Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Thomas Hoffmann folgt auf die „Sana-Doppelspitze“

Übernimmt ab 1. Juli die Geschäftsleitung in Remscheid und Radevormwald: Thomas Hoffmann.Pressemitteilung des Sana Klinikums

Das Sana Klinikum Remscheid verändert zum 1. Juli die Zuständigkeiten innerhalb der Geschäftsführungsebene. Mit Thomas Hoffmann tritt ein neuer Geschäftsführer an der Burger Straße an. Der gebürtige Wetzlarer verfügt über jahrelange Erfahrungen in der Leitung von Krankenhäusern. Zuletzt begleitete er den Komplettneubau des Klinikums in Warburg vom Spatenstich bis zur Übernahme. Zuvor leitete er als Verwaltungsleiter das Klinikum Uelzen. Der 43jährige ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung im Bergischen Land. Gemeinsam werden wir in den kommenden Jahren das Klinikum Remscheid weiterentwickeln, Angebote ausbauen und das Haus in der Region weiter verankern“, so Hoffmann. Mit der Aufgabe in Remscheid und Radevormwald übernimmt der zweifache Familienvater die Verantwortung von der bisherigen Doppelgeschäftsführung. Bereits Anfang des Jahres stand fest, dass Geschäftsführer Gunnar Schneider zum 1. Juli eine neue Herausforderung in Köln annehmen wird. Dr. Bernhard Schwilk verlässt nach erfolgreicher zwölfmonatiger interner Restrukturierung mit dem Übergang zu Thomas Hoffmann ebenfalls das Klinikum. „Die bisherige Doppelspitze hat das Klinikum Remscheid effektiv von innen restrukturiert, Prozesse verbessert und die Akzeptanz und Auslastung der Klinik deutlich erhöht. Im Rahmen der Weiterentwicklung des Klinikums wird die neue Geschäftsführung darauf aufbauen und das Haus weiter in die Zukunft führen. Das Klinikum Remscheid ist gut aufgestellt, konkurrenzfähig und wird seinen Anspruch, als der umfassende Gesundheitsversorger im Bergischen Land wahrgenommen zu werden, zukünftig noch 2 stärker umsetzen“, so Christian Engler, Regionalgeschäftsführer der Sana-Region Rheinland. Neben Hoffmann wird zukünftig ein zusätzlicher kaufmännischer Direktor, der derzeit noch gesucht wird, die Geschicke des Klinikums leiten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sana-Klinikum Remscheid am :

Thomas Hoffmann, Geschäftsführer des Sana Klinikums Remscheid und des Krankenhauses Radevormwald, verlässt das Haus auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember aus persönlichen Gründen. Christian Engler, Regionalgeschäftsführer Sana Rheinland, wird als Interimsgeschäftsführer die Kliniken vorübergehend weiterführen. Über die zukünftige Besetzung der Position wird das Unternehmen nun Gespräche aufnehmen. „Die Entscheidung von Thomas Hoffmann haben wir zu respektieren, natürlich haben wir Verständnis für persönliche Belange. Wir danken ihm für die geleistete Arbeit und wünschen ihm alles Gute für seine berufliche Zukunft“, so Engler.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!