Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„Regen und Segen - ein Schirm für Flüchtlinge“

Auf der Bühne des Allee-Centers beginnt morgen um 11.30 Uhr eine Verkaufsaktion, über die Daniela Krein, die Geschäftsführerin des Vereins BAF e.V. (Begegnen, Annehmen, Fördern), der im Auftrag der Stadt die in Remscheid lebenden mehr als 1.000 Flüchtlinge betreut, „wahnsinnig glücklich ist“. Das betonte sie heute am frühen Nachmittag in einer Pressekonferenz, zu der WDR-Reporter und „Kall nit“-Moderator Horst Kläuser eingeladen hatte, um „Ein Schirm für Flüchtlinge" vorzustellen. Für diese neue Hilfsaktion hatte Kläuser das Motto seiner Talkshow kurzerhand in „KALL NIT – HELP!“ umgewandelt und sich auf die Suche nach Sponsoren begeben. Und war binnen kürzester Zeit fündig geworden. Die Idee: Die mit diesem Aufdruck bislang von der Remscheider Schirmfabrik FARE  hergestellten 800 hochwertigen Regenschirme werden in den nächsten Tagen an verschiedenen Stellen in Remscheid (u.a. Theaterkasse Teo Otto, Alleecenter, Optik Berghoff, Hutgeschäft Bollmann) zum Preis von 18 Euro das Stück verkauft. Und dank der finanziellen Beteiligung der rund 30 Sponsoren kann der gesamte Verkaufserlös der Flüchtlingshilfe der BAF zugutekommen. Horst Kläuser: „Die Aktion will Sprachunterricht, Dolmetscherdienste, Ausbildung und Honorierung von Sprachlehrern, Lehrmaterial und die Schulung von ehrenamtlichen Dozenten finanziell unterstützen! Die Flüchtlinge sind unsere .neuen Nachbarn'. Das wichtigste, um bei uns anzukommen, integriert werden zu können, ist die deutsche Sprache. Wer sie lernt hat Chancen, kann sich zurechtfinden, Arbeit suchen, eine Ausbildung beginnen und mit uns leben."

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Die Sponsoren: Volksbank Remscheid Solingen, GEDORE Tool, HAZET, Paul Schulten .Kreishandwerkerschaft RS, Jan Arntz, Team Gastronomie, Dachdecker Mertens, Arnz FLOTT, Steinhaus Konserven, Steinhaus GmbH, Wurm, HAWOTEX .Tierarzt Dr. Sieg, A. Mannesmann, Elektro, Touchmore, Bäckerei Evertzberg, Wiegand Metalltechnik. Reformhaus Bacher .Tanzschule Wieber, Optik Frank Berghoff, EWR, Marxböhmer Werbeagentur, SPD-Unterbezirk Remscheid, Vaillant, Stadtsparkasse Remscheid, Brochheuser-Lüttinger Architekten, FARE Schirmwerk, Talkshow „Kali nit - talk!", Remscheider General-Anzeiger sowie die Kreishandwerkerschaft Remscheid mit folgenden Innungen: Kraftfahrzeughandwerk, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik, Bau-Innung, Dachdecker-Innung, Maler- und Lackierer-Innung, Innung des Gebäudereiniger-Handwerks, Steinmetz- und Steinbildhauer-Innung .Tischler-Innung, Innung der Nahrungsmittelhandwerke, Innung für elektrotechnische Handwerke, Friseur-Innung und Fachinnung für Metall- und Graviertechnik.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!