Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

SPD-Fraktionssitzung beim Kleingartenverein Lennep 1946

SPD-Fraktionssitzung bei Lenneper Kleingärtnern.

Pressemitteilung der SPD

„Kleingärten oder Schrebergärten haben in Deutschland eine lange Tradition. Beinahe typisch „deutsch“ auch feste Regeln und Gesetze“, begrüßte Sven Wolf als Fraktionsvorsitzender am vergangenen Montag zu einer Fraktionssitzung außerhalb des üblichen Sitzungssaales die Mitglieder der SPD-Fraktion  im gemütlichen Vereinsheim des Kleingartenvereins am Hasenberg und dankte der Vorsitzenden Marlies Körschgen sowie dem gesamten Vorstand für ihre Gastfreundschaft.

Marlies Körschgen berichtete über die Arbeit und die Geschichte des Kleingartenvereins am Hasenberg: „In Remscheid gibt es 26 Kleingartenvereine, die sich dem größeren Kreisverband angeschlossen haben. Die Vereine sind dabei in der ganzen Stadt verteilt. So unterschiedlich auch die Zusammensetzung unserer Mitglieder an Alter, Herkunft, Familiengröße ist, eines bleibt: Man muss auf einander zugehen, miteinander sprechen, miteinander feiern und sich besuchen oder einladen, um mögliche Barrieren zu überwinden. Das ist dann auch gelebte Integration. In unserem Verein arbeiten und feiern Menschen aus sehr vielen verschiedenen Ländern zusammen!“

Marlies Körschgen führt bereits als zweite Frau den Kleingartenverein geschickt mit weiblicher Hand. „Bei uns gelten wie in allen Vereinen die Regeln des Miteinanders. Manchmal lockern wir auch unsere strengen Regeln. Was soll eine Familie mit einem riesigen Gemüsebeet, wenn nur ein winziges Stückchen Wiese für die kleinen Kinder übrig bleibt?“ klärt sie die interessierten SPD-Fraktionsmitglieder auf. „Wir finden inzwischen schnell neue Pächter, wenn mal jemand wegzieht oder aus Altersgründen seine Parzelle aufgibt. Besonders freut es uns, dass wir auch junge Familien begeistern können. Dazu trägt der Trend zu biologischen Anbau von Obst und Gemüse bei. Außerdem können Kinder hier im Garten viel über die Natur lernen.“

Nach kurzer Tagesordnung und vielen Fragen zum Vereinsleben durften sich die Gäste bei der Führung durch das Gelände selbst ein Bild machen. Kein Zaun grenzt ein Grundstück von dem des Nachbarn ab, sondern lockere, niedrig gehaltene Bepflanzung. Alle Gärten sind unterschiedlich gestaltet und gepflegt, ohne steril zu wirken. Fazit der Ratsfraktion: Durch das im Süden und Südosten verlaufende Feldbachtal und die ruhige Hanglage am Ende einer Wohnsiedlung, ist dies ein besonders beschaulicher, heller und erholsamer Ort. Es lohne sich, sich in Remscheid umzuschauen, fanden die Besucher.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!