Skip to content

Caritas berät am Montag zum Stromspar-Check

Pressemitteilung der Stadtwerke Remscheid

 

Seit Juni vergangenen Jahres bietet der Caritas-Verband den `Stromsparcheck plus+´ an. In einem Netzwerk, bestehend aus der EWR, dem Jobcenter sowie weiteren Partnern, bietet der Check die Möglichkeit, Energie-Einsparpotenziale in Haushalten mit geringem Einkommen bzw. Sozialleistungsempfängern zu identifizieren. Die Energiesparberatung wird dabei von Langzeitarbeitslosen durchgeführt, die vorher eine intensive Schulung zum Energieexperten durchlaufen haben. Neben ihrem neu erlernten Fachwissen bringen gerade sie das Verständnis für die oft schwierige Situation der zu beratenden Haushalte mit. Der Check beginnt im ersten Schritt mit einem Ortstermin, bei dem der energetische Status Quo aufgenommen wird. Jeder Energieverbraucher sowie das individuelle Verbrauchsverhalten werden aufgenommen. Der daraus entstandene Auswertungsbericht bildet die Grundlage für einen zweiten Besuch der Stromsparhelfer. Dabei werden direkt kostenlose technische Soforthilfen im Wert von bis zu 70,- € eingebaut, wie z. B. Energiesparlampen, schaltbare Steckdosenleisten oder wassersparende Duschköpfe. Daneben gibt es für die Haushalte vor allem Aufklärung und die Vermittlung von Energiespartipps, denn verbrauchsoptimiertes Verhalten kann zwischen 10 und 30 Prozent Energieeinsparung bedeuten. Nach etwa einem Jahr findet dann noch ein dritter Ortstermin statt, bei dem geschaut wird, ob die umgesetzten Maßnahmen auch nachhaltigen Erfolg gebracht haben. Seit Beginn des Projekts wurden bereits 250 solcher Energiespar-Checks in Remscheid durchgeführt. Die Beratung ist für die Geringverdiener kostenfrei. Am Montag, 2. März,von 9 bis 18 Uhr können sich Interessierte im EWR ServiceCenter im Allee-Center (Aufgang Stadtwerke-Brunnen persönlich bei den Spezialisten der Caritas informieren und gleich einen Termin für einen Energiespar-Check vereinbaren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!