Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Pressemitteilungen der Stadt in aller Kürze

Anstelle des Rates tagt am 22. April der Hauptausschuss. Die für Donnerstag, 22. April, vorgesehene Ratssitzung wird abgesagt. Stattdessen tagt am selben Tag um 17 Uhr der Hauptausschuss in der Aula der Albert-Einstein-Gesamtschule. Der Rat hatte in seiner konstituierenden Sitzung am 5. November 2020 beschlossen, dass der Hauptausschuss in Angelegenheiten, die der Beschlussfassung des Rates unterliegen, entscheiden kann, wenn und solange nach § 11 des Infektionsschutz- und Befugnisgesetzes eine epidemische Lage von landesweiter Tragweite festgestellt ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 60 Absatz 2 Gemeindeordnung NRW. Somit kann der Hauptausschuss alle Vorlagen, die für die Ratssitzung vorgesehen waren, beschließen.

Röntgen- und Werkzeugmuseum wieder geschlossen. Die Neuregelung zur Coronaschutzverordnung in Nordrhein-Westfalen und die anhaltend hohe Inzidenz in der Stadt Remscheid führen dazu, dass das Deutsche Röntgen-Museum und das Deutsche Werkzeugmuseum für die Öffentlichkeit wieder geschlossen werden müssen

Verkehrssicherung der Verbindungsstraße zwischen der Ortschaft Spelsberg und der Morsbachtalstraße. Im Bereich der Verbindungsstraße zwischen der Ortschaft Spelsberg und der Morsbachtalstraße werden im Auftrag der Technischen Betriebe Remscheid (TBR) umfangreiche Verkehrssicherungsmaßnahmen durchgeführt. Die außergewöhnlichen Witterungsbedingungen der letzten drei Jahre förderten nicht nur das Absterben ganzer Fichtenwälder durch den Borkenkäfer, sondern führten auch zu einer Schwächung der Vitalität der Rotbuchen. Zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit werden dort aus diesem Grund 15 Rotbuchen entfernt.
Eigentlich werden solche Arbeiten im Herbst und Winter durchgeführt, damit die Belange des Natur- und Artenschutzes ausreichend Berücksichtigung finden. Da der schlechte Gesundheitszustand bei den hier vorliegenden Bäumen erst in den letzten Wochen festgestellt wurde, kann die Verkehrssicherungsmaßnahme erst nach dem 1. März durchgeführt werden. Hierbei wird jeder Baum einzeln auf die Sicherung des Artenschutzes geprüft, so dass bei Vorhandensein von Brut- und Nistplätzen geeignete Maßnahmen getroffen werden. Zudem stimmen sich die Technischen Betriebe Remscheid mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt vor und während der Maßnahme laufend ab.
Für eine fachgerechte und sichere Fällung kommt eine Forstspezialmaschine zum Einsatz. Dazu ist es erforderlich, dass die Verbindungsstraße zwischen der Ortschaft Spelsberg und der Morsbachtalstraße in der Zeit von jeweils 8 bis 16 Uhr für voraussichtlich vier Tage für den Verkehr gesperrt wird. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die TBR bitten Verkehrsteilnehmende um Verständnis für die entstehenden Behinderungen. Der für diese Woche angekündigten Start der Verkehrssicherungsmaßnahme  zwischen der Ortschaft Spelsberg und der Morsbachtalstraße wird witterungsbedingt auf die kommende Woche von Montag, 12. April, bis Donnerstag, 15. April, verschoben.

30 Minuten Qigong mit der VHS am Arbeitsplatz. Schultern und Nacken sind verspannt. Die Konzentration und die Energie haben einen Tiefpunkt erreicht, doch der Nachmittag verlangt volle Einsatzkraft. Nun ist es an der Zeit, die Kräfte auf äußerer und innerer Ebene zu mobilisieren. Qigong ist eine effektive Möglichkeit, dies in kurzer Zeit mit wenig Aufwand zu erreichen. Gezielte Bewegungsübungen, die auch sitzend ausgeführt werden können, lockern Muskeln und Gelenke. Kurze Energieübungen bringen zu gleichen Teilen einen Entspannungsmoment und die dringend benötigte frische Energie. Die Übungen sind leicht zu erlernen und können nach einiger Zeit immer dann eingesetzt werden, wenn sie benötigt werden. Kursleitung: Andrea Knorr. Termine: 9x mittwochs ab Mittwoch, 14. April, 12.30 bis 13 Uhr, o n l i n e. Entgelt: 30 Euro.

Qigong mit der VHS am Feierabend. Der Arbeitstag mit seinen beruflichen und familiären Anforderungen liegt hinter Ihnen. Körper, Geist und Seele sind strapaziert, die Energie ist aufgebraucht. Es ist Zeit wieder bei sich selbst anzukommen. Den Körper und seine äußere Begrenzung bewusst wahrzunehmen, den Geist zur Ruhe kommen zu lassen und gleichzeitig noch einmal die Energie für die Stunden des Feierabends zu aktivieren. Mit Qigong ist das ganz bequem zu Hause möglich. Kursleitung: Andrea Knorr. Termine: 3x mittwochs ab Mittwoch, 14. April, 18.30 bis 19.15 Uhr, o n l i n e. Entgelt: 15 Euro.

Onlinekurs der VHS in Italienisch (A1, geringe Vorkenntnisse). Dieser VHS Kurs 11 x donnerstags ab 15. April, 19 bis 20.30 Uhr, o n l i n e  (Zoom Webinar) richtet sich an Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen, die die Grundlagen der italienischen Sprache erlernen möchten. Für diesen Online-Kurse ist es erforderlich, dass Sie sich in der vhs.cloud als Kursteilnehmerin/ Kursteilnehmer registrieren: https://www.vhs.cloud/wws/9.php#/wws/registrierung-kursteilnehmende.php. Bitte nehmen Sie die Registrierung über den Browser Chrome bereits vor Kursbeginn vor und teilen Sie der VHS Remscheid Ihren Log-In Namen nach der Anmeldung mit, um am Kurs teilnehmen zu können. Kursleitung: Miriam Giusti. Entgelt: 83,60 Euro.

Onlinekurs der VHS in Rhetorik. Wer durch Reden überzeugt, erreicht seine Ziele leichter. Die besondere Herausforderung liegt darin, den Spannungsbogen so zu gestalten, dass das Publikum zunächst emotional berührt ist und schließlich der Funke der Begeisterung überspringt. Kursleitung: Dipl.-Phys. Christoph Dahms. Termine: 2 x montags, 19. und 26. April,18 bis 21 Uhr, o n l i n e  (Zoom-Webinar). Entgelt: 52,40 Euro. Zielgruppe: Menschen, die ihr Auftreten vor Gruppen verbessern möchten.

Onlinekurs der VHS in Spanisch (A1, Auffrischungskurs). In diesem Kurs 9 x montags ab 26. April, 18 bis 19.30Uhr, werden die Grammatikbausteine der Niveaustufe A1 wiederholt und gefestigt. Er eignet sich ideal für alle, die ihre Kenntnisse im Spanischen auffrischen und sich für die Stufe A2 fit machen möchten. Bitte beachten Sie: Der Kurs findet über Zoom statt. Eine vorherige Registrierung oder ein Download von Zoom sind nicht notwendig. Nach Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink von uns per E-Mail. Voraussetzungen: Sie benötigen eine gültige Mailadresse, eine stabile Internetverbindung sowie funktionierende Kamera und Mikrofon an Ihrem Endgerät (Laptop, PC, Tablet oder Smartphone). Kursleitung: Maria Dolores Heckmann. Entgelt: 68,40 Euro.

Onlinekurs der VHS in Spanisch (A1, geringe Vorkenntnisse). Dieser VHS-Kurs 9x mittwochs ab 28.April, 18 bis 19.30 Uhr, richtet sich an Teilnehmende ohne bzw. mit sehr geringen Vorkenntnissen, die die Grundlagen der spanischen Sprache erlernen möchten. Der Kurs : 9x mittwochs ab 28. April, 18 bis 19.30 Uhr, findet über Zoom statt. Eine vorherige Registrierung oder ein Download von Zoom sind nicht notwendig. Nach Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink von uns per E-Mail. Voraussetzungen: Sie benötigen eine gültige Mailadresse, eine stabile Internetverbindung sowie funktionierende Kamera und Mikrofon an Ihrem Endgerät (Laptop, PC, Tablet oder Smartphone). Kursleitung: Maria Dolores Heckmann. Entgelt: 68,40 Euro.
Allgemeine Hinweise zum Anmeldeverfahren: Nähere Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle des Kommunalen Bildungszentrums der Stadt Remscheid, Abteilung Weiterbildung (VHS), Scharffstr. 4-6, 42853 Remscheid, unter Tel. RS 162786 oder Telefax RS 163273.

Landesstraße 412 zwischen Engelsburg und Krähwinkler Brücke wird saniert. Das Land habe die L 412 in das Landesstraßenerhaltungsprogramm 2021 aufgenommen, teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Jens Peter Nettekoven mit: “Die Fahrbahndecke zwischen Remscheid/Engelsburg und Wupperviadukt Krähwinkler Brücke wird damit grundhaft und nachhaltig modernisiert!” Der Landtag Nordrhein-Westfalen hatte mit seinem Haushalt 2021 den Ansatz für Erhaltungsmaßnahmen in diesem Jahr auf 205 Millionen Euro erhöht.

Bauarbeiten im Bereich Tyrol. Wegen Bauarbeiten im Bereich Tyrol und am Wanderweg zur Tyroler Straße kommt es bis voraussichtlich Juli zu Verkehrseinschränkungen. Dort wird an einem Regenwasserkanal gebaut.  Für die Arbeiten wird tagsüber die Zufahrt Tyrol von Ehringhausen aus für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Fuß- und Fahrradverkehr sind hiervon nicht betroffen. Allerdings kann der Wanderparkplatz während der Bauzeit nicht genutzt werden. Er wird für die Lagerung von Baustoffen und Gerät benötigt und deswegen gesperrt.

Krebsberatung im Gesundheitshaus. Wie bekannt, möchte das Tumorzentrum Solingen e.V. die Krebsberatungen in Remscheid und Solingen in professionelle Hände übertragen. Die bestehenden Beratungsstellen bleiben deswegen vorerst geschlossen. Weil angesichts der Verunsicherungen und Ängste anlässlich der anhaltenden Corona-Situation zurzeit ein besonders großer Beratungsbedarf bei Betroffenen und Angehörigen besteht, hat die Krebsberatung in Remscheid mit Unterstützung der Stadt Remscheid beschlossen, ein Interimsberatungsangebot mit Hilfe der bereits eingearbeiteten ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des Vereins vorzuhalten. Professionelle ehrenamtliche Unterstützung im bestehenden Beratungsteam kommt dabei von Dr. Peter Ball, ehemals tätig in der Geriatrie Fabricius-Klinik, Pfarrer Siegfried Landau und der Psychoonkologin Mirjana Tegtmeyer. Die Offene Sprechstunde ist jeden Donnerstag von 13 bis 15 Uhr im Gesundheitshaus, Hastener Straße 15, Raum 001. Terminabsprachen/Kontaktaufnahmen unter Tel. RS 163970 (Anrufbeantworter) bzw. E-Mail Termine-Krebsberatungremscheid@web.de">Termine-Krebsberatungremscheid@web.de.

Blutbuche in Lennep kann erhalten werden. Für ein geplantes Bauvorhaben in Lennep erfolgten Ausschachtungen im Wurzelbereich einer Blutbuche. Ein Baum-Gutachten ging davon aus, dass „bei den erforderlichen Ausschachtungen im Kronentraufbereich die Starkwurzeln unumgänglich stark geschädigt werden. Die Standsicherheit des Baumes würde somit stark beeinträchtigt.“ Eine aktuelle Ortsbesichtigung ergab nun, dass bei den inzwischen abgeschlossenen Ausschachtungen im direkten Umfeld des Baums keine Starkwurzeln geschädigt wurden. Die Fällgenehmigung wurde widerrufen; der Baum bleibt durch die Baumschutzsatzung geschützt. Mehrere Lenneper Bürgerinnen und Bürger und die Bezirksvertretung hatten sich für den Erhalt des Baums eingesetzt.

Kommunales Bildungszentrum mit Social Media. Die Öffentliche Bibliothek und die VHS Remscheid – Abteilungen des Kommunalen Bildungszentrums –sind am Dienstag, 9. März, zeitgleich mit jeweils einem Facebook und einem Instagram Account an den Start gegangen. Mittels Facebook und Instagram soll den Kundinnen und Kunden eine zeitgemäße und unkomplizierte Kontaktmöglichkeit offeriert werden, die gerade in Zeiten von Corona auf Distanz eine gute Alternative zu den herkömmlichen Kontaktmöglichkeiten darstellt.

 Provisorische Fußgängerquerung an der Königstrasse. Im Zusammenhang mit Leitungsverlegungen am Gehweg der Königstraße/Herderstraße wurde eine provisorische Querungshilfe für Fußgänger eingerichtet. Diese stellte sich im Zuge der Zeit als wichtiges Element für die Fußgängerverkehre insbesondere in das naheliegende Einkaufszentrum mit den Verbrauchermärkten heraus. Verkehrsplaner Jonas Rösner: "Viele Bürgerinnen und Bürger wie auch der Verein Hasten für Hasten haben der Stadt Remscheid die Wichtigkeit der Querung verdeutlicht". Verwaltung und Politik sind nun im Januar übereingekommen, die provisorische Querungshilfe bis zum Umbau der Königstraße erneut einzurichten und nach der Überplanung in eine ordentliche bauliche Lösung zu überführen. Die Planungen für die Erneuerung der Königsstraße sind für das Jahr 2021 im Arbeitsprogramm des Fachdienstes Stadtentwicklung, Verkehrs- und Bauleitplanung gelistet. 

Gartenabfallsammlung auf dem Schützenplatz. Die Gartenabfallsammlung ist dort Montag bis Samstag von 8.30 bis 15 Uhr geöffnet. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Außerhalb der Öffnungszeiten dürfen an der Annahmestelle keine Abfälle abgelagert werden. Die Anlieferung von Gartenabfall durch Gewerbetreibende erfolgt weiterhin nach Terminvereinbarung auf dem Wertstoffhof Solinger Straße. Privatpersonen können Stammholz mit einem Durchmesser von mehr als zwölf Zentimetern nach Terminvereinbarung auf dem Wertstoffhof abliefern. Die Einhaltung der Corona-bedingten Schutzmaßnahmen – dazu gehören die Wahrung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen und das Tragen einer medizinischen Maske – ist selbstverständlich. Abfallanlieferungen, die nicht von Remscheider Bürgerinnen und Bürgern stammen, werden ausnahmslos abgewiesen.

VHS-Frühjahrsemester startet später als geplant. Pünktlich vor Weihnachten ist es erschienen: das neue VHS-Frühjahrsprogramm mit rund 300 Weiterbildungsangeboten. Besonders erfreulich: Das Interesse zur Teilnahme an Kursen ist trotz Corona nach wie vor groß, und viele Kundinnen und Kunden warten darauf, endlich wieder an Kursen teilnehmen zu können. Leider kann aber das Semester aufgrund der aktuellen Situation nicht, wie geplant, am 1. Februar starten (Ausnahme Online-Kurse).

Medizinischen Masken im ÖPNV. Nach dem Beschluss von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 19. Januar  besteht seit Montag, 25. Januar, die Pflicht, in allen öffentlichen Verkehrsmitteln medizinische Masken (sogenannte OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) zu tragen. Die grundsätzliche Pflicht für das Tragen von medizinischen Masken gilt bereits beim Aufenthalt an allen Haltestellen und in Bahnhöfen. Bei einem Verstoß wird ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro erhoben. „Wir werden insbesondere an den ersten Tagen verstärkt die Einhaltung dieses Beschlusses an ausgewählten Haltestellen im Remscheider Liniengebiet kontrollieren“, teilen die Stadtwerke Remscheid mit. Und die Pflicht zum Tragen medizinscher Masken gilt auch für die städtischen Dienstgebäude, wie die Stadtverwaltung mitteilte: "Mitarbeiter*innen und Besucher*innen müssen dann auf den Verkehrsflächen (Flure, Treppenhäuser, Gänge, Warteräume, Sanitäranlagen etc.) eine OP-Maske, eine FFP2-Maske oder eine KN95/N95-Maske tragen. In den jeweiligen Büros/an den Arbeitsplätzen gelten die spezifischen arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben. Für Besucher*innen ohne entsprechende Masken werden diese  - ebenso wie für die Mitarbeiter*innen - zur Verfügung gestellt."

Hotline für Ältere und Vorerkrankte verstärkt. Um den Corona-Service für Ältere und Vorerkrankte zu verbessern,hat die Stadt Remscheid eine weitere Telefonnummer freigeschaltet. Die Hotline ist von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr unter Tel. 4645351 bzw. 4645581 zu erreichen.

Übersicht der Freizeiten und Ferienangebote für 2021. Auch für das Jahr 2021 sind für Kinder und Jugendliche wieder attraktive Angebote für die Ferien geplant. Neben den Freizeiten werden auch vielfältige Ferienprogramme angeboten, die in Remscheid durchgeführt werden. Der städtische Fachdienst Jugend, Abteilung Kinder- und Jugendförderung, hat die bis jetzt vorliegenden Angebote der Jugend- und Sportverbände für Freizeiten und Ferienangebote in einer Liste zusammengefasst. Die Übersicht ist digital im Internetportal der Stadt Remscheid über die Startseite www.remscheid.de verlinkt. Die Planungen stehen unter dem Vorbehalt der jeweils gültigen Corona-Auflagen. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Eine Übersicht über weitere Angebote in den Sommerferien wird ab Juni 2021 ebenfalls auf der Homepage der Stadt Remscheid veröffentlicht. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Tel. RS 162994 oder E-Mail martina.schilling@remscheid.de">martina.schilling@remscheid.de ab dem 11.1.2021.

Röntgen-Museum mit Rallye im Internet. 2020 war ein ganz besonderes Jahr für das Deutsche Röntgen-Museum. Kurz vor den Feierlichkeiten zum 175. Jahrestag der Geburt von Wilhelm Conrad Röntgen in Lennep musste das Museum coronabedingt schließen, womit alle festlichen Veranstaltungen entfielen. Und auch im Herbst kurz vor dem 8. November – dem Tag, an dem sich die Entdeckung der Röntgenstrahlen zum 125. Mal jährte – schlossen sich die Türen des Museums. Was für eine Enttäuschung. Deshalb kommt das  Museum nun zu den Menschen. Mit unterschiedlichen digitalen Angebote. Zum 10. Dezember – das ist der Tag, an dem alljährlich die Nobelpreise vergeben werden – veröffentlicht das Museumsteam eine Actionbound-Rallye zu den Nobelpreisträgern, die im Museum zu finden sind. Denn schließlich war Wilhelm Conrad Röntgen der erste Mensch, dem diese Ehre zuteil wurde. Wie man sich die Actionbound-App runterlädt, erfahren Interessierte auf der Startseite des Museums unter https://roentgenmuseum.de/.

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael Mahlke am :

Lieber Herr Kaiser, Sie bieten in ihrem Rahmen Politikern ein Podium für Mitteilungen und uns Lesern die Kommentierung auf Augenhöhe. Bleiben Sie bloß gesund, sonst ist Remscheid regional digital tot.

Thomas Reich am :

Zu: Probesitzen auf der Alleestraße. Das wir Bürger hier nicht einfach eine Bank vorgesetzt bekommen, finde ich gut. Zu einem guten Probesitzen gehört für mich aber noch das Preisschild. Bei meinem Sofa für das Wohnzimmer, achte ich ja neben Optik und Bequemlichkeit auch darauf, ob ich mir das leisten kann und will.Bei der Abstimmungsmöglichkeit sollten daher auch leicht zugängliche Informationen zu den Anschaffungs- und Folgekosten zu finden sein.

Tobias Lange am :

Zu "Medizinischen Masken im ÖPNV": Fahre seit Jahrzehnten Bus und Bahn. Dieser Tage ist es leider Fakt, dass an JEDER Haltestelle an der sich mehr als drei Personen einfinden, noch immer mindestens ein(-e) Uneinsichtige(-r) mit viel zu wenig Abstand zu anderen steht und dabei entweder a) gar keine Maske trägt oder b) diese falsch nutzt (als Mund oder Nase-Bedeckung so zusagen, nicht für Beides leider). Bin selbst langjähriger Raucher, seit März 2020 mit FFP2 unterwegs, und verkneife mir zur Zeit dieses Laster in der Öffentlichkeit, aber wenn ich sehen muss, wie wenig Rücksicht immer noch aufeinander genommen wird, von Dampfern, Rauchern, Leuten, die noch immer glauben, unbedingt in der Nähe anderer essen/trinken/schwatzen zu müssen kommt mir gelinde gesagt die Glut. Was ist daran so schwer, einfach mal für gewisse Zeit die Bälle flach zu halten? Würde mir wünschen dass der K.O.D. (kommunale Ordnungsdienst) an den Haltepunkten etwas mehr Präsenz zeigt.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!