Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Dee Ackermann

Am Weekenend hätt mien Kaal ne Inladung (Einladung) vang (von) sienem Arbettskollegen, der in Rente giät, gekreggen (bekommen). Se wualen (wollten) biem Beckers, Richard ienen op de Lampe schötten. (einen heben/einen trinken). Ne watt enn Aberraasch (Umstände) un Gedüönsße (Gedöns), deit ech bi me.  Na dann iss de Kaal ja wier denn Ovend eleminiert (illuminiert/berauscht). De Kaal iss jo nitt son Fuselsbruoder (Schnapstrinker) unn et woord hem och schnell schwiemelant (schwindelig) wenn he watt tüttert (langsam trinkt), evver he seed immer:  derr ieschte (erste) Dronk (Schluck) schmackt am besten, unn liewer kaulen Wien äs gewärmt Water. (lieber kalter Wein, als gewärmtes Wasser) Na ja, he hätt jo och en Balg därrfür. (er hat den Körper dafür)

Am Samstagovend (Samstagabend) bimmelt dann dät Kalldüesken (Fernsprecher), da woar de Otto draan. He seed, ech soll denn Kaal affholen (abholen), denn der Wäg (Weg) nohieme (nachhause) iss emm nit mieh brieht genog (ist ihm nicht mehr breit genug), unn he kann nit mieh opp sienen Schoken stonn. (er kann nicht mehr auf seinen Beinen stehen). Ech soll demm Kaal jo kienen affrieten (keinen abreissen/nicht schimpfen) he hätt enn drüge Lever gehatt. (er hat eine trockene Leber gehabt)

Dann sinn ich strackes nam Beckers Richard jefahren. Iegentlich mottme emm Heuwagen on vollen Lüden jo uutwieken (muss man Heuwagen und vollen Leuten ausweichen), evver ich kann denn Kaal jo nit in de Greute schlopen loten. (in der Gasse schlafen lassen).  He hätt arge Schlagsitt (Schlagseite) un ech sach zu emm: Dir es wall dee Pann affgeschoten. (dir ist wohl eine Pfanne vom Dach gefallen/du bist nicht ganz gescheit). De Kaal konnt evver nix mehr antwooren un teheme (zuhause) leed (legt) he sich direkt int Bedde.

Am nächsten Dag erzählt he, datt se sonn en Spass gehatt han bimm Beckers, Richard, wie der enn nette Geschichte vertollt (erzählt) haar (hatte).

Bi em in de Wirtschap (in der Wirtschaft) sind täglich  de Ackermanns, Wellem (Willem) und twei angere Kärle (Kerle)  am Skatkloppen (Skat spielen).  De Ackermanns Wellem verliert oft bimm Kaarenspell (Kartenspiel) un dann sagen de anger zu dem Wellem:

„Ackermann, wat seesde dann nu?“

Datt wuar vam Papagei vam Beckers Richard oppgefangen und beständig nohjeäfft (nachgesprochen). Dem Beckers Richard woar datt so lieard (war es so leid), datt he sienen Papagei övver Neit (über Nacht) in denn Hüanerstall (Hühnerstall) ingeschloten (eingeschlossen) har um Ruhe zu haben. Datt Dier (Tier) woar dovang unberührt. (wahr ihm egal). Als de Beckers, Richard nämlich am neksten Morjen (nächsten Morgen) in denn Hüänerstall giärt unn sinn Huäner füttern wual, sitt de Papagei opp em Huan droppen und begrüßte denn Richard mit de Froge: „Ackermann, watt seesde dann nu“

Unn immer wenn enner emm Kollegenkries (Kollegenkreis) ne Runde gegoven (gegeben) hätt, hätten se „Ackermann, watt seesde dann nu“ geroopen (gerufen), denn de Arbeitskollege hiätt och Ackermann. Un dann hatten se suen Spass, datt se dauernd opp dem Ackermann anstuaten (anstoßen) muaten (mussten). Die Kaal kuanet sich net affsentieren (konnte sich nicht davonmachen), datt wöar jo oppjefaulen (aufgefallen), also mott he mitdrenken (mittrinken).

Wennigstens hätt de Kaal enn ganzen Dag vam Ackermanns Utstang (Ausstand) Koppieen (Kopfschmerzen) jehatt.

Bis strackes önker Klärchen

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!