Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue Partner: Ashington und Newbiggin-by-the-Sea

„Die seit 1978 bestehende Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Remscheid und dem englischen Distrikt Wansbeck wird nach dessen Auflösung mit den Städten Ashington und Newbiggin-by-the-Sea fortgeführt“, steht als Beschlussvorschlag der Verwaltung auf der Tagesordnung der Ratssitzung am 18. Juni. Die Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung soll im Rahmen des Tages der Vereine am 16. August  in Remscheid erfolgen.

Die Städtepartnerschaft soll dann durch eine Vereinbarung zwischen den drei Städten bekräftigt werden, die folgenden Wortlaut hat: „Der Rat der Stadt Remscheid und die Räte der Gemeinden Ashington und Newbiggin by the Sea als frei gewählte Vertretungen ihrer Bürgerinnen und Bürger sind davon überzeugt, durch Begegnung der Menschen aus ihren Gemeinden ein festes Band der Freundschaft zu schmieden. Der Rat der Stadt Remscheid und die Räte der Gemeinden Ashington und Newbiggin by the Sea bekräftigen feierlich:

  • ihre Bereitschaft mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln die Freundschaft zwischen den Bürgerinnen und Bürgern ihrer Gemeinden zu unterstützen;
  • die Kooperation in verschiedenen Interessensgebieten des gemeindlichen Lebens zu fördern;
  • zum Austausch in allen Bereichen zu ermutigen.
  • Der Rat der Stadt Remscheid und die Räte der Gemeinden Ashington und Newbiggin by the Sea sind davon überzeugt, diese Partnerschaft dient den Menschen in ihren Gemeinden und fördert die Freundschaft zwischen England und Deutschland."

Die ersten freundschaftlichen Beziehungen zwischen Ashington und Remscheid ergaben sich zu Beginn der 1950er Jahren durch in Remscheid stationierte britische Soldaten. In der Folge kam es zu regelmäßigem Jugendaustausch. Damit zählt die Partnerschaft zwischen Ashington und Remscheid zu den ältesten Verbindungen dieser Art im Verhältnis beider Länder. Diese besondere Rolle wurde beim Besuch von Königin Elizabeth II. im nordrhein-westfälischen Landtag durch eine offizielle Einladung der Stadt Remscheid gewürdigt.

1974 wurde Ashington und die Nachbarstädte Bedlington und Newbiggin by the Sea in den neugegründeten neuen Distrikt Wansbeck eingegliedert. 1978 wurde eine offizielle Partnerschaft zwischen dem Distrikt und der Stadt Remscheid begründet. 1988 wurde der Freundeskreis Wansbeck-Remscheid ins Leben gerufen, der an die engen freundschaftlichen Kontakte zwischen Remscheid und Ashington während der Bergarbeiterstreiks 1984/85 anknüpfte. Mit einer kommunalen Neugliederung Englands zum 1. April 2009 wurde der Distrikt Wansbeck aufgelöst. Die Städte Ashington, Bedlington und Newbiggin by the Sea wurden wieder verselbständigt und in einem Regionalverband Northumberland zusammengefasst, der seinen Sitz in Morpeth hat. Es ist vorgesehen den Sitz mittelfristig nach Ashington zu verlegen. Der auf Remscheider Seite bestehende Freundschaftsverein hat diese Entwicklung mit seiner Umbenennung in „Deutsch-Englischer Freundeskreis Remscheid" nachvollzogen.

Auf Anregung der Stadt Ashington soll die Nachbarstadt Newbiggin by the Sea in die Partnerschaft einbezogen werden, um die auch dort gewachsenen Verbindungen nach Remscheid fortführen zu können. Die Stadt Bedlington aus dem ehemaligen Distrikt Wansbeck führt die Städtepartnerschaft mit der Stadt Schalksmühle fort. Besuche von Jugend-, Schüler-und Vereinsgruppen untermauern das wieder erwachte Interesse an der englischen Partnerregion.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!