Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

„Die Schlawiner“ GGmbH / Ferienaktion „BesserEsser“. Das Jugendteam der Schlawiner veranstaltet in den Pfingstferien ab Dienstag, 22. Mai, bis Freitag, 25. Mai, ein Schulferienprogramm für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Sie erwartet ein buntes Programm rund um Ernährung. Geplant ist ein Besuch auf dem Wochenmarkt, die Herstellung von Frischkäse, die Zusammenstellung einer Brotbackmischung und vieles mehr. Auch die Naturschule Grund wird an einem Tag mit ihrem Aktionsprogramm „Vom Korn zum Brot“ bei den Schlawinern vorbei kommen. Beginn ist täglich um 10 Uhr, Ende gegen 16 Uhr. „BesserEsser“ ist für die Kinder kostenfrei. Da es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, sollten sich interessierte Eltern schnellstmöglich anmelden  unter Tel. RS 953 266 oder auf der Homepage  www.dieschlawiner.de unter der Rubrik „Projekte“.

AWO-Ortsverein Lennep-Lüttringhausen / „Rommé und Gesellschaftsspiele“. Der Treff „Rommé und Gesellschaftsspiele“ im „AWO-Haus“, Mollplatz 3, in Lennep findet ab sofort donnerstags statt dienstags um 14 Uhr im statt.

Evangelische Stiftung Tannenhof / Informationsveranstaltung über Anlauf- und Beratungsstelle für ehemalige Heimkinder. Für Donnerstag, 24. Mai, um 15 Uhr lädt die Evangelische Stiftung Tannenhof in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) und gemeinsam mit dem Sozialpsychiatrischen Zentrum und dem Augusta-Hardt-Horizonte zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung in das Café Elling (Konrad-Adenauer-Straße 2-4) ein. Vorgestellt wird das Angebot und die Arbeit der Stiftung Anerkennung und Hilfe, die ehemalige Heimkinder unterstützt. Hintergrund: Bund, Länder und Kirchen richteten 2017 die „Stiftung Anerkennung und Hilfe“ ein. Sie richtet sich an Menschen, die als Kinder oder Jugendliche in den Jahren 1949 bis 1975 (BRD) beziehungsweise 1949 bis 1990 (DDR) in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder in stationären psychiatrischen Einrichtungen untergebracht waren und dort Leid und Unrecht erfahren haben. Bis Ende 2019 können sich Betroffene bei der Stiftung anmelden. (Michaela Düngen)

Freiwillige Feuerwehr Hasten / Feuerwehrfest 2018. Die Löscheinheit Hasten feiert in der vorletzten Mai-Woche. Fassanstich ist am Freitag, 25. Mai, um 19 Uhr. Ab 20 Uhr sorgen die hauseigenen DJ für flotte Musik. Am folgenden Samstag geht es um 15 Uhr weiter mit viel Programm für Groß und Klein. Unter anderem werden Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto an, besonders mutige können einen Blick über Remscheid von der 30 Meter hohen Drehleiter werfen, während andere bei Kuchen, saftigen Waffeln und/oder frischen Crêpes den Nachmittag genießen. Ab 19 Uhr spielt die Coverband „SEE YOU“ live auf der großen Bühne. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. So gibt es beispielsweise wieder das leckere Remscheider Bräu vom Fass. Eintritt frei.

Hasten für Hasten e.V. / Kinderfest. Am Freitasg, 25. Mai, ab 14 Uhr veranstaltet der Verein Hasten für Hasten e.V. zum dritten Mal auf dem Spielplatz Bremen hinter dem Einkaufszentrum Edeka/Lidl ein Kinderfest. Und hofft auf schönes Wetter und viele Kinder...

Katholisches Bildungswerk / Und Gott sprach… Einklang, Vielklang, Cluster. Klang besteht aus Schwingungen – jeder Ton ist einzigartig und hat seine eigene Frequenz. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung am Sonntag, 27. Mai, um 20 Uhr in der kath. Kirche St. Suitbertus in Remscheid, Papenberger Str. 14b, steht das Klingen von Gottes Wort und die Antwort der Schöpfung. Der lettische Komponist Rihards Dubra komponierte eigens für dieses Konzert das Werk „Und Gott sprach...“, für Sopran, Bariton, Chor, Orgel, Harfe und Schlagwerk. Die Chöre der kath. Kirchengemeinde St. Suitbertus und der evangelischen Stadtkirchengemeinde werden es unter der Leitung der evangelischen Kantorin Ursula Wilhelm und des katholischen Regionalkantors Dieter Leibold zum Klingen bringen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. (Dr. Daniel Weisser)

„AG 60plus“ der SPD Remscheid / Im Mittelpunkt: Die Rente. Sie SPD-Senioren laden für Dienstag, 29. Mai, um 10 Uhr in die SPD-Geschäftsstelle, Elberfelder Straße 39, zur Mitgliederversammlung ein. Auf dem Programm steht: „Die Rente im europäischen Vergleich: Was können wir zukünftig erwarten?“ Es referiert der stv. Vorsitzende der Remscheider AG 60plus, Gerd Münnekehoff. Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder wie auch an interessierte Nicht-Mitglieder. Anmeldungen sind unter Tel. RS 4600622 oder E-Mail UB.Remscheid.NRW@spd.de">UB.Remscheid.NRW@spd.de möglich  (Antonio Scarpino)

Röntgen – Gymnasium / Drei Schulen geben Konzert. Am Dienstag, 29. Mai, um 18 Uhr ist es soweit: Schülerinnen und Schüler der KGS Franziskus , der GGS Freiherr - vom - Stein und des Röntgen–Gymnasiums gestalten und erleben zum ersten Mal gemeinsam einen musikalischen Abend. Zwei vierte Klassen und die Klassen 5b und 5c haben in den letzten Wochen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Elke Dürhager, Maike Crumfinger und Annette Busch ein Programm erarbeitet, das an diesem Abend seine Aufführung findet. Die ungefähr 70 Kinder werden gemeinsam als großer Chor auftreten und z.B. das Lied „Singen ist klasse!“ vortragen, aber auch mit jeweils einem Einzelbeitrag, den jede Klasse eingeübt hat, das Konzert mitgestalten.
Die Schulband Bars4Beats  des Rögy probt mit ihrer Lehrerin Mareike Kleinschnittger ebenfalls für den Abend. Ein weiterer Gast ist Luca Völkel, Schüler der Jahrgangsstufe Q1. Er wird mit einer Gruppe von Tänzern das Konzert bereichern. Traditioneller Weise wird der RöGy-Projekt-Chor auftreten. In diesem Jahr wird er den Titel „Wunder von Nena“ (begleitet von Charlotte Bachus am Cello) und „Good Riddance“ von Coldplay vortragen.
Zum ersten Mal wird sich die Streichergruppe des musischen Profils „MachMusik!“, das in Kooperation mit der Musik und Kunstschule der Stadt Remscheid stattfindet, unter der Leitung von Bettina L´habitant vorstellen und die ersten gelernten Stücke präsentieren. In der Pause wird durch den Festausschuss für das leibliche Wohl gesorgt. So erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer ein viel versprechendes Programm. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen. (Doris Hildebrand)

Evangelische Kirchengemeinde Lennep / Übernachtungsquartiere gesucht. Am 30. Mai wird in der Lenneper Stadtkirche die Jugendkantorei Grevenbroich im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertournee nach Meißen gastieren. Ein tolles Projekt, da die Kinder und Jugendlichen nicht nur singen, sondern auch die Instrumentalparts übernehmen. Der Chor reist am 30. Mai an, singt das Konzert und braucht eine Übernachtungsmöglichkeit bis Donnerstag früh. Vielleicht haben Sie ja Lust, den begabten Jugendlichen ein Dach über dem Kopf zu bieten? Melden Sie sich gerne bei mir zurück, oder geben Sie diese Information gerne an andere Menschen weiter. Ich hoffe auf Ihre Unterstützung! (Johannes Geßner, Tel. RS 5608310).

AWO Lennep- Lüttringhausen / Geselligkeit geht durch den Magen.  Bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Lennep wieder hin und wieder auch gekocht, und dabei sind neue Gesichter gerne gesehen. Nicht nur die Liebe geht durch den Magen, sondern auch die Geselligkeit. Aus diesem Grund laden die ehemalige Vorsitzende der AWO Lennep / Lüttringhausen, Marliese Sieper, und ihre Mitstreiterinnen Barbara Loprestini und Elke Gareis seit April diesen Jahres an jedem ersten Freitag im Monat um 13.30 Uhr zum gemeinsamen Kochen in den Stadtteiltreff der AWO in Lennep, Mollplatz 3, ein. Gekocht wird in Gemeinschaft und international. Das bedeutet, dass jeden Monat ein anderes Land an die Reihe kommt ist. Diesmal soll es eine bergische Gemüsesuppe und ein albanisches Essen sein. An dem Kochkurs nehmen auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutschkurses für Flüchtlinge teilnehmen, der seit September 2016 unter dem Dach der AWO am Mollplatz stattfindet. Anmeldungen sind erwünscht unter Tel RS 662626. Kosten entstehen keine. Die letzte Kochkurs-Termin im ersten Halbjahr 2018:  1. Juni.

Bergisches Museum Schloss Burg an der Wupper / Mike Singer Open Air im Brunnenhof. Gastspiel am 1. Juni ab 18.15 Uhr (Einlass 17.30 Uhr: Mike Singer ist ein deutscher Popsänger und Songwriter, der 13 Jahren begann, eigene Songs und Cover-Versionen auf Instagram, Facebook und YouTube hochzuladen. Drei Jahre später hatte er einen Major-Plattendeal und lieferte den Beweis dafür, dass man es im Musikbusiness mit Disziplin, Stimme und Authentizität von 0 auf 100 schaffen kann. Sein Debütalbum „KARMA“ stieg im Jahr 2017 direkt auf Platz 1 in die deutschen Albumcharts ein. Bei nur 750 Plätzen sollten sich die Fans hier schnell ihre Tickets sichern. Die Tickets kosten 44,50 Euro (inkl. Gebühren) und sind erhältlich unter Solingen-Live.de oder direkt bei Schloss Burg (Email: info@schlossburg.de">info@schlossburg.de, Telefon: 0212/2422626).

Saisonstart für Kurse an der Großen Dhünn- und Bever-Talsperre. Die kostenlosen Kurse des NaturGuts Ophoven und des Wupperverbandes starten in die neue Saison. Nun können Schulklassen der Jahrgangsstufen 1 bis 5 wieder auf Entdeckungsreise an der Großen Dhünn-Talsperre in Wermelskirchen und an der Bever-Talsperre in Hückeswagen gehen. Die Anmeldung erfolgt beim NaturGut Ophoven unter der Rufnummer 02171-73499-44 oder per Mail an britta.demmer@naturgut-ophoven.de">britta.demmer@naturgut-ophoven.de.
Die Kurse starten jeweils mit einer Einführung und der Besichtigung der Talsperre. Besonders spannend ist der „Blick in die Unterwelt“, in den Kontrollgang im Talsperrendamm der Bever- und der Großen Dhünn-Talsperre. Während an der Bever-Talsperre im Anschluss an die Besichtigung das Thema Wasserkraft in der Praxis ausprobiert wird, widmet sich der praktische Teil der Kurse an der Trinkwassertalsperre Große Dhünn dem Thema Gewässeruntersuchungen an der Dhünn. Bei beiden Kursangeboten lautet das Motto „spielend lernen“ und es wird deutlich: Wasser ist ein spannendes Thema. Pro Jahr bieten das NaturGut Ophoven und der Wupperverband insgesamt 60 Kurse an der Bever-Talsperre und der Großen Dhünn-Talsperre an.

Lions Club Remscheid - Wilhelm Conrad Röntgen / Lions Lounge Vol. 3 serviert Rock und Funk. Für Samstag, 2. Juni, lädt der Lions Club Remscheid „Wilhelm Conrad Röntgen“ zur dritten Auflage seiner „Lions Lounge“.  ins Casino der Volksbank im Bergischen Land, Tenter Weg 1-3, ein (Einlass 19 Uhr, Beginn 19.45 Uhr). Dabei gibt es ein Wiedersehen mit der „Katia Belley Band“ (Foto),die bereits im Vorjahr mit ihren ganz eigenen Interpretationen bekannter Songs für tolle Stimmung gesorgt hatte. Der Erlös des Abends wird zu gleichen Teilen den Vereinen Möhrchen und Notbremse sowie der Ärztlichen Kinderschutzambulanz gespendet, die sich um misshandelte und vernachlässigte Kinder kümmert. „Im vorigen Jahr konnten wir 12.000 Euro übergeben, darauf sind wir sehr stolz“, sagt Torsten Müller, einer der Hauptorganisatoren. Natürlich wünschen sich die Lions, auch in diesem Jahr eine ähnliche Spendensumme zu erreichen.
Um einem breiten Publikum die Teilnahme an dem Konzert ermöglichen, bewegen sich die Preise für die Eintrittskarten des Benefiz-Events nicht in schwindelerregenden Charity-Kategorien. In den 39 Euro sind auch Getränke und ein Snack enthalten. Die Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf im Modehaus Johann in Lennep und bei Tee Gschwendner im Alleecenter (in beiden Geschäften nur Barzahlung möglich) sowie über die Club-Mitglieder erhältlich.

AWO Lennep- Lüttringhausen / Alleinerziehend - aber nicht allein! Unter dem Motto „Alleinerziehend – aber nicht allein!“ treffen sich unter dem Dach der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Mollplatz 3 in Lennep einmal im Monat alleinerziehende Mütter und Väter. „Gemeinsam bei einem Kaffee ein Netzwerk schaffen, Ausflüge organisieren & Referenten einzuladen ist unser Ziel,“ sagt Rosana Barcala, eine der beiden Initiatorinnen dieses Angebots. Das Haus am Mollplatz bietet nahezu ideale Voraussetzungen für ein solches Netzwerk: es verfügt über eine große Küche im Erdgeschoss sowie ein großes wie gut ausgestattetes Spielzimmer für Kinder. Die Treffen finden jeweils am 2. Freitag im Monat um 15 Uhr statt. Die Treffen in 2018 werden sein: 8.6. // 13.7. // 14.9. // 12.10. // 9.11. // 14.12. Interessiere können sich unter Anmeldung@AWO-Lennep-Luettringhausen.de">Anmeldung@AWO-Lennep-Luettringhausen.de melden.

Sportbund Remscheid / Gruppenhelfer-Lehrgänge. Der Sportbund bietet für alle Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren mehrmals im Jahr Gruppenhelfer-Lehrgänge an. Für den Gruppenhelfer-Lehrgang I im Juni und Gruppenhelfer-Lehrgang II im September sind noch Plätze frei.
Eckdaten zum GH I: 9./10.6.18 & 23./24.6.18, jeweils von 10 – 17 Uhr Meldeschluss: 25. Mai
Eckdaten zum GH II: GHII: 15./16./18 & 22./23.9.18, jeweils 10 – 17 Uhr Meldeschluss: 31.08.18.
Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet sich hier: http://sportbund-remscheid.de/index.php?idcatside=51 (Katharina Jansen)

Spiel- und Sportverein Bergisch Born e.V. / Offenes Probetraining bei den 2009ern. Fußball ist Dein großes Hobby? Du kannst keine Minute ohne Fußball auskommen? Du möchtest viel lernen, immer besser werden und hast bereits gute fußballerische Fähigkeiten für Dein Alter? Dann komm zu uns! Wir können Dir eine sehr gute Fußballausbildung mit lizensierten Trainern bieten, die vor allem durch Spaß und vielen ambitionierten und überregionalen Spielen / Turnieren (mehrere Turniere mit Bundesligavereinen / Jako-NRW-Leistungscup ab der U11) abgerundet wird. Bist Du interessiert und möchtest Teil der 2009er Mannschaft werden? Dann nehme Kontakt zu unserem Trainer auf: Christian Bernhard, Mobil: 0175 / 5854421, Email: bernhard@ssv.bergisch-born.de">bernhard@ssv.bergisch-born.de. Am Freitag, 15. Juni, ist das letzte der drei Probetrainings geplant. Falls Du schon in einem  Verein spielst, brauchen wir eine Probetrainingsfreigabe von deinem aktuellen Verein! (Rene Strackerjan)

SPD-Ortsverein Remscheid_Süd / Muttertagscafé. Das Muttertags-Café des SPD-Ortsvereins Remscheid-Süd gehört mittlerweile zum festen Bestandteil im Veranstaltungsprogramm des Stadtteils Hohenhagen. Auch in diesem Jahr lud die SPD im Remscheider Südbezirk wieder zu einem gemütlichen Nachmittag "auf dem Hohenhagen" ein.  Das fünfte Muttertags-Café des SPD-Ortsvereins Remscheid-Süd fand am Sonntag, 13. Mai, ab 14.30 Uhr im Gemeindezentrum „Die Esche“, Eschenstraße 23, auf dem Hohenhagen statt. Die Remscheiderin Ursula Wilberg, die sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Vorleserin gemacht hat, begleitete den Nachmittag über mit amüsanten Texten von Heinrich Böll

Katholische Familienbildungsstätte Wuppertal / Drei Tage pilgern auf dem Jakobsweg im Bergischen Land. Das Pilgern für sich entdecken, den eigenen Weg in den Blick nehmen und innerlich vorankommen. Die Katholische Familienbildungsstätte Wuppertal lädt ein, auf alten Wegen des Bergischen Landes neue Kräfte für den Alltag zu tanken!
Die Touren führen über teils alte Jakobswege, die schon vor Jahrhunderten als historische Überland- und Handelswege genutzt wurden, durch die abwechslungsreiche und bäuerlich geprägte Natur des Bergischen Landes. Höhepunkte sind die urigen Altstädte von Beyenburg und Lennep, das mystische Zisterzienser Kloster in Altenberg und die wunderbare Etappe am Rheinufer bis zum Kölner Dom. Stefan Höne, Systemischer Berater und Pilgerbegleiter, leitet die Gruppe an mit kurzen Meditationen, einfachen Selbsterfahrungseinheiten und Körperübungen. „Pilgern ist heute die ganzheitlichste Form der Fortbewegung. Körper, Seele und Geist werden aktiviert und inspiriert.“, so Stefan Höne. „Das äußere Gehen führt zu einem inneren Weiterkommen. Der Blick geht nach vorn.“
Die Touren dauern etwa vier bis fünf Stunden, Start ist jeweils um 9 Uhr. Die Rückfahrt zum Ausgangspunkt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Teilnahmegebühr jeweils 30 Euro.
Tour 3: Sa. 16. Juni | von Altenberg zum Kölner Dom
Ausführliche Informationen und Anmeldung: Kath. Familienbildungsstätte | 0202 2550580 | bildung@fbs-wuppertal.de">bildung@fbs-wuppertal.de / www.fbs-wuppertal.de.

Remscheider SV / Jugend-Sportprogramm für die Ferien. Bald stehen die großen Schul- und Sommerferien vor der Tür. Der Remscheider SV hat für diese Zeit traditionell wieder ein abwechslungsreiches Jugend-Sportprogramm auf die Beine gestellt. Dieses abwechslungsreiche Ferienprogramm richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zwölf Jahren.  Neben der allgemeinen Betreuung und Beaufsichtigung von 10 bis 16 Uhr (bei Bedarf auch ab 8 Uhr morgens möglich!) werden die Teilnehmer von unseren lizenzierten Trainern mit einem bunten Unterhaltungsprogramm bei bester Laune gehalten. Neben den klassischen Ballsportarten sind z. B. auch Sportkegeln, Badminton, Hip-Hop, Zumba, Tennis, Parcour und Abenteuersport im Angebot. Mittags erhalten die Teilnehmer zur Stärkung natürlich auch ein leckeres Mittagessen vom RSV.  Das Programm startet am 16. Juli, kann für eine Woche oder mehrere Wochen gebucht werden. Die letzte Betreuungswoche ist dann vom 20. bis 24. August. Anmeldungen und weitere Informationen sind unter E-Mail info@remscheider-sv.de">info@remscheider-sv.de oder Tel. RS 77977 ab sofort möglich. (Peter Brinkmann)

Schule für Musik, Tanz und Theater / Rotationstheater, Jugendkunstschule Lennep e.V. / Bandprojekt-Woche mit Tomas Torres. In der letzten Woche der Sommerferien (Montag, 20.August, bis Freitag, 24.August, jeweils 11 bis 17 Uhr) bietet die Schule für Musik, Tanz und Theater eine Bandprojektwoche für Jugendliche ab 14 Jahren an. Sie beinhaltet ganz elementaren Dingen wie z.B.:, „Wie sollte eine Probe organisiert werden, um die erwünschten Musikalischen Zielsetzungen zu erreichen?“ bis hin zu „Wie kann man auf der Bühne ein Konzert gestalten?“ Zudem werden musikalische Elemente wie „Arrangements eigener Songs“ (Allgemeine Musik- und Harmonielehre) , Allgemeine Technikweisen  (Ton, Schallwelle, Frequenzen der Instrumente), und „Werbe Elemente“ besprochen und erprobt . Am Ende der Woche haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die neu erworbenen Kenntnisse allen Freunden und Fans auf der Bühne des Rotationstheaters zu zeigen, in dem abschließend ein gemeinsames Konzert aufgeführt wird. Zu dem Ferienprojekt können sich anmelden: bereits bestehende Bands, die von einem erfahrenen Musikpädagogen gecoacht werden wollen, und Jugendliche ab 14 Jahren, die gerne mit anderen zusammen eine Band gründen möchten. Voraussetzungen für eine Teilnahme sind Grundkenntnisse auf einem der folgenden Instrumente: E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Saxophon, Keyboard/Klavier. Darüber hinaus sind in dem Projekt auch Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen. Kursleitung: Tomas Torres (Band-Coach u.a. von „Apex“ und „Syvation“). Kostenbeitrag: 99 €. Infos und Anmeldung unter Tel. RS 661422 oder E-Mail rotationstheater.rs@t-online.de">rotationstheater.rs@t-online.de. (David Schmidt)

Erzbistum Köln /Basiskurs Orgel bzw. Chorleitung. Zu Beginn des neuen Schuljahres (August) wird das Erzbistum Köln auch in diesem Jahr wieder die Basiskurse Chorleitung und Orgel anbieten. In Zusammenarbeit mit den dafür beauftragten Kirchenmusikern wird es Interessenten ermöglicht, einen ersten Kontakt zur Kirchenmusik zu finden. Zwischen September 2018 und Juli 2019 erhalten die Teilnehmer entweder 20 Einzelstunden Orgelunterricht oder lernen in fünf Einzelstunden und 20 Hospitation bei Chören die einfachsten Grundkenntnisse der Chorleitung. Zum Basiskurs gehören außerdem noch ein Einführungsnachmittag (Samstag) und ein Studienseminar (von Freitagabend bis Samstagabend). Hier stehen neben gemeinsamem Singen und Gottesdienst-Feiern die Einführungen in die Theorie der Kirchenmusik auf dem Programm.
Insbesondere für die Orgelausbildung sind Fertigkeiten im Klavierspiel erforderlich. Bei einem ersten Kontaktgespräch mit Regionalkantor Dieter Leibold, Tel. RS 4649511, kann all dies geklärt werden. Die Anmeldung über den Regionalkantor muss bis zum 1. Juli 2018 erfolgt sein. Die Teilnehmer zahlen für den Basiskurs einen pauschalen Kostenbeitrag in Höhe von 250 Euro. Informationen erhalten Interessenten auch bei der Stabsstelle Kirchenmusik im Erzbistum Köln (Tel. 0221/1642-1166, E-Mail michael.koll@erzbistum-koeln.de) und im Internet (www.kirchenmusik-im-erzbistum-koeln.de).

SPD Remscheid / Stadtpark-Pokal-2018: Am Samstag, 11. August, wird das vierte Pokalturnier der Remscheider SPD für Fußball-Hobbymannschaften stattfinden. Gespielt wird auf der Sportanlage "Deutsche Eiche" am Stadtpark auf Fußball-Kleinfeldern. Jedes Team besteht aus fünf Feldspielern und einem Torwart. Auswechselspieler sind möglich - gemischte Teams (Männer & Frauen) erwünscht. Gespielt wird von 10 bis 17 Uhr. Anmeldungen sind unter Anmeldung@Stadtpark-Pokal.de möglich. Anmeldegebühren gibt es keine.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!