Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Fünf Findlinge ergänzen die neue Parkour-Anlage

Fünf Findlinge transportierten gestern Mitarbeiter der  Technischen Betriebe Remscheid (TBR) von einem städtischen Lagerplatz am Goldenberg (Foto links) zur künftigen Parkour-Anlage an der Presover Straße. Sie dort mit Radlader und Mini-Bagger passgenau einzubauen, war wegen des weichen und nassen Lehmbodens gar nicht so einfach. Abgesehen von der Zauneinfassung und dem neuen Rasen, den es in den nächsten Tagen noch einzusäen gilt, ist die Anlage inzwischen fertig. Der rote, gummiartige Fallschutz, der die Sportgeräte umgibt (Bildmitte), wurde in der vergangenen Woche aufgetragen. Am Samstag, 7. November, um 14 Uhr soll die Anlage eröffnet werden. Darauf freuen sich schon die „Planungsgruppe Parkour“ des Jugendrates und die jungen Parkour-Sportler aus den heimischen Sportvereinen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Siehe Foto: Für die neue Parkour-Anlage am Hauptbahnhof wird kein Tropenholz verwendet, sondern Holz der im frühen 17. Jahrhundert aus Nordamerika in Europa eingeführten Robinie. Das gegen Holzfäule widerstandsfähige Holz ist gleichzeitig biegsam, fest und äußerst hart, härter sogar als Eichenholz. Da es auch ohne chemische Konservierungsbehandlung bei einer Nutzung im Außenbereich lange stabil bleibt, wird es in Deutschland schon seit langem für den Bau von Geräten auf Kinderspielplätzen und Gartenmöbeln benutzt.

Chronist am :

Nach Auskunft von Dirk Buchwald (TBR) wurde die Parkour-Anlage heute morgen fachlich abgenommen. Der Einweihung am Samstag nächster Woche steht also nichts mehr im Wege.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!