Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Land gibt 480.000 € für Begrünung von "Haus & Hof"

Mit Zustimmung der Politik will die Stadtverwaltung ein Haus- und Hofflächenprogramm  starten zur „Aktivierung von Eigeninitiativen und der finanziellen Unterstützung von Selbsthilfevorhaben zur Standortaufwertung und Verbesserung des Wohnumfeldes und der Lebensqualität“. So steht es in der Vorlage, mit der sich am Donnerstag der Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr befassen wird. Die Richtlinien dieses neuen Programms gilt es zu b eschließen. Sie sollen  an schließend öffentlich bekanntgemacht werde.

Ziel ist die Entsiegelung, Begrünung, Herrichtung und Gestaltung von privaten Hof- und Gartenflächen. Diesen komme aufgrund der baulichen Dichte und des Mangels an öffentlichen bzw. öffentlich zugänglichen Freiflächen wichtige Ausgleichsfunktion hinsichtlich Wohn- und Aufenthaltszufriedenheit, so die Verwaltung. Durch Fördermittel sollen bei Erfüllung gewisser Qualitätsstandards entsprechende private Investitionen in mindestens gleicher Höhe angestoßen werden. Die Verwaltung: „Insbesondere kleinteilige Stadtbild und Klima verbessernde Maßnahmen, die eine wesentliche Verminderung befestigter Flächen bewirken sowie die wirksame und dauerhafte Öffnung von umgestalteten Flächen (zumindest für Mieter / Bewohner) beinhalten, sollen vorrangig gefördert werden.“ Zuschüsse können beispielsweise beantragt werden  für

  • geringfügige Reparaturen, Putzausbesserungen, farbliche Gestaltung von Fassaden, Fenstern, Fensterläden, Türen, Balkone, Mauern und Gebäudeteilen sowie die dazu erforderlichen Vorarbeiten (Säuberung, Grundierung und Ähnliches) und der Gerüstbau;
  • Einbau, Rückbau oder Wiederherstellung von Vordächern, Kragplatten, Regenschutzdächern und Pergolen usw., sofern es sich um fest verbundene, dauerhafte Gestaltungselemente handelt;
  • Reparatur und Erneuerung von Hauszugängen, Stufen, Treppen, Geländern und Fensterbänken.
  • Austausch von Schaufensteranlagen sowie notwendiger vorbereitender Maßnahmen wie der Entfernung von Baumaterialien, Bauteilen und zwingend erforderlicher fachlicher Planung, Beratung und Betreuung;
  • Rückbau störender Werbeanlagen
  • Schaffung neuer Grünbereiche durch die Entsiegelung von Flächen und ökologisch gestalteter Freiräume,
  • Begrünung von Dächern bzw. Fassaden.

Bei der Beantragung der Fördermittel für das jetzt aufzulegende Haus- und Hofflächenprogramm  wurde bei der Bewilligungsbehörde angefragt, ob der 20-prozentige kommunale Eigenanteil durch den jeweiligen Antragsteller (Eigentümer) übernommen werden kann, so dass der Stadt Remscheid keine Ausgaben entstehen und nur eine Weiterleitung der Zuwendungsmittel in Form eines Zuschusses erfolgt. Dieser Regelung wurde von der Bezirksregierung Düsseldorf zugestimmt und ist in die Richtlinien zum Haus- und Hofflächenprogramm eingeflossen. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 480.000 € zur Verfügung, verteilt auf die Jahre 2016 bis 2019.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

"Das Haus- und Hofflächenprogramm soll zum Jahresende 2019 wegen geringer Nachfrage vorzeitig eingestellt werden." Zitat auf einer Mitteilungsvorlage der Verwaltung, die die Bezirksvertrung Alt-Remscheid heute einbstimmig zur Kenntnis nahm.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!