Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Möhrchen e.V. - wie eh und je auf Spenden angewiesen

„Dank an Mörchen“, stand auf einigen der selbstgemalten Bilder von buntem Obst, mit denen gestern Jungen und Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule Daniel-Schürmann und der Katholischen Grundschule Julius Spriestersbach den Vorstand des Vereins Möhrchen e.V. begrüßten. Der hatte die lokale Presse eingeladen, um die Bevölkerung um Spenden zu bitten. Foto: Lothar Kaiser

Seit gestern hat der Verein Möhrchen e.V. eine neue Internetseite unter http://www.moehrchen-rs.de. Und – nicht genug damit – verfügt der Verein ab sofort auch über eine eigene Facebook-Seite (https://www.facebook.com/pages/Möhrchen/) und freut sich dort über jeden neuen  “Gefällt mir”-Klick. Auf diese Weise verpassen die Sponsoren, Mitglieder und Freunde von „Möhrchen“ künftig keine Vereinsneuigkeit mehr und werden zusätzlich regelmäßig mit Tipps und Studien zur gesunden Kinderernährung sowie Ausflugsempfehlungen versorgt. Verdanken kann der Vereinsvorstand - Vorsitzender Burkhard Mast-Weisz, zweite Vorsitzende Constanze Epe, Schatzmeister Michael Wellershaus und Geschäftsführer Jörg Biermann - die beiden neuen Internet-Auftritte Marc Schmidt, Geschäftsführender Gesellschafter der Visible Internetmarketing Verwaltungs GmbH, dem Weg-Designer Simon Haase und dem Illustrator Björn Steinmetzler aus Hückeswagen; er steuerte die lustigen Möhren-Grafiken (rechts unten) bei. Für diese drei war es „Ehrensache, für Möhrchen unentgeltlich zu arbeiten“. Und dafür dankte der Vereinsvorstand gestern am Rande einer Pressekonferenz herzlich.

Eingeladen  hatte Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz in die „Palmschule“,  um die Öffentlichkeit wieder einmal auf den Verein und seine gemeinnützige Aufgabe aufmerksam zu machen: Er verhilft seit der Gründung im Jahre 2006 – damals unter dem Namen “Förderverein Mittagstisch in Remscheider Schulen e.V.” - vielen Schülerinnen und Schülern an jedem Schultag zu einem geregelten Essen. Zu den Gründungsmitgliedern zählten damals neben Constanze Epe und Ulrich Gräfe auch Beate Wilding. Ausschlaggebend für die Gründung waren zum Großteil persönliche Erlebnisse, darunter Epes erster Besuch eines Grundschul-Mittagstisches: "Es war schon erschreckend, als wir (...) sahen, wie das Essen an einer Gruppe von Schülern vorbeigetragen wurde, deren Eltern sich das Mittagessen nicht leisten konnten."

Das Problem hat sich bis heute gehalten, wie der OB gestern betonte. Er verwies auf die 11.000 Bürger/innen der Stadt, die auf Hartz IV angewiesen sind. Derzeit verhilft Möhrchen 322 Schüler/innen zu einem Frühstück und 179 zu einem Mittagessen. Und weil der Spendenfluß in letzter Zeit etewas nachgelassen hat, betonte er: „Wir brauchen weiterhin Partner und Sponsoren, damit wir auch künftig Hilfe leisten können!“ Es mache Spaß, täglich zu sehen, wie gut diese Hilfe ankommt“, ergänzte Jörg Biermann.

Das Problem, dass Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen, b estätigten gestern auch Magdalena Majewski, Rektorin der Gemeinschaftsgrundschule Daniel-Schürmann, und Anja Honrath, Leiterin der OGS der Katholischen Grundschule Julius Spriestersbach (beide im gleichen Schulgebäude an der Palmschule untergebracht). Majewski: „Viele Eltern kriegen ein Frühstück für ihre Kinder – aus welchen Gründen auch immer – einfach nicht hin!“ Mit großer Sorge beobachten Lehrerkollegien und Möhrchen-Vorstand, dass auch der Bedarf an einem Mittagsangebot in den Schulen weiter stieg. Momentan unterstützt Möhrchen 16 Grundschulen sowie eine Haupt-, und eine Förderschule mit Zuschüssen zum Frühstück und 17 Grund- sowie eine Haupt-, eine Sekundar- und eine Förderschule beim Mittagessen. Constanze Epe: „Und das alles so unbürokratisch wie möglich!“ Die Träger der Schulen stellen regelmäßig eine Bedarfsrechnung auf; eine private Beantragung ist nicht notwendig. Familien, die von Möhrchen bezuschusst werden, müssen lediglich nachweisen, dass sie tatsächlich bedürftig sind. Um die Eltern jedoch nicht ganz aus ihrer Verantwortung zu entlassen, steuern diese -– je nach Gesamtpreis der Mahlzeit – etwa einen Euro pro Essen bei. Der Verein legt Wert darauf, dass unter den Schüler/innen nicht bekannt wird, welches Kind ein gefördertes Essen erhält.

Die Ausgaben des Vereins belaufen sich auf rund 3.900 Euro im Monat oder 46.000 Euro im Jahr. Ein Landesfonds übernimmt einen Teil dieser Kosten; den Rest muss der Verein durch Spenden und Mitgliedsbeiträge zusammenbringen. Auf ihrer neuen Internetseite verrät der Vereinsvorstand, wie er sich die Unterstützung durch Remscheider Bürgerinnen und Bürger wünscht:

  • „Als Privatperson: Werden Sie Mitglied! Für einen jährlichen Mindestbeitrag von 25 Euro können Sie Mitglied des Fördervereins werden. Spenden Sie! Die Arbeit des Vereins kann nicht ausschließlich aus den Mitgliedsbeiträgen finanziert werden. Daher ist jeder Euro willkommen! Sie planen eine Geburtstags- oder Jubiläumsfeier und man möchte Ihnen eine Freude machen? Wünschen Sie sich von Ihren Gästen, dass diese uns mit einer Spende unterstützen!
  • Als Unternehmen: Sie führen ein Unternehmen aus der Lebenmittelbranche und möchten uns mit Sachspenden unterstützen? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Werden Sie Mitglied! Auch als Unternehmen können Sie für einen jährlichen Mindesbeitrag von 25 Euro unserem Verein beitreten. Wir freuen uns ebenfalls sehr über eine Geldspende auf unser Konto."

Hier das Spendenkonto: Möhrchen e.V., Stadtsparkasse Remscheid, IBAN: DE 48 34050000 0012100780, BIC: WELADEDR XXX. Die Spenden können steuerlich geltend gemacht werden;: Spender erhalten eine Spendenquittung.

Übrigens: Auch wer vom 26. bis 28. Juni die Remscheider „essKULTour“ auf der Alleestraße zum gemütlichen Beisammensein und gemeinsamen Genießen nutzt, unterstützt den Möhrchen e.V.: Denn die 1,50 Euro, für die an allen Gastronomieständen ein Bestecksets abgegeben wird, werden nach der Rückgabe des Sets an Möhrchen gespendet.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!