Skip to content

Ingmar Putz ist der neue Trainer des FC Remscheid

Pressemitteilung des FC Remscheid

Ingmar Putz, zuletzt als Trainer beim Ligarivalen SV Uedesheim tätig, wird in der Nachfolge von Zeljko Nikolic ab sofort die 1. Mannschaft des FC Remscheid übernehmen. Die Entscheidung, den 45-jährigen als Trainer zu engagieren, wurde gestern Abend einstimmig vom Vorstand und Wirtschaftsrat getroffen. Sigitas Jakubauskas, der die Mannschaft bisher als Interimstrainer geführt hat, wird wieder sein ursprüngliches Amt als Co-Trainer bekleiden. „Ich kenne Ingmar schon aus früheren Zeiten, als wir Teamkollegen waren und zusammen in der zweiten Liga gespielt haben und freue mich, dass wir jetzt zusammen die Mannschaft trainieren“, so Jakubauskas. Bei der bevorstehenden Vorrunde des Kreishallenpokals, am 18. Januar, in der Sporthalle Neuenkamp, wird Putz zum ersten Mal mit von der Partie sein, um sich auf die Vorbereitungsphase für die Rückrunde einzustimmen. (Annika Reckmann) 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!