Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Edscha eröffnet ersten Standort in Russland

Pressemitteilung der Edscha Group

Gestamp hat in Togliatti in Russland seinen vierten Standort eröffnet; für die Unternehmenstochter Edscha ist es die erste russische Niederlassung. Sie liegt rund 1.000 Kilometer südöstlich von Moskau entfernt. Edscha  produziert dort Tür-, Heckklappen- sowie Hecktürenscharniere. „Mit dem Schritt auf den russischen Markt haben wir einen weiteren Meilenstein in unserer Globalisierungsstrategie gesetzt“, sagt Torsten Greiner, Vorsitzender der Geschäftsführung von Edscha. „Trotz der derzeit angespannten Situation in Russland sind wir überzeugt, langfristig die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Wir können unsere in Russland ansässigen Kunden ab sofort aus dem Markt heraus bedienen und bauen die lokale Wertschöpfung aus.“Zunächst montieren und fertigen rund 50 Mitarbeiter in Togliatti Türscharniere, Heckklappenscharniere sowie Hecktürscharniere für den russischen Markt. In diesem Jahr sollen insgesamt rund 2,5 Millionen Scharniere vor Ort hergestellt werden. Mittelfristig plant Edscha in Togliatti mehr als 150 Mitarbeiter zu beschäftigen. Die Produktion erfolgt auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmetern. Für weitere Ausbauphasen stehen nochmals knapp 6.000 Quadratmeter zur Verfügung.

Gestamp ist bereits seit 2008 in Russland präsent. Heute hat Gestamp dort vier Standorte (inklusive Togliatti) und beschäftigt mehr als 650 Mitarbeiter vor Ort. 2014 war Russland der elfte Markt weltweit, auf dem Gestamp tätig wurde. Die "Tochter" Edscha plant derzeit den Bau eines weiteren Werkes. Bereits in den nächsten Monaten soll der Spatenstich für einen Edscha-Standort in San Louis Potosí, Mexiko, erfolgen. 2013 hatte Edscha seine Aktivitäten in Asien massiv ausgebaut und zwei Joint Ventures in Thailand sowie in Korea gegründet und eine neue Produktionsstätte in Kunshan, China, eröffnet. „Unser Ziel ist es, die sich bietenden Chancen auch auf den Märkten außerhalb Europas zu nutzen und unseren Status als Technologieführer konsequent weiter auszubauen“, so Torsten Greiner.

1870 gegründet, hat sich Edscha zum weltgrößten Lieferanten für Scharniersysteme entwickelt. Bei Betätigungssystemen (Pedalwerke und Feststellbremsen) und Antrieben zum vollautomatischen Öffnen und Schließen von Heckdeckeln und Heckklappen zählt Edscha zu den führenden europäischen Lieferanten für diese Produkte. Unter dem Dach des weltweit führender spanischen Automobilzulieferers Gestamp bedient Edscha mit fast 5.000 Mitarbeitern an 21 Standorten weltweit nahezu alle Automobilhersteller mit seinen Produkten und seinem Know-how und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 774 Millionen Euro. Zu Gestamp gehören 95 Produktionsstandorte sowie zwölf R&D-Zentren in 20 Ländern. Rund 32.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 6,256 Milliarden Euro.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!