Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Sanierung der Luther-Kirche ein gutes Stück weiter

Zur Rettung der Lutherkirche fehlen noch 300.000 Euro“, titelte der Waterbölles am17. April, nachdem die evangelische Luther-Kirchengemeinde zu Spenden für die Sanierung ihres Gotteshauses aufgerufen hatte. Denn die 2,5 Millionen Euro, die damals im „Sanierungstopf“ lagen (Rücklagen und öffentliche Fördermittel), werden für die Instandsetzung von Dach und Mauerwerk nicht reichen. Die Kirchengemeinde rechnet insgesamt mit Ausgaben von 2,83 Millionen Euro.  Doch sie ist zuversichtlich, mit Hilfe von Sponsoren das fehlende Geld zusammen zu bekommen. Denn von den erhofften 300.000 Euro sind auf dem Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Remscheid (IBAN DE 78 3405 0000 0012 1052 84) liegen inzwischen bereits 150.804,78 Euro eingegangen.

Die bislang größte Einzelspende überbrachte gestern Sparkassenvorstand Frank Dehnke. „25.000 Euro“ stand auf dem symbolischen Scheck, den er bei dichtem Nebel auf dem Baugerüst in 54 Meter Höhe, gleich unterhalb der größtenteils schon mit neuen Kupferplatten gedeckten Turmspitze, Pfarrer Ulrich Wester und Baukirchenmeister Lothar Elbertzhagen überreichte. Was die beiden zusätzlich freute, war das Versprechen Dehnkes, „noch etwas nachzulegen“, sollte am Ende an der Spendensumme noch etwas fehlen.

Mit dabei hatte er auch ein kleines Säckchen mit Euro-Münzen. Es soll zusammen mit Dokumenten und anderen Erinnerungsstücken demnächst im so genannten „Kaiser“ in der Turmspitze „für die Nachwelt“ deponiert werden. Jedenfalls für die nächsten 100 Jahre. So lange werde das neue Kupferdach der Kirche halten, versickerte Architekt Florian Böker. Sollte die Temperatur in nächster Zeit weiter über fünf Grad liegen, rechnet Böker damit, dass die Dachdeckerarbeiten am Kirchturm vor der Winterpause abgeschlossen werden können. Im nächsten Jahr wird dann auch das Dach über dem Kirchenschiff eine neue Abdeckung aus Kupferblech erhalten. Rechtzeitig zum Lutherjahr 2017 soll dann auch der letzte Teil des Baugerüstes endgültig abgebaut werden können.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!