Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Obere Baisieper Straße wird in drei Abschnitten ausgebaut

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Ab dem 6. Juli (bis schätzungsweise Oktober/November) lässt die Stadt Remscheid die Fahrbahn der Oberen Baisieper Straße ab Einmündung Intzestraße (Haus 9) bis zur Straße Neuenhof (Haus 47) ausbauen. Parallel zu den Straßenbauarbeiten erneuert die EWR GmbH in Teilbereichen (ab Intzestraße bis Oststraße) ihre Gas- und Wasserleitung. Verengte Gehwegbereiche und teilweise wegfallende Zufahrtsmöglichkeiten sind die Folge. Fußwege bleiben zwar passierbar, dafür können die Anlieger ihre Fahrzeuge während der Bauzeit nur außerhalb des jeweiligen Bauabschnitts abstellen. Für Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr ist im Notfall natürlich die Zufahrt zu den Häusern möglich. Der Verkehr in Richtung Ortsgrenze beziehungsweiser Wermelskirchen wird mittels Einbahnstraßenregelung ohne Ampelanlage an der Baustelle vorbeigeführt. Der Verkehr in Richtung Zentrum – dazu gehören auch die Busse -  wird über die Breslauer Straße in Richtung Oststraße beziehungsweise Lenneper Straße mit Einbahnstraßenregelung und beidseitigem Halteverbot umgeleitet. Dazu richten die Busbetriebe in der Breslauer Straße eine zusätzliche Bushaltestelle ein. Die Bushaltestellen im Baustellenbereich werden verlegt. Insgesamt gibt es drei Bauabschnitte, die nacheinander abgearbeitet werden. Pro Abschnitt sind rund sechs Wochen eingeplant.

Bauabschnitt 1: Der 1. Bauabschnitt beginnt bei Haus 16 (etwa zwischen den Häusern 19 und 21) und endet bei Haus 25 (vor der Hofzufahrt von Haus 24). Die Einmündungen von und zur Strucker Straße und der Oststraße sind für den Verkehr gesperrt. Es wird im Wechsel halbseitig gebaut. Eine mobile Ampel steuert im Baustellenbereich den Verkehr in beide Richtungen. Wegen der Sperrung der Einmündung Oststraße wird der Verkehr von der Oststraße über die Joachimstraße umgeleitet. Die Umleitung in die Strucker Straße erfolgt über die Intzestraße und die Carl-Borchardt-Straße. Die Buslinie 675 und der Nachtexpress verkehren wie gewohnt auf der Baisieper Straße. Die Busbetriebe verlegen allerdings die Haltestellen.

Bauabschnitt 2: Der 2. Bauabschnitt beginnt ab Haus 8/Haus 9 und endet bei Haus 16 (etwa zwischen den Häusern 19 und 21). In diesem Bereich wird unter Vollsperrung gearbeitet. Die Intzestraße im Bereich der Einmündung Baisieper Straße und der Brücke Intzestraße bleibt von der Baumaßnahme unberührt. Eine Zufahrt zu den Anliegern ist nicht möglich. Die Einmündungen von und zur Strucker Straße und der Oststraße sind wieder für den Verkehr frei befahrbar. Die Buslinien (675 und Nachtexpress), die von und in Richtung Zentralpunkt fahren, werden über die Oststraße und über die Joachimstraße umgeleitet. Die Bushaltestellen im Baustellenbereich werden wiederum verlegt.

Bauabschnitt 3: Der 3. Abschnitt umfasst den Bereich ab Haus 25 noch vor der Hofzufahrt von Haus 24 bis vor die Einmündung in die Straße Neuenhof bei Haus 47. Es wird im Wechsel halbseitig gebaut.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Das eigentlich für Ende Oktober geplante Ende der Bauarbeiten auf der oberen Baisieper Straße verzögert sich. Die Firma STRABAG kann ihre Arbeiten witterungsbedingt nicht in der 44. Kalenderwoche beenden. Nun ist eine Woche mehr für die Arbeiten angesetzt.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!