Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Jungen Menschen ein Freund und Förderer

Pressemitteilung der Kreishandwerkerschaft Remscheid

Der Saal im Stadtparkrestaurant „Schützenhaus“ war weihnachtlich gestaltet, 120 Altmeisterinnen und Altmeister waren in bester vorweihnachtlicher Stimmung, Kaffee, Kuchen und Schnittchen standen auf den festlich gedeckten Tischen  - somit war auf der gestrigen Altmeisterfeier der Kreishandwerkerschaft Remscheid die Grundlage für besondere Ehrungen in einer besonderen Atmosphäre gelegt. Elektromaschinenbaumeister Franz Fillinger, Elektromeister Hans-Erich Klein erhielten aus den Händen des Handwerkskammer-Vizepräsidenten Siegfried Schrempf und des stellv. Kreishandwerksmeister Hans-Jürgen Althaus jeweils den Goldenen der Handwerkskammer Düsseldorf überreicht. Den diamantenen Meisterbrief erhielten Graveurmeister Arthur Both und Karosserie- u. Fahrzeugbaumeister Karl Kuhlen. Im Bild rechts v. l. n. r. mit Urkunde Arthur Both, Hans-Erich Klein, Karl Kuhlen und Franz Fillinger zusammen mit Hans-Jürgen Althaus, Oberbürgermeister Burghard Mast-Weisz und Siegfried Schrempf.

 Erstmals wurde auf der Altmeisterfeier die neue Auszeichnung „Freund/Freundin des Remscheider Handwerks“ vergeben, die in der Vollversammlung (Obermeistertagung) der Kreishandwerkerschaft Remscheid einstimmig beschlossen worden war. Damit soll künftig einmal im Jahr an eine Person oder Organisation geehrt werden, die sich besonders um das Remscheider Handwerk verdient gemacht hat. Die erste Auszeichnung – mit Urkunde verbrieft - erhielt gestern Siegfried Schrempf (70),  der Vizepräsident der Handwerkskammer Düsseldorf; er ist der erste „Freund des Remscheider Handwerks“. In seiner kurzen Laudatio hob Fred Schulz die Verdienste von Siegfried Schrempf hervor, wobei insbesondere seine jahrzehntelange Präsenz bei den Lehrabschlussfeiern und Altmeisterfeiern gewürdigt wurde. „Wenn das Remscheider Handwerk Probleme hatte, war Siegfried Schrempf immer ansprechbar und half schnell und unbürokratisch“ so Fred Schulz. Ganz besonders kümmere sich Siegfried Schrempf um den handwerklichen Nachwuchs „vielen jungen Menschen Freund und Förderer“. Im Bild links v. l. n. r.) Fred Schulz, Siegfried Schrempf und Hans-Jürgen Althaus.

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!