Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

1.898.000 Euro für Maßnahmen der Stadterneuerung

Stadt hofft für Revitalisierung der City auf Millionen“, titelte der Waterbölles am 19. Mai 2015. Damals war Regierungspräsidentin Anne Lütkes nach Remscheid gekommen (Foto rechts bei einem Rundgang durch die Innenstadt), um sich von der Verwaltung die ehrgeizigen Pläne erläutern zu lassen. Heute nun kam die Regierungspräsidentin ein zweites Mal nach Remscheid, um Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz den Förderbescheid  über insgesamt 1.898.000 Euro zu überreichen für eben diese  Stadterneuerungsmaßnahmen.  

„Ich freue mich über diesen weiteren wichtigen Meilenstein. Die Aufwertung unserer Innenstadt ist uns eine Herzensangelegenheit und wird von allen Akteuren mit Engagement vorangetrieben. Hierbei ist der Förderbescheid die wesentliche Grundlage für die Finanzierung einzelner Bausteine des Gesamtpaktes auf dem Weg zu einer umfassenden Revitalisierung der Innenstadt“, so Mast-Weisz. Und Regierungspräsidentin Anne Lütkes betonte: „Die Stadt Remscheid setzt sich mit ihren Maßnahmen aktiv dafür ein, die Innenstadt lebendig zu halten. Die Mittel aus dem Förderprogramm sind hier gut aufgehoben.“

Die Stadt hatte sich mit ihrem städtebaulichen Entwicklungskonzept für die Innenstadt erfolgreich für eine Aufnahme in das Stadterneuerungsprogramm 2015 beworben, in 2016 soll dieses Konzept mit der Bewilligung von rund 1,9 Millionen Euro weiter umgesetzt werden. Im Zentrum der diesjährigen Bewilligung steht die Aufwertung mehrerer Straßenzüge sowie des Theodor-Heuss-Platzes vor dem Rathaus durch einheitliche Beleuchtung und Möblierung sowie Begrünung auf der Grundlage eines Gestaltungsleitfadens. An dem  muss allerdings noch fleißig gearbeitet werden. Die Einzelmaßnahmen mit Ausgaben (in Klammern) und Zuwendungen:

1.) Gestaltungsleitfaden (70.000 Euro), 56.000 Euro‚

2.) Aufwertung Theodor-Heuss-Platz (227.000 Euro), 181.600 Euro‚

3.) Möblierungsgruppen (93.000 Euro), 74.400 Euro‚

4.) Innenstadtbeleuchtung (728.000 Euro), 582.400 Euro‚

5.) Umgestaltung Scharffstraße (208.200 Euro), 166.560 Euro‚

6.) Umgestaltung Fastenrathstraße (234.000 Euro), 187.200 Euro‚

7.) Umgestaltung Wiedenhofstraße (178.800 Euro), 143.040 Euro‚

8.) Umgestaltung Mandtstraße (488.800 Euro), 391.040 Euro‚

9.) Fußwegeachse Alte Bismarckstraße (35.000 Euro), 28.000 Euro‚

10.) Begrünung Alte Bismarckstraße (110.000 Euro), 88.000 Euro.‚

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!