Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

Die Lütteraten e.V. / „Tischlein deck Dich“ und „Holiday Cocktails“. Dienstag  17. Juli, 15 – 17 Uhr in der in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Profis vom Restaurant Klosterschänke in Lennep (Nüket San und Luisa Petrini) decken mit Euch einen Tisch festlich ein. Dazu zeigen sie Serviettenfalttechniken und Tischdekorationen. Anschließend mixen sie mit und für Euch coole (alkoholfreie) Sommerdrinks. Für Kinder ab 8 Jahren und/oder Erwachsene, Höchstteilnehmerzahl 12, Anmeldung erforderlich unter Tel. RS 16-2354.

Lenneper Turngemeinde 1860 e.V. / Flying Pilates. Beim Flying Pilates werden einige der klassischen Pilates Übungen in Kombination mit funktionellen Übungen kombiniert und im Tuch ausgeführt. Anders als beim Aerial-Yoga werden dabei die Höhe des Tuchs innerhalb der Stunde mithilfe der Daisy Chain verändert und auch Übungen flach über dem Boden vorgenommen. Den Abschluss einer jeden Stunde bildet eine intensive Entspannungseinheit, um für den Alltag neue Kraft zu sammeln. Ziel ist es, dass die Teilnehmer sich nach jeder Stunde entspannter, beweglicher und in der Tiefe gekräftigt fühlen. Dabei soll sie das Tuch bei den verschiedenen Übungen unterstützen und tragen. Kurs Mittwoch, 16.15 bis 17.15 Uhr, Kursleitung: Gisela Dieser Kurs – 12,40 € für Mitglieder – ist auf sieben Teilnehmer begrenzt und nur mit vorheriger Anmeldung möglich. ( Sabine Schmittkamp, Tel. RS 460 590)

Remscheider Sportjugend im Sportbund Remscheid e.V. /  „NRW kann schwimmen“ – volle Kraft voraus! Nach den erfolgreichen Schwimmkursen für Nichtschwimmer in den Osterferien wird das Projekt nun in den Sommerferien fortgesetzt. Erneut werden innerhalb von zehn Tagen SchülerInnen der 2.-6. Klassen von verschiedenen Remscheider Schulen Schwimmen lernen. Die Teilnehmer/innen bezahlen auf Grund der Unterstützung von Sponsoren und des Förderprogramms „NRW kann schwimmen“, nur einen geringen Eigenanteil. Die Organisation der Kurse erfolgt in Kooperation von Sportamt, Remscheider Sportjugend und der Fachschaft Schwimmen. In den vergangenen Jahren haben alle Kinder das Ziel erreicht, am Ende des Kurses schwimmen zu können.

Bergische IHK / Neues Seminarprogramm für Gründer. Ab sofort ist der neue Programmflyer des Bergischen Startercenters für Existenzgründer erhältlich. Das Seminarprogramm bietet Existenzgründern in jeder Phase der Planung Unterstützung und Information. Monatlich stattfindende Startseminare verschaffen als kostenfreie Schnupperkurse die Möglichkeit, grundlegende Rahmenbedingungen einer Existenzgründung kennenzulernen. Intensivseminare bereiten im Detail auf die Erstellung von Unternehmenskonzepten vor. Im Rahmen sogenannter Gründerzirkel besteht schließlich die Möglichkeit, das eigene Konzept in kleinen Gruppen weiter zu entwickeln. Der Flyer steht als Download auf der Webseite des Startercenters (www.bergisches-startercenter.de) zur Verfügung. Das Startercenter NRW Wuppertal-Solingen-Remscheid unterstützt Existenzgründer auf dem Weg in die wirtschaftliche Selbstständigkeit durch Beratung, Einführungsveranstaltungen und Informationsmaterial.

Förderverein WohnQuartier Hohenhagen e.V. / Einladung zum wöchentlichen Boule-Spiel. Immer montags ab ca. 14.30 Uhr lädt der Förderverein WohnQuartier Hohenhagen e.V. zum geselligen und spannenden Boule- Spiel auf dem Platz des Stadtteil- und Gemeindezentrums Esche an der Eschenstraße ein. Interessenten melden sich bitte im Verein unter Tel. 02191/7891763. Die regelmäßigen Termine und die genaue Uhrzeit werden noch bekannt gegeben. Selbstverständlich ist die Teilnahme kostenlos. Der Verein freut sich über jeden Teilnehmer, ob jung oder alt. Weitere Infos über unseren Verein gibt es auf seiner Homepage.

Kurzmeldungen zu späteren Terminen auf der nächsten Seite:

Die Lütteraten e.V. / HOLZWERKSTATT. Mittwoch 25.  Juli, 10-11.30 Uhr und 11.30 – 13 Uhr in der in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Kreative Deko mit der Laubsäge von Euch selbst hergestellt! Gewerkelt wird unter Anleitung von Frau Brinkmann und Herrn Balzer. Für Kinder ab 8 Jahren und/oder Erwachsene, Höchstteilnehmerzahl acht, Verbindliche Anmeldung erforderlich unter Tel. RS 16-2354.

Die Lütteraten e.V. / Betriebsbesichtigung bei Gedore. Montag  30.  Juli, 10 bis13 Uhr   in der in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Sven Köster, Leiter Global HR  bei Gedore, und seine Kollegen entführen Euch in die Welt der Werkzeugherstellung. Spannende Einblicke in ein weltweit exportierendes Unternehmen sind garantiert. Wer sich fragt: „Was will ich werden?“, oder einfach nur neugierig ist, findet hier mit Sicherheit ein paar Antworten! Für Jugendliche ab 14 Jahren, Höchstteilnehmerzahl 15. verbindliche Anmeldung erforderlich

Die Lütteraten e.V. / Kinder machen Zeitung. Freitag  3. August, 11 – 12 Uhr in der in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Zusammen mit der Journalistin und Kinderbuchautorin Liz Erbe gestaltet Ihr eine ganze Zeitungsseite, die anschließend in den Räumen des LA professionell am Computer bearbeitet wird. Für Kids ab 3. Schulklasse, Höchstteilnehmerzahl zehn Kinder,. Verbindliche Anmeldung erforderlich unter Tel. RS 16-2354.

Die Lütteraten e.V. / Massageworkshop.  Donnerstag  9. August, 11 – 14 Uhr in der in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Sandra Schulte, Heilpraktikerin aus der Gertenbachstraße, bringt zwei Massageliegen mit und weiht Euch in die Geheimnisse professioneller Massagetechniken ein. Für Jugendliche/Erwachsene ab zwölf Jahren, Höchstteilnehmerzahl zehn. Verbindliche Anmeldung erforderlich unter Tel. RS 16-2354.

Die Lütteraten e.V. /???  Die 3 Fragezeichen Kids  ??? Mittwoch  15. August,    11 – 14 Uhr in der in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Die Kinder Mathea, Alva und Jakob Holthaus stellen ein Buch der drei Fragezeichen-Kids vor. Danach könnt ihr selber an verschiedenen Stationen zum Detektiv werden. Für Vorschulkinder in Begleitung eines Erwachsenen und Grundschüler ohne Begleitung. Höchstteilnehmerzahl 15 Kinder, Anmeldung erforderlich unter Tel. RS 16-2354.

Die Lütteraten e.V. / Schminken wie die Profis. Mittwoch 22. August, 11 – 14 Uhr in der in der Stadtteilbibliothek Lüttringhausen: Ruth Nelles, Kosmetikerin aus Lennep, gibt Euch Tipps für richtiges Schminken und Pflegen der Haut. Für männliche und weibliche Teens von 12-16 Jahren, Höchstteilnehmerzahl zehn. Verbindliche Anmeldung erforderlich unter Tel. RS 16-2354.

Singkreis "MorgenNote" / Mitsing-Konzert. Der Singkreis MorgenNote lädt herzlich zum Mitsing-Konzert „Evergreens“ für Mittwoch, 18. Juli, um 17 Uhr in die Versöhnungskirche ein. Nichts ist so oft besungen worden wie das Thema "Liebe". Und jedes Volk hat seine eigene liebenswerte Art, darüber zu dichten und zu komponieren. Die Mitglieder der "MorgenNote" haben ein neues Programm  mit  europäischen Liebesliedern aus den Nachbarländern für vorbereitet und wollen die Besucher bei österreichischer Gemütlichkeit mit Wiener Walzermelodien und Heurigenliedern, bei Operettenliedern aus dem "Zigeunerbaron" in Ungarisch feurigem Temperament, mit einem griechischen Sirtaki oder mit dem italienischen Flair von "Azzurro" und  "Marina" sowie französischem Charme im "Chanson d´Amour" erfreuen.  Auch ein paar Beatles-Songs wie z. B. "Michelle, ma belle " dürfen da nicht fehlen. Zum Mitsingen werden die Liedtexte wieder auf der Leinwand für alle sichtbar sein. Es wirken mit: Hans Arthur Falkenrath, Gesang, Ferdinand Holler, Klarinette, Natalie Turunc, Klavier, und Doron Geiler, Schlagzeug. Die Leitung hat Sylvia Tarhan.

Fördervereins WohnQuartier Hohenhagen e.V. / Hohenhagener Plauderei. Der Förderverein WohnQuartier  lädt für Mittwoch, 18. Juli, von 18 bis 21 Uhr ins Gemeindezentrum Esche an der Eschenstraße zur Hohenhagener Plauderei ein. Hier sollen die Hohenhagener Gelegenheit haben , Probleme in Ihrem Stadtteil mitzuteilen und gemeinsam Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Kleine Speisen  und Getränke zu moderaten Preisen werden angeboten. Der Verein freut sich über jeden Besucher.

„Treppenhaus und Gartenzaun“ auf dem Hohenhagen / Der Darm, das unbekannte Wesen. Vortrag im Stadtteil-und Gemeindezentrum "die Esche", Eschenstr. 25, am Freitag, 20. Juli, um 15 Uhr (Vortrag ca. 1 ½ Std.). Teilnahme kostenlos, kleine Spende erbeten. Snacks und Getränke stehen bereit. Anmeldung bis 16. Juli bei Martina Andres Tel. RS 34 25 01, oder Filomena Merten Tel. RS 38 50 99.

Johannisloge „Zur Stadt auf dem Berge“ / Gäste sind willkommen. Im Logenhaus Wilhelm-Schuy-Str. 3 sind am Mittwoch, 25.Juli, und am Mittwoch, 29. August, ab 20 Uhr Gäste herzlich willkommen. (Peter Roth)

„Treppenhaus und Gartenzaun“ auf dem Hohenhagen / Lagerfeuer und ein neues Tipi. Am Freitag, 27. Juli, um 17 Uhr auf dem Gelände des Stadtteil-und Gemeindezentrums "die Esche", Eschenstr. 25. Grillwurst und Stockbrot mit musikalische Begleitung am Lagerfeuer und Einweihung des neu gefertigten und farbenfrohen Tipi. Mit spannenden Indianergeschichten. Ein bunter Abend für Jung und Alt. Anmeldung bis 23. Juli bei Martina Andres Tel. RS 34 25 01, oder Filomena Merten Tel. RS 38 50 99.

Ökumenische Initiative Lüttringhausen & F(l)air-Weltladen-Lüttringhausen: Trommelwirbel, neue Kurse zum Mitmachen. Das Kinder- und Jugendzentrum Klausen mit den Schlawinern, die Evangelische Jugendhilfe Bergisch Land und der F(l)air-Weltladen laden gemeinsam zu neuen Trommelkursen ein. Sie richten sich an ältere und jüngere Teilnehmerinnen und Teilnehmer und versprechen eine Menge Spaß. Einmal richtig laut sein zu dürfen, mit anderen in einen gemeinsamen Takt finden oder sich Rhythmen gegenseitig zuspielen, das gehört zu den Erfahrungen, die einen beim Trommeln froh stimmen können.
Zwei Kompaktkurse sind für August/September geplant, die jeweils mit einem kleinen Auftritt abschließen. Der erste Kurs beginnt gleich nach den Sommerferien und findet Mittwoch bis Freitag am 29. bis 31. August in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18 Uhr statt. Der Auftritt ist dann am Sonntag, 2. September beim Sommerfest der Evangelischen Jugend Bergisch Land im Waldhof. Zu diesem Kurs wird eine Fahrgelegenheit von der Klausener Str. 22 aus angeboten. Der 2. Kurs findet vom 26. bis 28. September ebenfalls in der Zeit von 16.30 bis 18 Uhr statt. Auftritt ist dann auf dem Bauernmarkt am 30. September. Als Trommellehrer wirkt Heinz-Willi Bissels mit.
Da die Plätze für die Kurse begrenzt sind, lohnt sich schon bald eine Anmeldung bei Laura Pires Rodrigues (Stadtteilschlawiner) unter Tel. RS 953247 oder E-Mail an stadtteilschlawiner@t-online.de">stadtteilschlawiner@t-online.de. Man kann die Kurse einzeln oder auch zusammen buchen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Treppenhaus und Gartenzaun“ auf dem Hohenhagen / Die schon traditionelle Bergische Kaffeetafel. Am Freitag 17. August, um 15 Uhr (Einlass 14.45 Uhr) im Stadtteil-und Gemeindezentrum "die Esche", Eschenstr. 25. Mit allem dröm on dran. Kosten: sechs € /Person,  Kinder bis 12 Jahre drei €. Anmeldung bis 13. August bei Martina Andres Tel. RS 34 25 01, oder Filomena Merten Tel. RS 38 50 99.

„Treppenhaus und Gartenzaun“ auf dem Hohenhagen / Haases Papiertheater. Am Freitag 24. August, um 15 Uhr im Stadtteil-und Gemeindezentrum "die Esche", Eschenstr. 25. Eine Rundreise durchs Bergische Land mit verschiedenen Verkehrsmitteln. Und immer wieder heißt es: „Bitte umsteigen“. Anschließend gibt es Schmalz- und Kottenbuttern und Getränke. Kosten: fünf € /Person,  Kinder bis 12 Jahre drei €. Anmeldung bis 20. August bei Martina Andres Tel. RS 34 25 01, oder Filomena Merten Tel. RS 38 50 99.

Sportbund Remscheid e.V. „Übungsleiter-Kurs. Am 25. August startet beim Sportbund Remscheid der nächste Übungsleiter-C Lehrgang mit dem Basismodul. An zwei Wochenenden werden dabei zunächst die Grundlagen der Übungsleitertätigkeiten besprochen und erste Einblicke in Strukturen und Planungen von Sportstunden gegeben. Ab 18. Oktober beginnt dann das zielgruppenübergreifende Aufbaumodul mit Blended-Learning-Einheiten. Die Besonderheit bei dieser Form der ÜL-C-Ausbildung besteht darin, dass einige Lerneinheiten online stattfinden.
Diese Ausbildung wendet sich an diejenigen, die sowohl Kinder- bzw. Jugendgruppen als auch Erwachsene sportlich betreuen und sich nicht auf eine Altersgruppe festlegen wollen. Die Inhalte werden mit Hilfe vielfältiger Methoden vermittelt, die ihrerseits wiederum Anregung bieten, den Übungsbetrieb im Verein abwechslungsreich zu gestalten. Ansatzpunkt dieser Ausbildung ist der eigene Erfahrungsschatz. Dazu werden die Sichtweisen, Einstellungen, Haltungen der Teilnehmenden herangezogen. Zudem wird das Leiten von Gruppen in immer wieder neuen Lernsequenzen geübt und reflektiert. Nähere Informationen beim Sportbund Remscheid oder unter https://www.sportbildungswerk-nrw.de/wuppertal/qualifizierung/.

Ökumenische Initiative Lüttringhausen & F(l)air-Weltladen-Lüttringhausen / Afrika entdecken: „Wir müssen etwas für die afrikanischen Länder tun, wenn wir Fluchtursachen bekämpfen wollen.“ Das ist übereinstimmende Meinung – zu Recht, aber zu oft nur beschworen. Längst tun viele Afrikanerinnen und Afrikaner etwas für sich selbst und produzieren ausgezeichneten Kaffee und Kakao auf ökologische Weise. Darauf macht der F(l)air-Weltladen-Lüttringhausen aufmerksam und verweist auf eine Initiative, Afrika auch im Fairen Handel nicht zu übersehen. In afrikanischem Design sind würzige Kaffees erschienen – nur in Welt- und Bioläden zu bekommen, z.B. aus dem ehemaligen Königreich Ankole in Uganda. Es ist zum Namensgeber einer erfolgreichen Kooperative geworden, von denen viele Mitglieder Frauen sind. Keine Selbstverständlichkeit in Afrika. Die würzigen Kaffeemischungen werden im schonenden Langzeitverfahren geröstet, um alle Geschmacksnuancen zur Geltung zu bringen.
Ein anderes Beispiel: Auf der westafrikanischen Insel São Tomé gedeiht Kakao von ausgezeichneter Qualität. Im feuchtheißen Tropenklima entfalten die Bohnen einen Aromareichtum, der den Schokoladen einen besonderen Charakter verleiht. Durch eigene Fermentations- und Trocknungsanlagen sind die Kleinbauern frei von Zwischenhändlern und haben die Qualität ihres Kakaos selbst in der Hand. Über den Fairen Handel erzielen sie angemessene Preise und erhalten eine Fair-Trade-Prämie, die Investitionen in Bildung und bessere Lebensbedingungen möglich macht.
Welche Konsequenzen es hat, solche Entwicklungen zu fördern, indem man sich aktiv für sie interessiert, ist derzeit in Äthiopien zu beobachten. Der neue Ministerpräsident Abiy Ahmed ist zwar der Regierungspartei, die seit fast 30 Jahren herrscht, treu ergeben, aber er scheint das Land politisch öffnen zu wollen. Er stammt aus der Region Oromia, aus der seit vielen Jahren ein ein berühmter Kaffee im Fairen Handel angeboten wird.

Familienzentrum Lüttringhausen / Zweiter Lütterkuser Kreativmarkt. Das Familienzentrum Lüttringhausen lädt bereits zum zweiten Mal zu einem bunten Kreativmarkt ein.  Er findet am Sonntag, 11. November, im Kinder- und Jugendzentrum „Die Schlawiner“, Klausen 22, statt. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr können Gäste Selbsthergestelltes kaufen und Workshops mitmachen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Interessierte, die gerne einen Stand oder Workshop anbieten möchten, können sich bis zum  2. November anmelden. Weitere Informationen und das Anmeldeformular können der Website www.dieschlawiner.de/aktuelles entnommen werden.

Bergisches Museum Schloss Burg an der Wupper / Irischer Abend mit Whiskyverkostung und Live-Musik. Gut, im Mittelalter hat man wohl eher Bier als Whisky verköstigt, aber Schloss Burg kann eben auch mehr als nur Mittelalter! Lassen Sie sich  am Mittwoch, 3. September, ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)  in gemütlicher Runde und außergewöhnlicher Atmosphäre in die Welt des Whiskys entführen. Lernen Sie die Geschichte, Vielfalt und vor allem den Geschmack irischer und schottischer Whiskys kennen und erfahren Sie mehr über die Herstellung eines Single Malt Whiskys.
Durch diese Veranstaltung führt Sie der Whiskyenthusiast und Kenner Mike Müller, der mit der Saxobar in Remscheid eine der besten deutschen Whisky Bars führte und heute als Independent Bottler mit der Marke "Best Dram- Finest Whisky Flavours" die Szene mit ausgefallenen und raren Whiskyabfüllungen versorgt. Genießen Sie zwischen den Verkostungen ein fein abgestimmtes Drei-Gänge-Menü und lauschen Sie der irischen Band „Fragile Matt“, die während des Essens die passende musikalische Untermalung bietet. Ein perfekter Abend für alle Whiskyliebhaber und solche, die es werden wollen...

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) / Neues Frauenhaus Remscheid. In diesem Frühjahr haben die Bauarbeiten für das neue Frauenhaus in Remscheid begonnen. Das neue Haus soll im 2. Halbjahr 2019 fertiggestellt werden. Als eines der ersten Frauenhäuser in Nordrhein-Westfalen wird es behindertengerecht errichtet und kann somit auch Frauen mit körperlichen Beeinträchtigungen aufnehmen. Der behindertengerechte Bau wird durch die Stiftung „Aktion Mensch“, den Meister-Gerhard-Fonds des Erzbistums sowie die Stiftung Wohlfahrtspflege gefördert. Durch den Neubau des Frauenhauses verfügt die Einrichtung künftig zusätzlich auch für die Kinder über ausreichend Flächen, damit diese in der für sie besonderen Situation zur Ruhe zu kommen können.
Seit Oktober 2017 berät der SkF e.V. Bergisch Land in der Fachberatungsstelle Indigo am Standort Remscheid Frauen ab 16 Jahren, die von verschiedenen Formen der Gewalt – vor allem sexualisierter Gewalt – betroffen sind. Direkte Hilfe leisten die Fachmitarbeiterinnen mit akuter Krisenintervention, Stabilisierungsmaßnahmen, Unterstützung bei der Suche nach TherapeutInnen/RechtsanwältInnen und Begleitung zur Anzeigenerstattung und Vorbereitung auf die Gerichtsverhandlung. Die Beratung/Betreuung findet in Einzelgesprächen und Gruppenangeboten statt. Informationen & Kontakt: Frauenberatung, Ansprechpartnerinnen: Nicole Potenza & Shari Wolf, Telefon: 02191 69660-28, -15. E-Mail: nicole.potenza@skf-bergischland.de">nicole.potenza@skf-bergischland.de, shari.wolf@skf-bergischland.de">shari.wolf@skf-bergischland.de.

AWO-Ortsverein Lennep - Lüttringhausen / Kegeltreff am Hasenberg. Viele, viele Jahre trafen sich die Kegelbrüder und Kegelschwestern der Arbeiterwohlfahrt Lennep / Lüttringhausen in der Gaststätte „Bergische Stuben“ an der Rader Straße / Ecke Ringstraße. Nachdem diese Gaststätte vor einigen Monaten geschlossen hat, hat der Kegeltreff der AWO eine neue Heimat gefunden. Künftig findet der Kegeltreff der AWO Lennep / Lüttringhausen alle vier Wochen dienstags in der Gaststätte „Zum Hasenberg“, Hasenberger Weg 53, statt. Gekegelt wird von 17 bis 19 Uhr. (Kontakt: Jürgen Heuser (Tel. RS 662626). Die Termine im Überblick: 31.7., 28.8., 25.9., 23.10., 20.11. und 18.12

AWO Lennep- Lüttringhausen / Alleinerziehend - aber nicht allein! Unter dem Motto „Alleinerziehend – aber nicht allein!“ treffen sich unter dem Dach der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Mollplatz 3 in Lennep einmal im Monat alleinerziehende Mütter und Väter. „Gemeinsam bei einem Kaffee ein Netzwerk schaffen, Ausflüge organisieren & Referenten einzuladen ist unser Ziel,“ sagt Rosana Barcala, eine der beiden Initiatorinnen dieses Angebots. Das Haus am Mollplatz bietet nahezu ideale Voraussetzungen für ein solches Netzwerk: es verfügt über eine große Küche im Erdgeschoss sowie ein großes wie gut ausgestattetes Spielzimmer für Kinder. Die Treffen finden jeweils am 2. Freitag im Monat um 15 Uhr statt. Die Treffen in 2018 werden sein: 13.7. // 14.9. // 12.10. // 9.11. // 14.12. Interessiere können sich unter Anmeldung@AWO-Lennep-Luettringhausen.de">Anmeldung@AWO-Lennep-Luettringhausen.de melden

Remscheider SV / Jugend-Sportprogramm für die Ferien. Bald stehen die großen Schul- und Sommerferien vor der Tür. Der Remscheider SV hat für diese Zeit traditionell wieder ein abwechslungsreiches Jugend-Sportprogramm auf die Beine gestellt. Dieses abwechslungsreiche Ferienprogramm richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zwölf Jahren.  Neben der allgemeinen Betreuung und Beaufsichtigung von 10 bis 16 Uhr (bei Bedarf auch ab 8 Uhr morgens möglich!) werden die Teilnehmer von unseren lizenzierten Trainern mit einem bunten Unterhaltungsprogramm bei bester Laune gehalten. Neben den klassischen Ballsportarten sind z. B. auch Sportkegeln, Badminton, Hip-Hop, Zumba, Tennis, Parcour und Abenteuersport im Angebot. Mittags erhalten die Teilnehmer zur Stärkung natürlich auch ein leckeres Mittagessen vom RSV.  Das Programm startet am 16. Juli, kann für eine Woche oder mehrere Wochen gebucht werden. Die letzte Betreuungswoche ist dann vom 20. bis 24. August. Anmeldungen und weitere Informationen sind unter E-Mail info@remscheider-sv.de">info@remscheider-sv.de oder Tel. RS 77977 ab sofort möglich. (Peter Brinkmann)

SPD-Unterbezirk Remscheid / Fahrt ins Münsterland. Nach einem Jahr Pause werden wir 2018 wieder unsere "Sommerfahrt" starten. Los geht es am Samstag, 21. Juli, 10 Uhr am Stadttheater Remscheid (10.15 Uhr Bahnhof Lennep, 10.30 Uhr Rathaus Lüttringhausen) mit einem Bus Richtung Münster. Dort starten wir erst einmal mit Freizeit, danach beginnt um 13.15 Uhr eine spielerische Stadterkundung, bei der Bemerkenswertes und Merkwürdiges aus der Geschichte Münsters zu erfahren ist, darunter auch Anekdoten aus mehr als zehn Jahren „Tatort Münster“, eine Spurensuche für Krimi- und Tatort-Münster-Fans mit Humor und Rätsellust! Es wird empfohlen Schreibutensilien zur Krimitour mitzubringen. Gegen 16.30 Uhr startet der Bus Richtung Schöppingen um dort um 17.30 Uhr an einer "Schnupperführung" in der Feinbrennerei Sasse teilzunehmen. Um 19.30 Uhr ist der  Ausklang des Tages auf dem Gutshof Schulze-Althoff beim zünftigen Grillen. Der Hof mit seiner Hofkapelle von 1701 kann auch besichtigt werden! Um 22 Uhr geht es mit dem Bus zurück nach Remscheid.

Remscheider Sportjugend / Sommerferienaktion. Am 24. und 25. Juli heißt es wieder Spiel, Spaß und gute Laune auf dem Jahnplatz in Lüttringhausen.  Freut euch auf ein aktives und sportliches Programm.  Für die Sommerspieleaktion „Hasenberg“ am 7. und 8. August sowie die Aktion „Rosenhügel“ am 23. August stellt die Remscheider Sportjugend wieder eine gemischte Auswahl an Spielmaterial zur Verfügung. Wir freuen uns auf Euch!

AWO Lennep- Lüttringhausen / Geselligkeit geht durch den Magen.  Bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Lennep wieder hin und wieder auch gekocht, und dabei sind neue Gesichter gerne gesehen. Nicht nur die Liebe geht durch den Magen, sondern auch die Geselligkeit. Aus diesem Grund laden die ehemalige Vorsitzende der AWO Lennep / Lüttringhausen, Marliese Sieper, und ihre Mitstreiterinnen Barbara Loprestini und Elke Gareis seit April diesen Jahres an jedem ersten Freitag im Monat um 13.30 Uhr zum gemeinsamen Kochen in den Stadtteiltreff der AWO in Lennep, Mollplatz 3, ein. Gekocht wird in Gemeinschaft und international. Das bedeutet, dass jeden Monat ein anderes Land an die Reihe kommt ist. Diesmal soll es eine bergische Gemüsesuppe und ein albanisches Essen sein. An dem Kochkurs nehmen auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutschkurses für Flüchtlinge teilnehmen, der seit September 2016 unter dem Dach der AWO am Mollplatz stattfindet. Anmeldungen sind erwünscht unter Tel RS 662626. Kosten entstehen keine. Die der nächste  Kochkurs-Termin ist der 3.  August Die nächsten Termine im Überblick: 7.9., 5.10., 2.11. und 7.12.

Gründungsberatung. Die Gründerschmiede bietet in Kooperation mit dem STARTERCENTER NRW Wuppertal-Solingen-Remscheid und der Stadt Remscheid am 15. August von 11bis 17 Uhr wieder die Möglichkeit der Gründungsberatung vor Ort in der ErlebBar an der Hindenburgstraße in Remscheid an.

Schule für Musik, Tanz und Theater / Rotationstheater, Jugendkunstschule Lennep e.V. / Bandprojekt-Woche mit Tomas Torres. In der letzten Woche der Sommerferien (Montag, 20.August, bis Freitag, 24.August, jeweils 11 bis 17 Uhr) bietet die Schule für Musik, Tanz und Theater eine Bandprojektwoche für Jugendliche ab 14 Jahren an. Sie beinhaltet ganz elementaren Dingen wie z.B.:, „Wie sollte eine Probe organisiert werden, um die erwünschten Musikalischen Zielsetzungen zu erreichen?“ bis hin zu „Wie kann man auf der Bühne ein Konzert gestalten?“ Zudem werden musikalische Elemente wie „Arrangements eigener Songs“ (Allgemeine Musik- und Harmonielehre) , Allgemeine Technikweisen  (Ton, Schallwelle, Frequenzen der Instrumente), und „Werbe Elemente“ besprochen und erprobt . Am Ende der Woche haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die neu erworbenen Kenntnisse allen Freunden und Fans auf der Bühne des Rotationstheaters zu zeigen, in dem abschließend ein gemeinsames Konzert aufgeführt wird. Zu dem Ferienprojekt können sich anmelden: bereits bestehende Bands, die von einem erfahrenen Musikpädagogen gecoacht werden wollen, und Jugendliche ab 14 Jahren, die gerne mit anderen zusammen eine Band gründen möchten. Voraussetzungen für eine Teilnahme sind Grundkenntnisse auf einem der folgenden Instrumente: E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Saxophon, Keyboard/Klavier. Darüber hinaus sind in dem Projekt auch Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen. Kursleitung: Tomas Torres (Band-Coach u.a. von „Apex“ und „Syvation“). Kostenbeitrag: 99 €. Infos und Anmeldung unter Tel. RS 661422 oder E-Mail rotationstheater.rs@t-online.de">rotationstheater.rs@t-online.de. (David Schmidt)

Erzbistum Köln /Basiskurs Orgel bzw. Chorleitung. Zu Beginn des neuen Schuljahres (August) wird das Erzbistum Köln auch in diesem Jahr wieder die Basiskurse Chorleitung und Orgel anbieten. In Zusammenarbeit mit den dafür beauftragten Kirchenmusikern wird es Interessenten ermöglicht, einen ersten Kontakt zur Kirchenmusik zu finden. Zwischen September 2018 und Juli 2019 erhalten die Teilnehmer entweder 20 Einzelstunden Orgelunterricht oder lernen in fünf Einzelstunden und 20 Hospitation bei Chören die einfachsten Grundkenntnisse der Chorleitung. Zum Basiskurs gehören außerdem noch ein Einführungsnachmittag (Samstag) und ein Studienseminar (von Freitagabend bis Samstagabend). Hier stehen neben gemeinsamem Singen und Gottesdienst-Feiern die Einführungen in die Theorie der Kirchenmusik auf dem Programm.
Insbesondere für die Orgelausbildung sind Fertigkeiten im Klavierspiel erforderlich. Bei einem ersten Kontaktgespräch mit Regionalkantor Dieter Leibold, Tel. RS 4649511, kann all dies geklärt werden. Die Anmeldung über den Regionalkantor muss bis zum 1. Juli 2018 erfolgt sein. Die Teilnehmer zahlen für den Basiskurs einen pauschalen Kostenbeitrag in Höhe von 250 Euro. Informationen erhalten Interessenten auch bei der Stabsstelle Kirchenmusik im Erzbistum Köln (Tel. 0221/1642-1166, E-Mail michael.koll@erzbistum-koeln.de) und im Internet (www.kirchenmusik-im-erzbistum-koeln.de).

SPD Remscheid / Stadtpark-Pokal-2018: Am Samstag, 11. August, wird das vierte Pokalturnier der Remscheider SPD für Fußball-Hobbymannschaften stattfinden. Gespielt wird auf der Sportanlage "Deutsche Eiche" am Stadtpark auf Fußball-Kleinfeldern. Jedes Team besteht aus fünf Feldspielern und einem Torwart. Auswechselspieler sind möglich - gemischte Teams (Männer & Frauen) erwünscht. Gespielt wird von 10 bis 17 Uhr. Anmeldungen sind unter Anmeldung@Stadtpark-Pokal.de möglich. Anmeldegebühren gibt es keine.

Schule für Musik, Tanz und Theater, Jugendkunstschule Lennep e.V. / Sommer-Theater-Projektwoche. Von Montag, 13., bis Freitag, 17. August, jeweils von 10 bis 16 Uhr, können Zwölf- 16-jährige im Lenneper Rotationstheater, Kölner Straße 2c, an einer Projektwoche für Schauspiel/Theater teilnehmen Die Leitung hat der Theaterpädagogen Oliver Scheemann (Actor´s Studio NRW). Dabei geht es um das Kennenlernen und Anwenden der verschiedenen Techniken des Schauspielberufs. Den eigenen Körper und seine Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken – Bewegung, Atem, Stimme als Grundlage szenischen Ausdrucks; Bewegungsimprovisation, spielerischer Umgang mit Stimme und Sprache; Partnerübungen, Sensibilisierung der Eigen- und Fremdwahrnehmung, Abbau von etwaigen Hemmpotenzialen, wie z. B. Lampenfieber. Schließlich werden Übungen zur Entwicklung der eigenen Phantasie und Spontaneität spaßorientiert umgesetzt. Spannungsreiche, dramatische Situationen werden erfunden und auf der Grundlage der Improvisation in Szene gesetzt. Infos u. Anmeldung unter Tel. RS 661422 bzw. E-mail rotationstheater.rs@t-online.de.n">rotationstheater.rs@t-online.de.n (David Schmidt)

Wirtschaftsjunioren Remscheid / Ehrung der Bankvorstände. Im Rahmen der monatlichen Hauptveranstaltung der Wirtschaftsjunioren Remscheid wurden sowohl die Sparkasse Remscheid als auch die Volksbank im Bergischen Land mit der Landesehrung als der höchsten Auszeichnung des Landesverbandes der Wirtschaftsjunioren Nordrhein-Westfalen für ihr besonderes und herausragendes Engagement für die Wirtschaftsjunioren Remscheid ausgezeichnet. Die Landesehrung der Wirtschaftsjunioren NRW kann an Personen und Institutionen verliehen werden, die sich auf nordrhein-westfälischer Kreis- oder Landesebene durch herausragendes Engagement für die Arbeit der Wirtschaftsjunioren eingesetzt haben. „Herausragendes Engagement beschreibt den Einsatz der beiden nun ausgezeichneten Preisträger sehr zutreffend“, so Carina Bürgel, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Remscheid. „Viele der erfolgreichen Projekte der Wirtschaftsjunioren Remscheid wären ohne die Unterstützung und Förderung der beiden Preisträger nicht denkbar gewesen“, so Bürgel weiter. (Pressemitteilung)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!