Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheids Stadtkämmerer im Video-Interview

In dem seit 2009 bestehenden Rechtsstreit zwischen der Stadt Remscheid und Portigon/Erste Abwicklungsanstalt (EAA) sind die Vergleichsverhandlungen, wie Stadtkämmerer Sven Wiertz am Donnerstag in seiner Haushaltsrede verriet, so konkret geworden, dass „die Auflösung einer Rückstellung im Volumen von 1,9 Millionen Euro für 2016 hinreichend wahrscheinlich ist“. Das erleichterte es dem Kämmerer, einen Nachtragshaushalt für 2016 vorzulegen, der gegenüber dem ersten Etat einen um eine Million Euro höheren Überschuss ausweist.  Darüber sprach der Waterbölles gestern mit Sven Wiertz in einem Video-Interview. Als schmerzlich bezeichnete Wiertz darin das Einfrieren des Medienentwicklungsplanes (215.000 Euro) und eine erhebliche Reduzierung des Sachbudgets der EDV und Nachrichtentechnik um 200.000 Euro.

Bis zur Beschlussfassung über den Nachtragshaushalt am 7. April wird der Stadtkämmerer auch eine Fortschreibung des 2010 begonnenen Abbaus von 260 Stellen im Rahmen der Altersfluktuation vorlegen. Die ausgedünnten Personalressourcen zwängen die Verwaltung inzwischen dazu, Aufgaben zu priorisieren und Schwerpunkte zu bilden, so Wiertz.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

„Im Wissen, dass in jedem laufenden Haushaltsjahr Budgetveränderungen notwendig sind, wird der Verwaltungsvorstand ab Beginn des neuen Jahres einmal im Monat eine Sitzung ausschließlich zum Stand des Haushalts durchführen, um den Haushaltsausgleich im Jahr 2016 zu gewährleisten. Jeden 2. Donnerstag im Monat wird im Verwaltungsvorstand über den Stand der Haushaltsbewirtschaftung, über den Stand von Haushaltsrisiken und – chancen und die notwendigen Steuerungsmaßnahmen beraten.“ (aus der städtischen Verfügung zur Haushaltsführung 2016)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!