Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Belohnung für engagierte Sporthelferschulen

Die Sporthelferausbildung ist eine vom Landessportbund konzipierte Ausbildung für 13- bis17jährige Schülerinnen und Schüler. Diese Ausbildung wird in Remscheid an fünf Remscheider Schulen angeboten: Albert-Schweitzer-Realschule, Städt. Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Sophie-Scholl-Gesamtschule, Ganztagshauptschule Hackenberg, Alexander-von-Humboldt Realschule. Die Sportjugend Remscheid unterstützt gemeinsam mit ihren Tandempartnern (Axel Kilz und Tanja Bauer) diese Ausbildung und konnte nun drei Remscheider Schulen als kleine Anerkennung für ihre geleistete Arbeit im Sporthelferprogramm einen Bällesack mit vielen verschiedenen Bällen überreichen, denn der Landessportbund NRW mit seinen Kooperationspartnern wollte engagierte Sporthelferschulen belohnen.

SporthelferInnen lernen in ihrer Ausbildung vielfältige Aufgaben kennen, sie können Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote mit SchülerInnen im außerschulischen Sport und im Ganztag ihrer Schule gestalten und durchführen. Tätigkeitsfelder der SporthelferInnen sind: Pausensport, Schulsportgemeinschaften, Schulsportfeste und Wettkämpfe, sportorientierte Projekte und Schulfahrten sowie die Mitwirkung in den Mitbestimmungsgremien der Schule und der Einsatz im Sportverein.

Am 13. Mai wurde die Alexander-von-Humboldt Realschule geehrt. Dort werden zurzeit 15 Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Michael Hartel ausgebildet um u.a. bei einem Basketballturnier an ihrer Schule organisatorisch mitzuwirken. Die Ehrung am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium fand am 20. Mai statt. Dort hat Sportlehrer Borgolte 16 SchülerInnnen in seiner Ausbildung, die ab dem kommenden Schuljahr die „bewegte Pause“ in der Schule übernehmen werden. Die dritte Ehrung fand am 3. Juni an der Sophie-Scholl-Gesamtschule statt. Dort nehmen 14 SchülerInnen der 8. Jahrgangsstufe an der von Frau Campisi und Frau Pluntke durchgeführten AG teil. Einsätze werden vor allem im offenen Mittagsangebot stattfinden. Im vergangenen Schuljahr waren bereits die Albert-Schweitzer-Realschule und die Ganztagshauptschule Hackenberg für ihr Engagement im Sporthelferprogramm belohnt worden.

Ausgebildete SporthelferInnen können bei der Sportjugend direkt die Gruppenhelfer II Ausbildung absolvieren und im Anschluss die erste offizielle Lizenz erhalten. Die Gruppenhelfer II Ausbildung ersetzt zusätzlich das Basismodul der ÜL-C-Ausbildung. Am 22.06. findet durch die Sportjugenden das bergische Sport- und Gruppenhelferforum für die ausgebildeten SchülerInnen aus Remscheid, Wuppertal und Solingen als Fortbildungsangebot statt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sportjugend Remscheid am :

Das 3. bergische Sport- und Gruppenhelferforum für alle Sport- und Gruppenhelfer aus Remscheid, Wuppertal und Solingen findet am Montag, 22. Juni, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr in der städtischen Gesamtschule Solingen, Wupperstraße 126, statt. Teilnehmen können alle Schüler, die die Sport- oder Gruppenhelferausbildung absolviert haben und sich fortbilden möchten. Für sie sind in zwei Phasen insgesamt 14 einsatzorientierte und sportartenbezogene Workshops geplant. So können Sie u.a. Konfliktmanagement, Organisation eines Streetballturniers, Planung und Umsetzung von Le Parkour, Baseball, Football oder Capoeira wählen. Hinzu kommt ein Erfahrungsaustausch um sich mit anderen Sport- und Gruppenhelfern auszutauschen. Für die Teilnahme am Forum inklusive des Mittagessens entstehen keine Kosten, nur die Fahrtkosten müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Anmeldeschluss ist der 7. Juni. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Sportjugend Remscheid unter www.sportbund-remscheid.de oder Tel. RS 341443. Ansprechpartner sind Jana Grumpe und Martine Wieczorek.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!