Skip to content

168 neue Sterne und ein prächtiges Feuerwerk

Per symbolischen Druck auf den roten Kopf ließen Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und Ralf Wieber, der Vorsitzende des Marketing Innenstadt e.V. gestern Abend um 17.30 Uhr den neuen Sternenhimmel über der Alleestraße mit insgesamt 168 Herrnhuter Sternen  erstrahlen, der dank der tatkräftigen Unterstützung durch viele Sponsoren zustande gekommen war. Dafür gab es spontanen Beifall der Passanten. Auf dem Theodor-Heuss-Platz eröffnete der OB anschließend den diesjährigen Weihnachtsmarkt. Aber da war die Geräuschkulisse schon so mächtig, dass seine guten Wunsche für die Adventszeit kaum mehr durchdrangen, dafür aber wenigstens zuletzt das Kommando an den Feuerwerker am Rande des Platzes für den Beginn des prächtigen Eröffnungsfeuerwerks.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Erika Neumann am :

Hallo Herr Kaiser, ich danke Ihnen für den schönen Film. Für mich ist es eine besondere Freude, auf die Art bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes dabei zu sein. Jetzt drücke ich den Remscheidern und auch den Ausstellern die Daumen, dass das Wetter in der Adventszeit mitspielt. Ich werde bestimmt den Weg von Witten nach Remscheid finden, um mir den schönen Weihnachtsmarkt und die Alleestraße anzusehen.

Wilhelm Wunderlich am :

Nach den Ereignissen von Paris und in Belgien: Warum nicht nur 168 neue Sterne aus Remscheid als Friedensbotschaft in die Welt schicken und das Feuerwerk zu einem späteren Zeitpunkt nachholen?

Martina Pohl am :

Warum das Feuerwerk nicht verschoben wurde? Weil man sich, bei aller Trauer um die Toten von Frankreich, Syrien, Mali etc. von den Islamisten dieser Welt nicht vorschreiben lassen darf, wann, wie und ob man feiert. Daher: Jetzt erst recht. Eine viel berechtigtere Frage ist allerdings: "Warum wird ein Weihnachtsmarkt mehr als eine Woche vor Beginn der Adventszeit eröffnet?". Die beginnt nämlich erst am kommenden Sonntag. Da aber mittlerweile selbst Kirchengemeinden ihre Weihnachtsbasare z.T. eine Woche vorher abhalten, muß man sich wohl nicht wundern. Wie auch immer: Schön war das Feuerwerk ohne Zweifel.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!