Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Lehrern der EMA sind Gummistiefel zu empfehlen

Für einen Stellplatz auf städtischem Gelände müssen seit dem vergangenen Jahr auch Lehrerinnen und Lehrer Remscheider Schulen Miete zahlen. Bezogen auf die beiden Parkplätze neben dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium nannte das Alexander Ernst (W.i.R.) in der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid „unverschämt“. Damit war allerdings nicht die Miete an sich gemeint, sondern der Zustand der Parkplätze. Den hatte Ernst dieser Tage persönlich kennengelernt – mit intensivem Schuheputzen als Folge. Der obere wie der untere Parkplatz der Schule befände sich in einem unzumutbaren Zustand, kritisierte Alexander Ernst. Der obere habe nur die Note Fünf minus verdient, der untere gar eine glatte Sechs. Oben große und tiefe Pfützen, bei denen man Sorge habe müsse, mit seinem Wagen aufzusitzen. Der untere eine regelrechte Seenlandschaft. Deshalb habe er Verständnis dafür, wenn Lehrer einen Teil der Miete zurückbehalten würden, bis die Stadt die Löcher mit Schotter aufgefüllt habe. Einige Lehrer hätten sich bereits Gummistiefel angeschafft. Die hatte Alexander Ernst bei seinem jüngsten Besuch in der Schule leider nicht dabei...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Die Stadt Remscheid werde auf den beiden Parkplätzen Schotter auftragen lassen, um die Pfützen zu beseitigen, kündigte Robin Denstorff an, Leiter des Referats für Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung, das das Gelände bewirtschaftet (jährliche Stellplatzmiete 130 Euro).

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!