Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Stadt RS: Drei Wohnungen "unzumutbar beschattet"

Die gute Nachricht zuerst: Die alte, gut geschnittene Buche (linkes Bild) an der Taubenstraße zwischen König- und Edelhofstraße in Hasten bleibt stehen. Sie stört offenbar niemanden. Fallen sollen dagegen zwei weit kleinere Ahornbäume am Wohnhaus Ahornstraße 2a gegenüber. Und weil einer der beiden Bäume mit einem Stammumfang von 130 Zentimetern der städtischen Baumschutzsatzung unterliegt, hat das Umweltamt der Stadt die Bezirksvertretung Alt-Remscheid zur Sitzung am Dienstag, 24. November, um die Genehmigung der geplanten Baumfällaktion bitten müssen. Zitat: „Der Ahornbaum ... führt zu einer unzumutbaren Beeinträchtigung durch die Beschattung von drei Wohnungen (§ 6 Abs. 1 Buchstabe f Baumschutzsatzung). Beschneidungen in der Vergangenheit führten nicht zu einer Verbesserung der Belichtungsverhältnisse. Die Baumkrone ist zudem beengt und asymmetrisch ausgebildet. Der Baum steht nah an der Hausfassade und hat diese beschädigt. Aus den genannten Gründen muss der Ahornbaum entfernt werden. Ein nicht unter die Baumschutzsatzung fallender Nachbarbaum wird in diesem Zusammenhang ebenfalls gefällt. Aufgrund der beengten Ortsverhältnisse, der problematischen Belichtungssituation und mehrerer Versorgungsleitungen kann vor Ort leider kein Ersatzbaum gepflanzt werden.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!