Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Vier berechtigte Fragen zur Sanierung von Haus Cleff

Der Aufwand für die Sanierung/Instandsetzung des Hauses Cleff wird von der Verwaltung bekanntlich mit 2,9 Mio. Euro beziffert. „In der Regel sind solche Sanierungskosten nicht förderfähig. Gefördert werden können Neukonzeptionierungen und Maßnahmen zur Revitalisierung von Stadtteilen“, weiß der SPD-Fraktionsvorsitzende Sven Wolf (MdL). Um entsprechende Förderanträge zu stellen, bedürfe es dringend eines Museumskonzeptes. Zur Sitzung des Ausschusses für Bauen, Gebäudemanagement, Liegenschaften und Denkmalpflege am 10. März und des Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschusses am 12. März möchte deshalb die SPD-Fraktion von der Verwaltung wissen, ob es Vorstellungen gibt,  wie die Kosten zur Sanierung von Haus Cleff finanziert werden, ob die Stadt in der Lage ist, kurzfristig ein Museumskonzept (Bezug zum Stadtteil, zur Region) vorzulegen und, falls ja , wie der Zeitplan zur Erarbeitung dieses Konzeptes aussieht, und schließlich, wer die Projektverantwortung trägt. Alles sehr berechtigte Fragen!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Die Frage der SPD nach einem Konzept für die Beantragung von Fördermitteln für Haus Cleff stand gestern auf der Tagesordnung des Bauausschusses, wurde aber nicht behandelt. Weil auf Seiten der Verwaltung ein Ansprechpartner fehlte, Kulturdezernent Dr. Christian Henkelmann.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!