Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Nachruf der Stadt Remscheid auf Ulrich Mutz

Ulrich Mutz. (Foto: privat)Mit großer Bestürzung haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass der Remscheider Musikwissenschaftler und Publizist Ulrich Mutz am gestrigen Abend im Alter von nur 51 Jahren den Folgen eines Herzinfarkts erlegen ist. Dem Remscheider Konzertpublikum ist Ulrich Mutz besonders durch die von ihm begründeten regelmäßigen Einführungsvorträge zu den Philharmonischen Konzerten der Bergischen Symphoniker vertraut. Nach seiner Schullaufbahn am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium absolvierte der gebürtige Remscheider ein Studium der Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie an den Universitäten zu Köln und Wien.

Ulrich Mutz war als Kulturjournalist für Tageszeitungen, Fachzeitschriften und mehrere Rundfunkanstalten der ARD tätig, unter anderem für WDR 3, wo er als Autor und Moderator arbeitete. Daneben publizierte er zahlreiche wissenschaftliche Buchbeiträge. Seine Vortragstätigkeit führte ihn an verschiedene deutsche Universitäten und Musikhochschulen sowie zu internationalen musikwissenschaftlichen Kongressen. U.a. hielt er über mehrere Jahre Einführungsvorträge zu den Bayreuther Festspielen. Stets zog es den erfahrenen Musikjournalisten und Kritiker auch immer wieder zurück ins Bergische Land, wo er seit vielen Jahren als fachlich versierter, allseits anerkannter und beliebter Begleiter und Förderer die Kulturszene seiner Heimatstadt nachhaltig geprägt hat.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie, seiner Ehefrau und seinen Kindern.

Burkhard Mast-Weisz                                                                                                                                                          Dr. Christian Henkelmann
Oberbürgermeister            
                                                                                                                                                  Stadtdirektor und Kulturdezernent

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

SPD Remscheid am :

Die SPD-Ratsfraktion ist erschüttert über den plötzlichen Tod von Ulrich Mutz. Sven Wolf: "Er hat sich mit seinen lebendigen Vorträgen und Einführungen um das kulturelle Leben unsere Stadt verdient gemacht. Damit leistete er einen wichtigen Beitrag, Menschen für klassische Konzerte zu begeistern. Gerne erinnere ich mich etwa an seine unterhaltsamen und informativen Einführungen bei den Sommerkonzerten in Lüttringhausen. In Gedanken sind wir bei seiner Familie und seinen Freunden."

Heimatbund Lüttringhausen e.V. am :

Der Heimatbund Lüttringhausen e.V. ist tief betroffen über den plötzlichen Tod von Ulrich Mutz. Über viele Jahre hat Ulrich Mutz in hervorragender Weise die vom Heimatbund mit organisierten Konzerte der Bergischen Symphoniker auf der Lüttringhauser Freilichtbühne moderiert. Er verstand es, in zugleich fachkundiger und unterhaltsamer Weise die vielen Hundert Besucher der Konzerte in das Programm einzuführen. Die Lüttringhauser Musikfreunde und der Heimatbund werden ihn sehr vermissen. Seiner Familie gilt unser ganzes Mitgefühl. Ein ehrendes Andenken ist im gewiss.

Martina Pohl am :

Ich bin entsetzt, fassungslos und sehr traurig. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!