Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen

Sven Wolf.Pressemitteilung der SPD-Landtagsfraktion

„Wir müssen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor dem systematischem Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen mit dem Ziel des Lohndumpings schützen“, erklärt Sven Wolf. „Klare gesetzliche Regelungen sind dafür unerlässlich. Mögliche Regulierungsmaßnahmen sollten auf sachlicher Ebene diskutiert werden. Die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sind aber zu wichtig, um für parteipolitische Auseinandersetzungen herzuhalten.“ Das ist auch Gegenstand eines Eilantrags, den die Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen am heutigen Mittwoch im Düsseldorfer Landtag verabschiedet haben. Die Landesregierung wird aufgefordert, sich auf Bundesebene für eine Umsetzung der Regelungen des Koalitionsvertrags, eine Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten und mehr Lohngerechtigkeit durch eine gleiche Bezahlung nach grundsätzlich 9 Monaten einzusetzen. „Leider gibt es immer wieder schwarze Schafe unter den Unternehmen, die jede interpretierbare Unklarheit in der Gesetzeslage rigoros ausnutzen und sich damit einen unfairen Wettbewerbsvorteil verschaffen,“ so Wolf. “Wir schützen mit gesetzlichen Regelungen also auch faire Unternehmen, die faire Löhne zahlen. Gerade bei uns in Remscheid kenne ich viele heimische bewährte Unternehmen, die auf das Know-How und eine enge Bindung in ihrer Belegschaft bauen. Daran können sich andere Unternehmen ein Beispiel nehmen. Zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht täglich einen Jobverlust befürchten müssen, sind auch gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf die Verlass ist.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!