Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Institutionen berichten oder laden ein

Eine herzliche Bitte an
alle Vereine und Institutionen,
die diese Rubrik nutzen.

Vergessen Sie zum Datum Ihrer Veranstaltung bitte nicht den Tag. Also nicht “am 31. März”, sondern “am Sonntag, 31. März”. Die Leserinnen und Leser des Waterbölles, die sich für Ihre Veranstaltung interessieren, werden es Ihnen danken. Die Jahrszahl können sie dafür gerne weglassen, es sei denn, der Termin wäre erst nach dem 31. Dezember. ;-)

Öffnungszeiten am Gründonnerstag. Am Gründonnerstag, 18. April, sind die Agenturen für Arbeit in Remscheid, Solingen und Wuppertal sowie die Berufsinformationszentren in Solingen und Wuppertal und auch die Familienkasse Wuppertal bis 13 Uhr geöffnet. Das Jobcenter in Remscheid schließt um 12.30 Uhr für den Publikumsverkehr, danach ist der Zugang für terminierte Beratungsgespräche möglich. Folgende Servicenummern beiben am Gründonnerstag von 8 bis 18 Uhr erreichbar: Agentur für Arbeit, kostenlose Servicerufnummer für Arbeitnehmer 08004555500 bzw. für Arbeitgeber: 08004 555520, Familienkasse 08004 5555 30, Jobcenter Remscheid 02191/95180.

Im vorigen Jahr im „Rosengarten“

AWO Lennep-Lüttringhausen  & SPD Lennep /  Alle Jahre wieder. Bereits zum dritten Mal laden die Arbeiterwohlfahrt Lennep-Lüttringhausen und der SPD-Ortsverein Lennep zu einer gemeinsamen Ostereiersuche für Kinder ein. Diese findet statt am Samstag. 20. April, von 11 bis 13 Uhr im „Rosengarten“ an der Wupperstraße in Lennep. Wie in den vergangenen Jahren werden in mehreren Runden Plastik-Ostereier versteckt, die von den Kindern gesucht werden können. Für je drei gleichfarbige Eier gibt es am Stand ein kleines Präsent.
„Die Ostereiersuche hat sich bewährt – deshalb ist es selbstverständlich, dass wir sie auch dieses Jahr wieder anbieten“, so die Bezirksvertreterin Katharina Janotta, die vor zwei Jahren die Idee mit der Ostereiersuche hatte. Während die Kleinen auf die Suche nach Ostereiern gehen, können die Großen bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee auf ihren Nachwuchs warten. In diesem Jahr wird von Seiten der Veranstalter komplett auf Einwegbesteck und Einweggeschirr verzichtet. „Wir schleppen in diesem Jahr lieber Geschirr als blaue Müllsäcke!“ so der Vorsitzende der AWO Lennep / Lüttringhausen, Antonio Scarpino. Falls größere Gruppen an der Ostereiersuche teilnehmen möchten, würde er sich über einen Hinweis unter Tel. RS 662626 freuen.

Steffenshammer / Anschmieden. In diesem Jahr eröffnet der Steffenshammer  seine 11. Saison am Ostersamstag, 20. April, mit dem „Anschmieden“. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr schmieden an der Feldesse Martin Cramer-Backhausen und Bernd Schochow, und im Hammergebäude wird das bewährte Team um Dieter Orth und Fritz Halbach historische Schmiedetechnik vermitteln und zum Mitmachen einladen. Der Ausflug in die Vergangenheit lohnt sich. Lassen Sie sich das nicht entgehen! Wie immer ist auch für eine Stärkung in den Pausen gesorgt. Parkmöglichkeiten stehen bei Fa. Hermann Kemper, Gerstau 34 und auf dem Gelände ehemals Teppichknoten, Clemenshammer 34 sowie bei der Firma Wenesit AG, Clemenshammer 59a zur Verfügung. Das Steffenshammer – Team freut sich über Ihren Besuch und wünscht ein sonniges und angenehmes Osterfest.

SPD-Unterbezirk Remscheid / Ostersonntag zur Ostereiersuche in den Stadtpark. Bereits zum sechsten Mal laden die Remscheider Jusos (das sind die jungen SPD-Mitglieder) zu Ostern (diesmal zu Ostersonntag, 21. April, von 11 bis 13 Uhr) zur Ostereiersuche in den Stadtpark am Schützenplatz ein. Die Ostereiersuche findet statt auf der Fläche des Staudengartens unterhalb des großen Spielplatzes unterhalb des Schützenhauses. „In den vergangenen fünf Jahren haben wir schon alles erlebt: Sonne & Regen, Wind und Wetter - aber war eines immer vorhanden: der Spaß der Kinder. Deshalb laden wir in diesem Jahr wieder zur traditionellen Ostereiersuche ein und freuen uns auf viele, viele neugierige Kinder.“ so der Juso-Vorsitzende Burhan Türken.
Während die Kleinen sich auf der Suche nach Plastikostereiern begeben, die am Stand gegen Schokoladenhasen eingetauscht werden, können sich die Erwachsenen bei einem Stück Kuchen die Zeit vertreiben. Kosten entstehen keine - das Alter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf zwölf Jahre beschränkt. Die Kinder werden gebeten, Osterkörbe mitzubringen. Falls Gruppen teilnehmen möchten, ist eine kurze Information unter UB.Remscheid.NRW@spd.de erwünscht.

Kurzmeldungen zu späteren Terminen siehe nächste Seite:

Lennep Offensiv e.V. / Stammtisch mit dem Bezirksbürgermeister. Lennep Offensiv lädt herzlich ein zum nächsten Lenneper Stammtisch für Donnerstag, 25. April, um 19 Uhr in die Gaststätte „König von Preußen“, Alter Markt 2. Der Vorstand wird u.a. über die bevorstehende Röntgen-Classic am 11. Mai mit Vorabend-Veranstaltung auf dem Alter Markt berichten. Für Gewerbetreibende wie auch für Kunden wird das Thema „Heimatshoppen“ interessant sein, das von Lennep Offensiv gemeinsam mit der IHK vorangetrieben wird. Als Gast wird Bezirksbürgermeister Markus Kötter erwartet, der über aktuelle Entwicklungen in Lennep berichten und zu Fragen Stellung nehmen wird. Während der Veranstaltung wird Elisabeth Pfordt als Gründungsmitglied des Vereins und langjähriges Vorstandsmitglied für ihren unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz für Lennep und für Lennep Offensiv mit der goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Schlawiner gGmbH / Kurse zur Gesundheitsförderung. Ab Dienstag, 30. April, bieten die Schlawiner erneut Kurse für Wirbelsäulengymnastik mit Dipl. Sportlehrerin Katharina Tomaszek an. Schwerpunkte der Kurse sind Schulungen zu Haltung, Nacken und Rücken. Mit viel Spaß an der Bewegung vermittelt Katharina Tomaszek verschiedene Stabilisierungstechniken der Wirbelsäule. Die Kurse finden 12x dienstags von 18 bis 19 Uhr und von 19 bis 20 Uhr statt. Beide Kurse richten sich an Männer und Frauen. Veranstaltungsort ist das Stadtteil- und Jugendzentrum „Die Schlawiner“, Klausen 22.

Bergisches Museum Schloss Burg an der Wupper /Kinder-Hexenfest. Am 1. Mai von 10 bis 18 Uhr  tummeln sich auf Schloss Burg gleich zehn Hexen und laden zu einem spannenden Mitmachtag ein. Mit einem bunten und vielseitigen Programm kommt garantiert keine Langeweile auf… Es können Zauberstäbe und Hexenhüte gebastelt werden, damit schon einmal die Grundausstattung stimmt. Weiter geht es zum Hexenbesenbinden, um mit dem neuen Fluggerät in die Flugschule bei Hexe Arabella zu gehen. Hier gibt es am Ende schließlich einen Hexenbesen-Flugschein, sozusagen den Führerschein für’s Besenfliegen. Mit Drehorgelcomedy und Puppenanimation, Kinderschminken und Drachenschießen ist weiter für Unterhaltung gesorgt. Oder wie wäre es beim Mitmachtheater von Zauberhexe Nudeltraud mit Jonglage, Bauchreden und Puppenspiel mitzuwirken? Für ältere Kinder gibt es wieder einen Spuk-Krimi zu lösen, ein spannendes Mitmachabenteuer für mutige Detektive. Mut braucht man auch im Grusel-Gewusel, dem schaurig-schönen Mitmach-Gruselkabinett mit dunklen Gängen und kleinen Räumen. Und wer am Ende des Tages eine schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen möchte, der lässt sich noch flugs vom Hexenschnellzeichner portraitieren, der die Besucher als kleine Zauberer und Hexen zu Papier bringt. Auf dem Vorplatz laden Verpfleger mit gedrehten Kartoffeln, Würstchen, Hexenburger, Popcorn, Eis, Crêpes, Zuckerwatte und anderen Leckereien zum Verweilen ein.
Um die Parkplatzsituation zu entschärfen werden Pendelbusse eingesetzt, die während der Öffnungszeiten vom Rewe-Parkplatz Wermelskirchen und von der Krahenhöhe in Solingen im Halbstundentakt zum Schloss fahren. Fahrplanauskünfte entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter der Ankündigung zum Kinder-Hexenfest. Eintritt Tagesticket: 7.50 Euro (Erw.) / 4.50 Euro (Kinder), Kleingruppe (zwei Erw.+drei Kinder) 22 Euro. Keine Kartenvorbestellungen.

Lotsenpunkt Lennep, Kölner Straße 3 / Jörg Degenkolb-Degerli liest „Nüchterne Worte für trunkene Menschen“. Im Lotsenpunkt in Lennep. Kölner Straße 3, liest Jörg Degenkolb-Degerli  am Freitag, 3. Mai, um 19 Uhr „Nüchterne Worte für trunkene Menschen“. Barbesucher und Kneipengäste wissen: Mit steigendem Pegel liegt alles sonnenklar vor einem. Nie waren Gedanken logischer und von so hoher Mitteilungsdringlichkeit. Gespräche münden in philosophische Exkurse und lassen eben noch Unbeteiligte in Ehrfurcht erstarren. Schenkel werden geklopft, Köpfe geschüttelt. Manchmal rollen Tränen. Mitten hinein platziert der Autor seine Worte. Frei nach der Erkenntnis „Ich kann auch ohne Alkohol nicht fröhlich sein“ liefert er eigene Texte, aus denen Absurditäten tropfen wie Bierreste aus letzten Gläsern. Geschichten von Antihelden, Friedhöfen und fragwürdiger Euphorie. Lachkater inklusive. Eintritt frei, der Hut geht rum! Erzähl-Kostproben hier:https://www.youtube.com/watch?v=o0lCyFv_Ask und https://www.youtube.com/watch?v=7u7aNBl3krg.

AWO-Ortsverein Lennep-Lüttringhausen / Geselligkeit geht durch den Magen. Im  „AWO-Haus“ am Mollplatz 3 in Lennep kocht niemand sein eigenes Süppchen. Schon im dritten Jahr in Folge treffen sich an jedem ersten Freitag im Monat eine Gruppe lebenslustiger und geselliger Damen und Herren im besten Alter und begeben sich gemeinsam auf eine kulinarische Reise durch Europa. In jedem Monat wird kulinarisch in einem anderem Land Halt gemacht. Das gemeinsame Kochen beginnt jeweils um 13 Uhr im . Kosten entstehen keine. Auch Nichtmitglieder sind gerne gesehen! Anmeldungen sind erwünscht unter Tel. 66 26 26. Die weiteren Termine im Überblick: 3. Mai, 7.6.2019, 5.7.2019, 2.8.2019, 6.9.2019, 4.10.2019, 08.11.2019 (weil der 1.11. ein Feiertag ist) und 6.12.2019.

Ökumenischer Vortrags- und Diskussionskreis „Hasenberger Vorträge“ / Jesus, ein Mensch zwischen Himmel und Erde. Das Leben Jesu ist eingespannt zwischen zwei Polen: Dem Irdischen und dem Himmlischen. Sein irdisches Leben ist geprägt von Entbehrung und Konflikt: Flucht und Verfolgung in der Kindheit, Hinrichtung am Ende. Referent am Montag, 6. Mai,  um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Remscheid-Lennep, Hardtstraße 14, ist Dr. Dieter Funke.

Reinhagener Turnerbund 1910 e.V. / Kurse für Kinder und Jugendliche 2019. Wie in den vorangegangenen Jahren veranstaltet der Reinshagener TB wieder Kurse für sportbegeisterte Kinder und Jugendliche. In diesem Jahr werden zwei Kurse angeboten:
1. Fahrradkurs für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren: Neu ist die Kooperation mit dem RV Adler Lüttringhausen. Der Radsportclub wird die Durchführung des Kurses fachlich begleiten. Gefahren wird wieder in drei Leistungsgruppen, wobei die Einteilung der Gruppen nicht nach Alter sondern nach Leistungsstärke erfolgt. Treffpunkt ist dienstags die Skaterfläche an der Sporthalle West (Gruppe 1 und 2: 17 - 18 Uhr, Gruppe 3 17 - 18:30 Uhr), Kosten: Vereinsmitglieder 25 Euro / Nichtmitglieder 50,Euro, Kursbeginn Dienstag 7. Mai,  16 Übungseinheiten.<
2. Laufkurs für Kids mit und ohne Handicap: Ziel des Kurses ist es die Kinder und Jugendliche an das ausdauernde Laufen in der Natur heranzuführen. Treffpunkt ist dienstags an der Sporthalle Grundschule Reinshagen „Am Schimmelbuschweg“, 19:15 – 20 Uhr, Kosten: Vereinsmitglieder kostenfrei / Nichtmitglieder 25 Euro, Kursbeginn Dienstag 7. Mai, 16 Übungseinheiten.
Anmeldungen bei Stephan Schürmann per Mail schuermann-ms@t-online.de">schuermann-ms@t-online.de oder Telefon 0157-75321887.

Lotsenpunkt Lennep, Kölner Straße 3 / Schreib-Workshop „“Wortgestöber“. Am Samstag, 11. Mai, von 10 bis 14 Uhr mit Jörg Degenkolb-Degerli.  Wie gieße ich meine Ideen, Träume, Sorgen, Erfahrungen in Texte? Wie formuliere ich meine Anliegen und Themen so, dass ich damit andere erreiche? Der Bühnen- und Schreibprofi hilft uns in die Spur. Ein Workshop für Schreiberlinge, Poetry-Slammer, Songtexter und alle, die sich fürs Schreiben interessieren. Vorkenntnisse nicht erforderlich. Teilnahme kostenlos. ACHTUNG: Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung per E-Mail an lotsenpunkt-lennep@gmx.de odder unter Tel. RS 7892852 erforderlich.

Schlossbauverein Burg a/d Wupper e.V. / Teenie-Stars Mike Singer auf Schloss Burg am 10. Juli, 18 Uhr. Mike Singer gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten Künstlern seiner Generation. Sobald sein Name erklingt, schmelzen die Mädchenherzen hierzulande dahin. Am 12. April erschien sein neues Album „Trip“. Karten gibt es zum Preis ab 41 Euro (zzgl. VVK-Gebühren) bei SG-Live, Eventim oder direkt als Fanticket an der Museumskasse, bzw. auf Bestellung bei Schloss Burg.

IG Hasenberg mit neuem Vorstand. In einer mit 33 Mitgliedern außerordentlich gut besuchten Jahreshauptversammlung der ist der neue Vorstand einstimmig gewählt worden: Ralf Genniges (1. Vorsitzender), Marcus Holthaus (2. Vorsitzender), Annette Hundhausen (1. Kassiererin), Sven Henke (2. Kassierer), Heinz-Eberhard Boden (1. Schriftführer), Astrid Niemeyer (2. Schriftführerin) sowie die Beisitzer/innen Nada Dittrich, Bastian Garweg, Rainer Hoffmann, Michael Heussner und Marlene Kelch. Sie freuen sich auf eine lebendige Zusammenarbeit. Die Kassenprüfer Martina Lehmann und Udo Hellmann wurden im Amt bestätigt. Ein besonderer Dank geht an Rainer Hoffmann, der nach sechs Jahren sehr fruchtbarer Arbeit als erster Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder für dieses Amt kandidierte- Sein Rückblick auf die zahlreichen Projekte der IG-Hasenberg in 2018 und der Ausblick von Ralf Genniges auf Planung und Ziele für 2019 wurden von der Versammlung mit lebhaftem Beifall aufgenommen. Die IG-Hasenberg hat inzwischen mehr als 160 Mitglieder und freut sich ganz besonders darüber, dass vermehrt auch jüngere Menschen den Weg in die Interessengemeinschaft finden.

Paul-Volkmann-Chor / Vorsitzende im Amt bestätigt. Auf seiner Jahreshauptversammlung hat der Paul-Volkmann-Chor seine 1. Vorsitzende blieb Birgit Schochow im Amt bestätigt. 2. Vorsitzende ist jetzt Elfi Scherer, 1.Kassiererin blieb Erika Pohle, ebenso blieben als 2. KassiererinInge Picks, die 1. Schriftführerin Marga Burkert und die 2.Schriftführerin Erika Osenberg im Amt.

Ersatz für wegfallende Parkplätze. Die Ratsgruppe der W.i.R. hatte in der Bezirksvertretung Alt-Remscheid beantragt, die Verwaltung möge prüfen, ob vor dem derzeitigen Geschäft „Kleiner Laden“ an der Hindenburgstraße ein oder zwei weitere Parkplätze geschaffen werden könnten. Begründung: Die Verkehrsbesprechung habe am 22.11.2018 beschlossen, an der Ausfahrt der Hindenburgstraße in die Wilhelmstraße rechtseitig 2 Parkplätze wegfallen zu lassen, damit der Kreuzungsbereich besser eingesehen werden könne. Dadurch aber werde die Parksituation auf der Hindenburgstraße und der näheren Umgebung noch angespannter als sie zum jetzigen Zeitpunkt schon ist. Wie in der gestrigen Sitzung bekannt wurde, hat die Prüfung ergeben, dass die beantragten Parkplätze möglich sind. Alexander Ernst von der WiR freute sich.

Bergische IHK / Neuer IHK-Ausbildungsatlas erschienen. „Hier ist einiges für dich drin“ heißt es zurecht im neuen Ausbildungsatlas 2019/20 der Bergischen IHK. Die druckfrische Publikation enthält mehr als 500 Adressen von Ausbildungsbetrieben in Wuppertal, Solingen und Remscheid. Auf mehr als 160 Seiten werden außerdem circa 160 Berufe kurz und knapp, aber eingängig vorgestellt. Um neugierig zu machen, erhielt jede Berufsbeschreibung eine augenzwinkernde Zusatzüberschrift – da wird etwa der Änderungsschneider zum „#Scherenhändchen“ und der Zweiradmechatroniker zum „#Easyrider“. Jede Beschreibung enthält zudem einen QR-Code, der direkt zu einer ausführlichen Berufsbeschreibung im Internet führt. Im Atlas bekommen die Schulabgänger außerdem viele wichtige Tipps für ihren Weg zum Ausbildungsplatz. Die Druckversion kann bei der Bergischen IHK unter Telefon 0202 2490-801 (Gabriele Eikholz), E-Mail: g.eikholz@bergische.ihk.de">g.eikholz@bergische.ihk.de bestellt werden. Eine PDF- und eine Datenbank-Version gibt es unter https://www.bergische.ihk.de/aus_weiterbildung/Azubi-Finder/Ausbildungsatlas/3445192.

Führung durch den Pferdestall, Martin-Luther-Straße 61, im Innenhof der Polizeiwache. Vielen Remscheiderinnen und Remscheidern ist nicht bewusst, welche Geschichte sich hinter dem unscheinbaren Pferdestall im Innenhof der Polizeiwache am Qimpert Platz (Uhlandstraße) verbirgt. Während des zweiten Weltkrieges wurde der Pferdestall vom NS Regime für seine Zwecke missbraucht. Daher hat sich eine Gruppe junger Menschen entschieden, die Geschichte des Gebäudes aufzuarbeiten und als Gedenk- und Bildungsstätte diesen Ort als Mahnmal zu nutzen. Um in Erinnerung zu halten was nicht vergessen werden darf und ein Bewusstsein für die Geschichte der eigenen Stadt zu stärken. Interessierte Personengruppen ab fünf Personen können sich gerne zur Absprache eines Termins für eine Führung im Pferdestall durch die von den Schülern des EMA Gymnasiums erstellten Ausstellungen per E-Mail an die Schule (emagym@gmx.de) wenden. Wenn eine Telefonnummer oder eine Mailadresse bei der Anfrage angegeben wird, so wird sich ein Guide zur Vereinbarung eines geführten Besuchstermins bei den interessierten Personen melden.

Wupperverband / Sanierung von Straße und Gehweg auf dem Staudamm der Wuppertalsperre abgeschlossen. Im Auftrag des Wupperverbandes wurden auf dem rund 320 Meter langen Staudamm der Wupper-Talsperre die Straße und der Gehweg saniert. Die Arbeiten konnten nun abgeschlossen und die Straße wieder freigegeben werden. Der Bus fährt wieder die normale Route. Es handelt sich um eine Anliegerstraße, die nur von Anliegern und Bussen befahren werden darf. Die Arbeiten hatten im November begonnen. Die Fahrbahndecke hatte einige Schadstellen und wurde daher stellenweise instand gesetzt. Der Gehweg auf der Wasserseite des Staudamms wurde auf der gesamten Länge komplett erneuert

Schlossbauverein Burg a/d Wupper e.V. / Bergische Schatzkammer in neuen Räumen. Wegen Sanierungsarbeiten in der "Alten Schule" in Oberburg präsentiert sich die Bergische Schatzkammer nunmehr in neuen Räumen. Im ehemaligen "Martinussaal" bieten die ehrenamtlichen Mitarbeiter Stahlwaren und Manikür-Artikel unterschiedlicher Solinger Manufakturen an. Der Erlös kommt komplett der Arbeit des Schlossbauverein zu. Der Raum liegt hinter dem InfoCenter von Schloss Burg und ist über eine kleine Rampe barrierefrei zu erreichen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 14 bis 17.30 Uhr sowie Samstag, Sonntag und am Feiertag 12 bis 17.30 Uhr. (Nadine Neuschäfer)

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Lenz am :

Vielen Dank, Frau Juric. Da bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis die Rathaus-Webcam auf der Adresse http://87.139.22.182/record/current.jpg wieder zu sehen ist.

Viola Juric am :

Unsere WebCam sendet wieder Bilder. Seit Ende letzter Woche ist sie unter diesem Link erreichbar: http://217.91.135.82/record/current.jpg

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!