Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

Eine herzliche Bitte an alle Vereine und Institutionen,
die diese Rubrik nutzen.

Vergessen Sie zum Datum Ihrer Veranstaltung bitte nicht den Tag. Also nicht “am 31. März”, sondern “am Sonntag, 31. März”. Die Leserinnen und Leser des Waterbölles, die sich für Ihre Veranstaltung interessieren, werden es Ihnen danken. Die Jahrszahl können sie dafür gerne weglassen, es sei denn, der Termin wäre erst nach dem 31. Dezember. ;-)

Förderverein WohnQuartier Hohenhagen e.V. / Hohenhagener Plauderei. Der Förderverein-Wohnquartier Hohenhagen e.V. lädt für den 19. Februar von 18 - 21 Uhr ins Gemeindezentrum Esche an der Eschenstraße wieder zur Hohenhagener Plauderei ein. Dabei sollen alle Hohenhagener Gelegenheit haben, Probleme in Ihrem Stadtteil mitzuteilen und mit den Vereinsmitgliedern mögliche Verbesserungsvorschläge zu diskutieren. Kleine Speisen und Getränke zu moderaten Preisen werden angeboten. Der Verein freut sich über jeden Besucher. Die Hohenhagener Plauderei findet jeden 3. Mittwoch  im Monat statt. (Eberhard Schulze)

Bilderbuchkino in der Stadtteilbibliothek Lennep. Am Mittwoch, 19. Februar, startet um 15 Uhr das beliebte Bilderbuchkino für Kinder ab drei Jahren in der Stadtteilbibliothek Lennep, Berliner Straße 9. Zu sehen ist dann „Karneval im Zoo“ von Sophie Schoenwald Affen, Nilpferde, Zebras - alle haben sich verkleidet und haben neue Namen. Sie heißen jetzt Schweinhorn, Elefummel oder Girafant. Aber wer ist nun wer? Zoodirektor Ungestüm steht vor einem Rätsel und bittet seinen Freund Ignaz Pfefferminz Igel um Hilfe. Eine Geschichte zum Mitraten mit vielen lustigen Bilder und Wortspielereien! Der Eintritt ist frei.

Schule für Musik, Tanz und Theater / Rotationstheater / Ins Labyrinth der Radierkunst einsteigen. Der Maler und Grafiker Clemens Hillebrand, bekannt durch Wand- und Deckenmalereien sowie Glasfenstergestaltungen in öffentlichen Räumen, hat sich durch Illustrationen und viele Grafikprojekte jahrelang intensiv mit der Kunst der Radierung beschäftigt. In seinem Atelier in Köln unterrichtet er seit vielen Jahren Schülerinnen und Schüler, aber auch Grafik-Studenten in der Radierkunst. Und in den Räumen der „Rotation“ in Lennep gibt er sein Wissen an interessierte Jugendliche (ab 14 Jahre) und Erwachsene weiter am Samstag, 29. Februar, von 10 bis 14 Uhr. Der vierstündige Kurs  kostet 40 € zzgl. Material 15 €. Anmeldung: Kölner Straße 2c, Tel. RS 661422, Fax RS 63600, E-Mail rotationstheater.rs@t-online.de">rotationstheater.rs@t-online.de.

Kurzmeldungen zu späteren Terminen siehe nächste Seite:

Kath. Kirchengemeinde St. Bonaventura und Heilig Kreuz /  Karnevalskonzert mit Grinsipal, Witzflöte & Co. Am Karnevalssonntag, 23. Februar, findet um 17 Uhr in der Kirche Heilig Kreuz in Lüttringhausen das 14. Karnevalsorgelkonzert "mit Grinsipal, Witzflöte & Co" statt. Auch in diesem Jahr wird es wieder ein buntes Programm zum Zuhören, Mitschunkeln und Mitsingen geben. Auf dem Programm stehen Walzer von Strauss, Märsche wie "Alte Kameraden", aber auch Musik aus der Oper "Aida" und das schon zur Tradition gewordene Potpourri der Erkennungsmelodien der Kölner Traditionkorps, alles von Peter Bonzelet, Musikdirektor FDC, für Orgel arrangiert. Auch die abschließende Orgelimprovisation mit Themen aus dem Publikum darf nicht fehlen. Bonzelet: „Ganz besonders freue ich mich, dass in diesem Jahr der Männerchor "Germania" Remscheid dabei ist, dessen Chorleiter ich ja seit knapp einem Jahr sein darf.“ Der Eintritt ist wie immer frei(willig).

Ökumenische Initiative Lüttringhausen e.V. / 43. Literaturcafé zum Thema Antisemitismus m F(l)air-Weltladen-Lüttringhausen am Montag, 23. März, um 16 Uhr. »Dunkles Gold« von Mirjam Pressler ist ein aufwühlender Roman von großer Wahrhaftigkeit über jüdische Identität und Antisemitismus, Liebe und Hoffnung. Referent: Johannes Haun

Histamin Intoleranz Gruppe Bergischland. Die Termine ändern sich. Die Treffen sind künftig am 3. Dienstag jeden zweiten Monats, konkret am 26. Februar, 22.April, 24. Juni, Juli + August ist Sommerpause, 23.September und 25. November, jeweils um 19 Uhr immer im Seniorenzentrum Wiedenhof, Wiedenhofstr. 7/Ecke Erholungstraße. (Barbara Bontemps, www.histamin-bergischland.de).

Schule für Musik, Tanz und Theater / Rotationstheater / Jugendkunstschule Lennep e.V. / „Musik macht schlau“ mit Prof. Dieter Kreidler. Am Samstag, 29. Februar, ab 17 Uhr referiert in der „Rotation“ Kölner Str. 6, in Lennep Dieter Kreidler, emeritierter Professor für Gitarre und bis 2009 Dekan an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln, Standort Wuppertal, er seit 1995 in Remscheid-Lennep lebt, über die Wirkung von Musik auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Ausgehend von den zentralen Erkenntnissen der „Bastian-Studie“, schlägt der Referent den Bogen von Erkenntnissen der Hirn- und Lernforschung hin zur allgemeinen gesellschaftlichen Bedeutung des Musizierens in Schule, Familie und Musikverein. (David Schmidt)

Remscheid Tolerant / Ideenmesse. Zum Auftakt der Internationalen Wochen gegen Rassismus in Remscheid  veranstaltet REMSCHEID TOLERANT am Freitag, 13.März, von 15 bis 200 Uhr eine Ideenmesse zur Antirassismusarbeit im Vaßbendersaal der Ev. Stadtkirchengemeinde. Die Ökumenische Initiative Lüttringhausen e.V. ist beteiligt.

Interkulturelle Leserreihe / Ijoma Mangold liest aus „Das deutsche Krokodil“. Am Mittwoch, 18. März, um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) liest , Ijoma Mangold  in der Zentralbibliothek, Scharffstr. 4-6, aus „Das deutsche Krokodil“. Moderation Dr. Jutta Höfel und Wolfgang Luge, Musik Kareem Ghali (Gitarre). Schirmherrschaft Oberbürgermeister Burkhardt Mast-Weisz. Eintritt frei.
Ijoma Alexander Mangold, so lautet sein vollständiger Name; hat dunkle Haut, dunkle Locken. In den siebziger Jahren wuchs er in Heidelberg auf. Seine Mutter stammte aus Schlesien, sein Vater aus Nigeria. Er kam nach Deutschland, um sich zum Facharzt für Kinderchirurgie ausbilden zu lassen. Weil es so verabredet war, ging er nach kurzer Zeit nach Afrika zurück und gründete dort eine neue Familie. Erst zweiundzwanzig Jahre später meldete er sich wieder.
Ijoma Mangold, heute einer unserer besten Literaturkritiker, erinnert sich an seine Kindheits- und Jugendjahre. Wie wuchs man als «Mischlingskind» und «Mulatte» in der Bundesrepublik auf? Wie geht man um mit einem abwesenden Vater? Wie verhalten sich Rasse und Klasse zueinander? Und womit fällt man in Deutschland mehr aus dem Rahmen, mit einer dunklen Haut oder mit einer Leidenschaft für Thomas Mann und Richard Wagner?

Schlossbauverein Burg a. d. Wupper e.V. / Streichquartett „La Finesse“. Zum ersten Mal bei uns im Rittersaal sind am 19. März, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) „La Finesse“, ein Streichquartett, bestehend aus vier bezaubernden Damen ( Promovideo La Finesse).Sie nehmen das Publikum mit auf eine „Magische Reise“. Das Repertoire, die Magie, die Musik - alles dazu angetan, zauberhaft zu reisen, nicht nur durch die Welt des Films. Wo endet die Wirklichkeit? Wo beginnt die Fantasie? Diesen Fragen stellt sich das Streichquartett versteht es, nicht nur den Zauber der Musik sprechen zu lassen.
Beeindruckend sind die Arrangements, einfallsreich die Darbietungen der Streicherinnen. Das Quartett versteht es Emotionen hervorzurufen und die Seele zu berühren. Mit Charme, Können und beeindruckender Livepräsenz begeistern „La Finesse“ Liebhaber von Klassik, Filmmusik und Pop. Tickets zum Preis von 23 Euro gibt es direkt an der Museumskasse oder unter Solingen-Live.de. (Nadine Neuschäfer)

Familienbücherei St. Josef / 4. Bergischer Nachmittag. „Entdecken die Welt“ heißt es am Sonntag, 22. März, ab 15 Uhr im Pfarrzentrum St. Jose. Im Angebot: Kottenbuttern, Heiße Waffeln mit Kirchen % Sahne oder Milchreis mit Zimt/&´/Zucker, aber auch Dönekens, Remschedder Platt, das Bergische Heimatlied und vieles mehr.

Ambulantes Hospiz Remscheid / Wanderung. Die nächste etwa zweieinhalbstündige Wanderung beginnt am 28.März  um 11 Uhr auf dem Parkplatz vor dem BAB Hotel an der Remscheider Talsperre. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Tel. RS 464705.

NABU Remscheid / Krötensammeln im Eschbachtal. Im März/April unterstützt der NABU-Remscheid den RBN Wermelskirchen bei der Kontrolle eines Krötenzauns im Eschbachtal. Jedes Frühjahr wird je nach Witterung im März ein Krötenzaun aufgebaut und dann so lange betreut, bis die Amphibien durchgewandert sind. Bei der Betreuung werden die Tiere täglich morgens oder abends aus den hinterm Zaun eingegrabenen Eimern geholt bzw. von der Straße gesammelt und in Sammel-Eimern sicher in den Teich auf der anderen Straßenseite getragen. Wer Interesse hat ein bisschen mitzuhelfen, ist herzlich willkommen. Wer möchte, kann auch in die bestehende Whats-App-Gruppe aufgenommen werden. Unverbindliche Informationen: Anja Greins, 0163/3769442 (NABU Remscheid).

Kompetenzzentrum Frau und Beruf im Bergischen Städtedreieck / Neues Programm "Erfolgreich mit Frauen in Führung". Um Unternehmen bei der Akquise und Förderung von Frauen in Führungspositionen zu unterstützen, startet im April der erste von drei Workshops, in denen passgenaue Lösungen für die jeweilige Organisation entwickelt werden. Das Programm richtet sich vor allem an Personalverantwortliche. Geleitet werden die Workshops von Nicola-Hesse, Personal- und Organisationsberaterin. Themenschwerpunkte sind attraktive Arbeitsbedingungen | 2. April 2020, systematische Karriereentwicklung | 27. Mai 2020 und zielgerichtetes Personalmarketing | 27. August 2020 (Refresher | 27. Januar 2021). Anmeldeformular unter https://bit.ly/38Mc3J6.

NABU Remscheid / Vogelexkursion in Bergisch Born. Bei dieser kostenfreien Exkursion am Samstag, 4. April, 7 bis 10 Uhr, erkunden wir einen Wald- und Grünlandkomplex zwischen Wermelskirchen und Remscheid bei Bergisch Born. Vor dem Laubaustrieb der Bäume sind vor allem die Spechte aktiv und gut zu beobachten, und auch sonst erblühen die Frühlingsgefühle unserer gefiederten Freunde in einem herrlichen Gesangskonzert. Mit einem Spektiv werden auch die Grünlandflächen inspiziert. Die Exkursion ist auch für Einsteiger geeignet. Falls vorhanden: Ferngläser mitbringen. Treffpunkt: Parkplatz Ecke Albert-Einstein-Straße/Buchholzen, Wermelskirchen. Leitung: Anja Greins, 0163/3769442.

NABU Remscheid / Botanisch-Kulinarische Wanderung durch Westhausen. Magerweiden mit Margeriten und rotem Höhenvieh, artenreiche, extensiv genutzte Wiesen, kleine Obstbestände, naturnahe Waldbestände sowie bergisches Fachwerk - der Weiler Westhausen hat einiges zu bieten, floristisch wie auch kulinarisch. Vieles, was uns am Wegesrand blüht ist essbar. Dieser Aspekt bildet den Schwerpunkt der „After-work-Wanderung" - mit einer kleinen wilden Kostprobe. Treffpunkt am Mittwoch, 8. April, um 17.15 Uhr ist die Bushaltestelle Untenwesthausen (Linie 654), Nähe Ecke Westhauser Straße/Westhausen. Leitung: Pia Kambergs (BSMW). Die Exkursion ist kostenfrei, eine kleine Spende als Lebensmittelumlage erwünscht. Anmeldung erforderlich unter Tel. 0212/2542727 oder www.bsmw.de/veranstaltungen.

Ev. Kirchengemeinde Lennep / Neues Jugendchorprojekt. Das diesjährige Jugendchorprojekt für Jugendliche ab 12 Jahre steht unter dem Motto "Mamma Mia". Am 10. Mai soll das Konzert stattfinden mit Titeln aus "Mamma Mia", aber auch "Bohemian Rhapsody", "Father and Son", "Because of you" und vielen andere mehr; alles passend zum Muttertag. Morgens werden wir Teile des Programms bereits als Teaser im Rahmen der Konfirmation im Gottesdienst vorstellen. Abends ist dann das Konzert. Die Proben dazu erstrecken sich als Projekt über fünf Wochenende, beginnend mit dem 17. April. Hae Min Geßner übernimmt wieder das professionelle Vocal Coaching! Die Proben sollen jeweils freitags abends 17 Uhr, samstags um 11 Uhr und sonntags um 14 Uhr beginnen. Die Teilnahmegebühr beträgt einmalig 20 Euro. Anmeldung bei Johannes Geßner, Tel. RS 5608310.

NABU Remscheid / Pflegeeinsatz im Naturschutzgebiet Heintjeshammer. Zum Erhalt des bedeutsamen Kulturlandschaftsrelikts mit wertvollen Pflanzen- und Tierbeständen am Heintjeshammer sind regelmäßige Pflegearbeiten notwendig, die z.B. die Teilmahd von Flächen und die Kontrolle des Gehölzaufwuchses umfassen. Bitte wasserfestes Schuhwerk mitbringen. Treffpunkt am Samstag, 20. Juni,10 Uhr, ist der Parkplatz in der Kurve Heintjeshammer an der L 408 im Eschbachtal. Leitung: Moritz Schulze 0175/8050616.

Verkaufsoffene Sonntage 2020 in Lüttringhausen. Mit Mehrheit beschloss der Rat der Stadt gestern eine Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen in Remscheid-Lüttringhausen am Sonntag, 27. September 2020, (Herbst-Bauernmarkt“) und am Sonntag, 29. November 2020, („Lüttringhauser Weihnachtsmarkt). Der Verein Marketingrat Lüttringhausen e.V. hatte den verkaufsoffenen Sonntag am 27.9.beschlossen, der Heimatbund Lüttringhausen e.V. den am 29.11.

Paritätischer Wohlfahrtsverband Remscheid / Krankenkassenförderung in der Selbsthilfe. In den Räumlichkeiten der „Tagesklinik Stiftung Tannenhof“ fand ein Workshop zum Thema Änderungen im Rahmen der Selbsthilfeförderung statt. Bei der vom Selbsthilfe-Büro Remscheid organisierten Informationsveranstaltung referierte Roland Kakies von der AOK Rheinland/Hamburg, Geschäftsstelle Remscheid, über die wesentlichen Änderungen ab 2020 und beantwortete die Fragen der zahlreichenden Anwesenden. Die gesetzlichen Krankenkassen fördern die Aktivitäten der Selbsthilfegruppen und a. mit finanziellen Mitteln. Ab 2020 gibt es eine Neuregelung der Mittel. Unterstützung bei der Antragsstellung erhalten die Selbsthilfegruppen im Selbsthilfe-Büro Remscheid. Auch werden dort Interessierte an die bestehenden 40 Selbsthilfegruppen in Remscheid weitervermittelt (Tel. RS 292071, E-Mail selbsthilfe-remscheid@paritaet-nrw.org Sprechzeit montags 9 bis 12 Uhr).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Lenz am :

Vielen Dank, Frau Juric. Da bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis die Rathaus-Webcam auf der Adresse http://87.139.22.182/record/current.jpg wieder zu sehen ist.

Viola Juric am :

Unsere WebCam sendet wieder Bilder. Seit Ende letzter Woche ist sie unter diesem Link erreichbar: http://217.91.135.82/record/current.jpg

Ursula Wilberg am :

Das Kabarett „Geld.Macht.Angst“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von KAB (Katholischer Arbeitnehmerbund Remscheid), Katholikenrat Remscheid, Katholisches Bildungswerk Remscheid/Solingen/Wuppertal, Die Linke. Remscheid und SPD Remscheid. Diese Veranstaltergemeinschaft lädt jetzt zum vierten Mal gemeinsam ein. Karten gibt es bei den Veranstaltern und im WTT.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!