet.
  • Linie VRS 336: Die ehemalige Fahrt um 5.14 Uhr ab Lennep Bf wurde zum 15.6.2014 auf 5.10 Uhr vorverlegt. Zum Fahrplanwechsel am 14.12.2014 entfällt die Fahrt an Schulferientagen um 14.53 Uhr ab Hückeswagen Bahnhofstraße nach Lennep.
  • Linie VRS 339: Die Fahrt um 14.40 Uhr ab Hückeswagen Bahnhofstraße nach Radevormwald wird ab 14.12.2014 auf 14.48 Uhr verschoben.

Die entsprechenden Fahrplantabellen sind dem aktuellen Fahrplanbuch zu entnehmen, welches im MobilCenter am Friedrich-Ebert-Platz erhältlich ist und stehen im Internet unter www.stadtwerke-remscheid.de zum Download bereit. Weitere Auskünfte zu Linienwegen und Fahrplänen gibt es telefonisch unter der 02191–164346. Stadtwerke Remscheid GmbH. 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!