Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bei Dreifach-Verkehr Stau an der B229

Für Vieringhausen zeichnet sich Verkehrsproblem ab“, berichtete der Waterbölles am vergangenen Montag. Wenn die Eschbachstraße in Unterburg wegen Hochwasserschutzmaßnahmen ab Juni für anderthalb Jahre zur Großbaustelle wird, muss der Durchgangsverkehr über Westhausen bzw. Müngsten umgeleitet werden. Die Folge: Staus an der B 229-Kreuzung (Solinger Straße). Am morgigen Donnerstag werde es zu den 18 Monate dauernden Bauarbeiten in Unterburg ein Abstimmungsgespräch geben zwischen den Verkehrsbehörden von Remscheid und Solingen, berichtete gestern Ordnungsamtsleiter Jürgen Beckmann in der Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid.  Dabei werde es wohl auf Verkehrsampeln für die gesamte Kreuzung Solinger Straße / Vieringhausen hinauslaufen, da eine Behelfsampel allein für die Linksabbieger Richtung Müngsten, aus Reinshagen kommend, nicht ausreichen werde. Beckmann: „Sicherheit geht vor Komfort!“

Alexa Bell.Das gilt dann auch für die Losenbücheler Straße weiter unterhalb Richtung Müngsten, für manche ein Schleichweg von Müngsten nach Reinshagen. Nicht ausgeschlossen, dass diese Straße im Zuge der langfristigen Umleitung zur Einbahnstraße wird. In der Sitzung der Bezirksvertretung schätzte Alexa Bell, dass durch die Umleitung das Verkehrsaufkommen in Vieringhausen um das Dreifache ansteigen werde. Sie riet der Verkehrsbehörde deshalb, die beste Verkehrslösung erst einmal am Computer durchzuspielen. Beckmann sicherte zu, bei den städtischen Verkehrsplanern nach dieser Möglichkeit zu fragen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Ob denn im Zuge der zu erwartenden Umleitungsverkehr auch die Möglichkeit eines Kreisverkehrs auf der Kreuzung Solinger Straße in Vieringhausen geprüft worden sei, wollten gestern die Mitglieder der Bezirksvertretung Alt-Remscheid von der Verwaltung / Oliver Neugebauer wissen. Hatte er (noch) nicht. Die Antwort kam zögerlich: Ob da überhaupt der Platz ausrechen werde... Stimmt, eine Bundesstraße ist mit der Königstraße (und ihrem Mini-Kreisverkehr) natürlich nicht vergleichbar.

Chronist am :

In der kommenden Woche starten die angekündigten umfangreichen Bauarbeiten in Unterburg. Um den Stadtteil künftig besser vor Hochwasser zu schützen, wird das Bachbett des Eschbachs tiefer gelegt. Zugleich werden die Ufermauern saniert und teilweise neu gebaut. Insgesamt ist eine Bauzeit von rund 18 Monaten veranschlagt. Während dieser Zeit wird der Durchgangsverkehr großräumig umgeleitet. Unterburg ist aber immer erreichbar. Im Laufe der kommenden Woche (24. KW) wird die Kreuzung Solinger Straße/Vieringhausen mit einer Ampelanlage versehen, um einen möglichst gleichberechtigten Verkehrsfluss zu gewährleisten. Die Losenbücheler Straße wird ab Höhe der Adam-Stegerwald-Straße talwärts gesperrt und somit aus Richtung Vieringhausen/Güldenwerth kommend zur Sackgasse. Der Linienbusverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen.

Chronist am :

Der Ablauf der Bauarbeiten in Unterburg verzögert sich. Das teilt der Wupperverband mit, der aktuell die Mühlendammbrücke erneuert und im direkten Umfeld erste Abschnitte des geplanten Hochwasserschutzes umsetzt. Dazu wurden Bohrpfähle in die Erde eingebracht, die zugleich der neuen Brücke als Widerlager dienen. Bei einigen der bereits gesetzten Bohrpfähle muss die ausführende Baufirma nun nachbessern. Der ursprünglich geplante Termin zum Aufsetzen der neuen Brückenkonstruktion am 15. September - zugleich der letzte Tag mit Vollsperrung der Eschbachstraße in diesem Jahr - muss deshalb verschoben werden auf voraussichtlich Ende Oktober. Bis dahin werden die Mängel beseitigt, zudem muss die Vollsperrung mit vielen Stellen koordiniert und vorbereitet werden. Ein neuer Termin wird derzeit abgestimmt und in Kürze bekannt gegeben. Keine Folgen hat diese Verschiebung auf den Start der zweiten Bauphase, die wie geplant Anfang November beginnen wird. Bei der Baumaßnahme in Unterburg werden zwei Großprojekte eng miteinander verzahnt: Der Wupperverband legt unter anderem das Bachbett tieferund erneuert die Ufermauern, damit Unterburg zukünftig besser vor Hochwasser geschützt ist, die Stadt Solingen saniert die marode Stützwand der Eschbachstraße.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!