Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Das Oktoberfestzelt entsteht wieder auf dem Schützenplatz

Sieben Lastzüge haben inzwischen das Material für Zeltbau und Technik zum Lenneper Kirmesplatz gebracht für das 12. Lenneper Oktoberfest am kommenden Wochenende. In diesem Jahr ist der Verkehrs- und Förderverein Lennep e.V. etwas später als sonst im Zeitplan, weil das Zelt noch bis Sonntagabend in Grevenbroich stand und erst nach Demontage erst am Montagabend angeliefert werden konnte Bis spät in die Nacht wollen aber die Arbeiter den Rückstand aufgeholt haben. Am Freitag,  pünktlich um 17 Uhr, soll das erste Fass durch Bürgermeister Kai Kaltwasser angeschlagen werden. Ex-Bezirksbürgermeister Dieter Rohrweck, der damit schon sechsfache Erfahrung hat,  will ihm dabei assistieren. Das Bier ist übrigens noch auf der Autobahn von München unterwegs, wo der Verkehrs- und Förderverein Lennep e.V. es wie jedes Jahr geordert hat („Wiesn-Bier“). Oberbürgermeister Mast-Weisz wir am Sonntag zum Weißwurstfrühstück erwartet und wird vielleicht die Frage beantworten, wo 2016 gefeiert werden kann.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!