Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue "Bücherbox" geht am 16. Juni in Betrieb

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die vor geraumer Zeit entstandene Idee, Literatur öffentlich auszutauschen, findet nun auch bei uns ihre Umsetzung: Wer gerne liest und seine Bücher mit anderen Lesebegeisterten kostenfrei, anonym und ohne Formalitäten austauschen möchte, kann das ab dem 16. Juni in Remscheids erster Bücherbox tun. Dann geht der öffentliche Bücherschrank in einer umgestalteten und entsprechend eingerichteten Telefonzelle an der Konrad-Adenauer-Straße/Ecke Scharffstraße an den Start! Möglich gemacht haben das die Lothar und Ulrike Kaiser Stiftung – sie sorgte für die Anschaffung der Bücherbox  – und die Arbeit Remscheid gGmbH. Der gemeinnützige Träger für Beschäftigungsförderung und Qualifizierung gestaltete das „alte Schätzchen“ in seinen Werkstätten um und richtete es innerhalb einer Aktivierungsmaßnahme für Jugendliche als Bücherschrank ein. Von den Jugendlichen wird zukünftig auch die Pflege der Bücherbox übernommen. Sie sind herzlich dazu eingeladen, wenn Vertreterinnen und Vertreter von Stadtmarketing, Arbeit Remscheid gGmbH und der Lothar und Ulrike Kaiser Stiftung gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Ernst-Otto Mähler die öffentliche Bücherbox am Dienstag, 16. Juni, um 11.30 Uhr vor Ort mit einem ersten Büchertausch offiziell in Betrieb nehmen.

Trackbacks

Waterbölles am : Remscheids erste Bücherbox wurde gestern eingeweiht

Vorschau anzeigen
An der Ecke Konrad-Adenauer-Straße / Scharffstraße – direkt gegenüber der Stadtbibliothek – eröffneten Bezirksbürgermeister Otto Mähler und Ralf Barsties, der Geschäftsführer der „Arbeit Remscheid“ eGmbH, gestern Mittag Remscheids erste Bücherbox. Dor

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Christian Groger am :

Eine schöne Idee und Bereicherung für Remscheid. Ich kenne die Boxen von Norderney, Essen, Dortmund und anderen Städten - sie finden viel Anklang bei Lesern - eines ist mir allerdings aufgefallen: in allen Boxen fand ich die alten Angelique-Bände - Ladenhüter oder Zeichen eines geheimen Protestes? Ich freue mich auf die Zelle und werde sie mit meinen Karl May- und Stanislaw Lem Büchern bereichern- Mal sehen, was die Remscheider so gelesen haben.--

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!