Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Spektakuläre Explosion von Fett und Spraydosen

Pressemitteilung der Feuerwehr Remscheid

Am Samstag, 3. September, öffnet die Feuerwehr Remscheid wieder ihre Türen. Seien Sie an diesem Tag unser Gast und erleben Sie, wie die Feuerwehr Remscheid arbeitet. Der Tag der offenen Tür präsentiert die Feuerwehr Remscheid in ihrer Breite und Vielfalt. Schauen Sie bei Einsatzübungen hinter die Kulissen, sprechen Sie mit Brandmeistern und Führungskräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr.

Nicht nur die Feuerwehr und Hilfsorganisationen sind im Unglücks- oder Brandfall gefragt, sondern auch Sie als Bürger sollen für solch einen Fall vorbereitet sein, um richtig zu handeln. Diese Gelegenheit bieten wir Ihnen am 3. September: Unter dem Motto „Sicherheit aus (D)einer Hand“ haben wir für Sie ein umfangreiches Programm mit Themenschwerpunkten wie „Sicherheit zu Hause“ und „Sicherheit im Straßenverkehr“, „Rettungsdienst und Wasserrettung“, „technische Hilfeleistung“, „Brandschutz“  etc. vorbereitet. Es werden Stationen aufgebaut, an denen jeder aktiv werden kann. Zusätzlich werden der Grundausbildungslehrgang der Berufsfeuerwehr und die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr verschiedene Übungen vorführen. Die Feuerwehr Remscheid freut sich besonders auf die Kinder. Für sie werden Drehleiterfahrten und Aktionen rund um die Brandschutzerziehung angeboten. Auch das leibliche Wohl wird nicht zu kurz kommen. Unsere Hobbyköche der Feuerwehr werden Sie verpflegen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das  Programm des Tags der offenen Tür im Einzelnen:

 

Feuerwehr Remscheid in Zahlen

Berufsfeuerwehr: 135 Feuerwehrmänner plus 14-köpfigem Führungsteam, darunter seit März eine Frau (Katharina Kresse).

Freiwillige Feuerwehr: Sieben Einheiten mit 220 Aktiven, darunter 13 Frauen

Jugendfeuerwehr: Fünf Gruppen mit insgesamt 98 Kindern und Jugendlichen, darunter 13 Mädchen.

Nachwuchs in den Freiwilligen Wehren: Wird überwiegend durch die Jugendwehren ab dem 18. Lebensjahr rekrutiert. Willkommen sind auch ältere „Quereinsteiger“, wie auf der gestrigen Pressekonferenz Feuerwehrchef Guido Eul-Jordan und der Sprecher der Freiwilligen Feuerwehren, Jochen Holst, betonten. (Merke: Es ist auch schon vorgekommen, dass der Sohn, der der Jugendwehr angehörte, den Vater zur Freiw. Wehr gelockt hat)

Tag der offenen Tür: Finden alle zwei Jahre (in einem geraden Kalenderjahr) statt. Diesmal will die Feuerwehr ihren Besuchern gezielt Wissen zum Selbstschutz vermitteln. Rund 100 Helfer werden im Freizeiteinsatz sein. Die Feuerwache bleibt mit 32 Mann besetzt.

Besucher: Es gab schon Tage der offenen Tür mit bestem Wetter, da wurden rund 2.000 Besucher gezählt. Auch diesmal haben benachbarte Firmen wieder ihre Parkplätze (ausgeschildert) für Besucher zur Verfügung gestellt, wie Brandoberinspektor Sebastian Huss berichtete, der die Veranstaltung.organisiert hat. (-kai-)

11.30 Uhr
Fettexplosion und Druckgefäßzerknall / Küchenbrand
In einer nachgebauten Küche wird ein Küchenbrand simuliert. Der vorgehende Löschtrupp kann bei seinen Tätigkeiten beobachtet werden, die Vorgehensweise wird kommentiert. (Freiwillige Feuerwehren Hasten/Morsbach) Im Anschluss zeigt die Feuerwehr Lüttringhausen auf der Atemschutzstrecke, wie Feuerwehrleute das Arbeiten unter Atemschutz trainieren. Tipp der Feuerwehr: Mal nachsehen, ob wirtklich alle Spraydosen in Küche un  Keller benötigt werden!

12.15 Uhr
Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person
Eine Person ist nach einem Verkehrsunfall in ihrem Pkw eingeklemmt. Sie ist verletzt und wird vom Rettungsdienst erstversorgt und durch den Einsatz technischen Gerätes (Schere / Spreitzer) aus ihrer Notlage befreit. (Freiwillige Feuerwehr Bergisch Born und Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr/ Ausbildungslehrgang)

13 Uhr
Vorführung Telefonreanimation
Die Abteilung Rettungsdienst stellt vor, wie bei einem Notruf in der Leitstelle Laien per Telefon in der Reanimation bei Kreislaufstillstand angeleitet werden, um wertvolle Zeit zu überbrücken, bis der Rettungsdienst eingetroffen ist. (Über Lautsprecher mitzuhören)

13.30 Uhr
Fettexplosion und Druckgefäßzerknall

14 Uhr
Übung der Jugendfeuerwehr
Eine Auswahl von Mädchen und Jungen aller fünf Gruppen der Jugendfeuerwehr wird einen „heißen“ Löschangriff vorführen. (Jugend-gruppen Nord, Hasten, Lennep, Lüttringhausen, Lüdorf/Bergisch Born (LüBo)

14.30 Uhr
Vorführung Telefonreanimation

15 Uhr
„Retten aus dem Gebäude“
Die Feuerwehr stellt ihre Möglichkeiten vor, Personen, deren Fluchtweg durch einen Brand oder Einsturz abgeschnitten ist, aus Gebäuden zu Retten. Gezeigt wird auch der Einsatz von Brandfluchthauben.

15.30 Uhr
Vorführung Telefonreanimation

16 Uhr
Fettexplosion und Druckgefäßzerknall/ Küchenbrand

Ausstellungen

Prävention im Straßenverkehr
Die Verkehrswacht Remscheid stellt zwei Simulatoren aus (Überschlags-/ Rettungssimulator und Gurtschlitten), an denen jeder unter kontrollierten Bedingungen erleben kann, was bei einem Verkehrsunfall passiert.

Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen
Die Gerätschaften der Feuerwehr für Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen werden vorgestellt und können aktiv unter Anleitung angewendet werden.

Umgang mit Feuerlöschern/Löschdecken
Hier kann jeder den richtigen Umgang mit Feuerlöschern erfahren.

Wasserrettung
Es wird einer Ausstellung rund um Wasserrettung aufgebaut. Das Mehrzweckrettungsboot sowie Ausrüstungsgegenstände rund um den Gewässerschutz werden präsentiert. (Freiwillige Feuerwehr Lüdorf und DLRG)

Fahrzeugausstellung
Aktuelle Fahrzeuge werden ausgestellt, Mitarbeiter der Feuerwehr geben Auskunft zu Fahrzeug und Beladung. (Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr)

Aktionen für Kinder
Im Rahmen der Brandschutzerziehung haben die Kinder die Möglichkeit Vorführungen am Brandhaus zu erleben. Die Jugendwarte der Jugendfeuerwehr haben Aktionen rund um die Feuerwehr geplant, etwa eine "Wissens-Rallye"..

Drehleiterfahrten
Besucher haben die Möglichkeit im Korb der Drehleiter in bis zu 30 Meter Höhe zu fahren und den Tag der offenen Tür einmal aus einer anderen Perspektive zu erleben. Zwei erfahrene Drehleitermaschinisten werden die Steuerung übernehmen und geben Auskünfte zum Fahrzeug.

(Berufsfeuerwehr)

Atemschutz

Die Bereiche Atemschutzwerkstatt und Atemschutzübungsstrecke werden für die Besucher geöffnet. Im Werkstattbereich können die Gäste Informationen über Wartung, Pflege und Prüfung von Atemschutzgeräten sammeln. In der Übungsstrecke erhalten interessierte Gäste Informationen rund um Atemschutzübungen. (Freiwillige Feuerwehr Lüttringhausen und Atemschutzgerätewarte)

Rettungsdienstausstellung
Verschiedene Rettungsdienstfahrzeuge werden ausgestellt. Die Gäste haben die Möglichkeit die Ausstattung der Fahrzeuge zu besichtigen. Rettungsassistenten und Notärzte stehen bereit, um Auskünfte zu den Einsatzmöglichkeiten zu geben. Berufsfeuerwehr)

Laien-Reanimation
Es wird eine kurze Schulung im Bereich Wiederbelebung angeboten. Erfahrenes Rettungsdienstpersonal schult den interessierten Besucher in der Durchführung von Erstmaßnahmen. Es wird eine Vorführung der Telefonreanimation geben. (Berufsfeuerwehr)

Schlauchwäsche
Schläuche sind bekannter Weise unverzichtbare Ausrüstungsgegenstände bei Brandeinsätzen. Nach jedem Einsatz werden alle Schläuche aufwendig gereinigt, geprüft, repariert, getrocknet und eingelagert. Mitarbeiter geben dem Besucher einen interessanten Eindruck in diese Tätigkeit. (Berufsfeuerwehr)

Warn-App NINA für jedermann

Die Kollegen der Berufsfeuerwehr informieren über die Möglichkeiten der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA. Hier können Smaretphone-Besitzer wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitung oder einen Großbrand erhalten-für Remscheid oder Optional auch für ihren aktuellen Standort. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert. (Berufsfeuerwehr).

 

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!