Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Mit dem Bauaufzug zur Spitze der Luther-Kirche

Wie weit die dringend nötige Sanierung der Remscheider Luther-Kirche schon vorangeschritten ist, zeigten gestern Architekt Florian Böker und Baukirchenmeister Lothar Elbertzhagen dem SPD-Landtagsabgeordneten Sven Wolf und Pressevertretern in luftiger Höhe (ca. 60 Meter) nach einer knapp vier Minuten langen Fahrt mit dem Bauaufzug entlang des eingerüsteten Kirchturms. Hoch oben holten sie von der Turmspitze das Kreuz und das dazugehörige Gegengewicht, den sogenannten „Kaiser“. Beeindruckend trotz des Lothar Kaiser in luftiger Höhe mit Blick auf den Waterbölles. Foto: Thomas E. Wunsch.regnerischen Wetters die Rundumsicht - auf schwankenden Holzbohlen. Wieder zurück auf fester Erde, informierten Bernhard Rautzenberg, der Vorsitzende des Fördervereins Luther-Kirche e.V., und Finanzkirchmeister Thomas Zapf über den gegenwärtigen Stand der Spendenaktion.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Klaus Konkel am :

Ein Video mit interessanter Aussicht. Wäre es vielleicht eine brauchbare Idee diesen Fahrt als "Event" zur Erzielung von Spendengeldern anzubieten?

Bernhard Dehler am :

Damit die Leser Ihres Blogs eine Eindruck gewinnen können, in welcher Höhe Ihr interessantes Video entstand, steuere ich eine Ansicht des eingerüsteten Turmes bei. Das Foto habe ich heute aus dem Dachgeschoss meines Hauses in unmittelbarer Nachbarschaft aus Blickrichtung Südost geschossen. Leider ließen sich aus meiner Perspektive stürzende Linien nicht vermeiden, für einen Eindruck reicht die Bildqualität aber. (Siehe Foto im Waterbölles)

Wilhelm Wunderlich am :

Ein Benefizkonzert zugunsten der Sanierung der Luther-Kirche? Ein Blick in den Terminkalender bis Ende Februar 2016 lässt dafür leider keinen Spielraum. Pfarrer a. D. Friedhelm Krämer haben wir informiert, dass die Germania und der Frauenchor Remscheid nach dem Weihnachtskonzert am 11. Dezember 2015 in der Luther-Kirche am Ausgang um eine großzügige Spende für die Sanierung bitten werden. (Remscheider Männerchor Germania, Wilhelm Wunderlich, - 2. Vorsitzender)

Ev. Lutherkirchengemeinde am :

"Ich bin berührt und dankbar für den großzügigen Nachlass unserer ehemaligen Verwaltungsmitarbeiterin Frau Edith Bayer. Zum Erhalt unserer Lutherkirche hat sie uns mit einer Summe von 80.000 Euro bedacht" berichtet Pfarrer Ulrich Wester, Präses der Ev. Lutherkirchengemeinde. "Seit einigen Wochen steht nun sichtbar für alle das Gerüst an unserem Kirchturm. Der Nachlass hilft uns sehr, dass wir unser Ziel erreichen. Der aktuelle Stand unseres Spendenbarometers erhöht sich damit auf 114.453,93 Euro. Unser Spendenziel, um unsere Kirche über den nächsten Winter zu bringen, liegt bei rund 300.000 Euro. Dieses Vermächtnis zeigt uns deutlich die große persönliche Verbundenheit vieler Remscheiderinnen und Remscheider zu unserer Kirche. Der Wettlauf gegen den Zahn der Zeit ist noch nicht gewonnen, aber wir sind unserem Ziel deutlich näher gekommen. Aber die Zeit drängt. Die ersten Stürme haben am Wochenende schon wieder am Turm gerüttelt. Bis zum nächsten Winter sind es nur noch wenige Monate.“

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!