Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"An der Tuchwiese" entstehen 60 altengerechte Wohnungen

Erschließung des Friedhofgeländes zeichnet sich ab“, titelte der Waterbölles am 18. September 2013 und berichtete über den Plan der evangelischen Kirchengemeinde Lennep, auf dem nicht mehr benötigten Friedhofgeländes an der Albrecht-Thaer-Straße auf der Basis des Bebauungsplans Nr. 605 altengerechte Wohnungen zu errichten. Dafür gründete sie mit Zustimmung der Landeskirche die „Service-Wohnen Evangelische Kirchengemeinde Lennep gemeinnützige GmbH“. Längst ist der Erschließungsvertrag mit der Stadt unter Dach und Fach, und bis auf die letzte Asphaltschicht und die Bürgersteige ist auch die neue Stichstraße schon fertig, an der, wie inzwischen feststeht, drei Doppelhäuser mit zusammen 60 Wohnungen entstehen sollen. Ein Haus baut die Kirchengemeinde, zwei Häuser bauen private Investoren aus Remscheid.

Und wie soll die neue Straße heißen? „An der Tuchwiese“. Das entschied gestern die Bezirksvertretung Lennep auf Vorschlag der Kirchengemeinde und ihrer Partner. In einem Schreiben an den Oberbürgermeister hatten sie darauf hingewiesen,, dass sich der neue Straßenname nach Auskunft des Heimatforschers Klaus R. Schmidt aus der früheren Nutzung dieses Wiesenareals herleiten lasse: Das Wiesengelände wurde einst zur Aufstellung der Rahmen und Trockengestelle der Lenneper Tuchmacher genutzt. Deshalb verbinde der Name „An der Tuchwiese“ idealerweise die Geschichte des Ortes mit der Anbindung an die Region und betone gleichzeitig die Identifizierung aller Anwohner mit diesem besonderen Ort sowie seiner Bedeutung im Herzen Lenneps. „Die unmittelbare Nähe zum Tuchmuseum unterstützt den Vorschlag“, heißt es im Beschlussvorschlag der Verwaltung. Dem stimmten die Mitglieder der Bezirksvertretung Lennep zu – einstimmig!“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!