Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Solidarität wächst mit den Erfahrungen

Zahlreiche Gewerkschaftsmitglieder konnte Marko Röhrig, 1. Bevollmächtigter der Industrie-Gewerkschaft (IG) Metall für Remscheid und Solingen, gestern im Hof der Verwaltungsstelle zwischen Stadtbücherei und ehem. RGA-Pressehaus begrüßen. Denn es galt ein Jubiläum zu feiern – das 125-jährige Bestehen der IG Metall. Für zünftige Musik sorgte dabei Rainer MIgenda.

Der IGM-Bezirk Remscheid/Solingen ist auch für Teile des Kreises Mettmann und des Oberbergischen Kreises (Radevormwald, Hückeswagen, Wermelskirchen) zuständig. Dort vertritt er nicht nur Arbeitnehmer der Metallindustrie, sondern auch der Elektro-, Textil-, Bekleidungs- sowie der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie. Der Bezirk hatte bei seiner Gründung im Jahre 1990 rund 27.000 Mitglieder; heute sind es noch 15.000. Viele metallverarbeitender Betriebe in der Region haben Arbeitsplätze abgebaut und die Produktion weiter automatisiert. Das gilt speziell für Automobilzulieferer. Im Aushandeln so genannter Sanierungstarifverträge hat Marko Röhrig mittlerweile Erfahrung.

Der Waterbölles sprach während des Sommerfestes mit langjährigen Remscheider Gewerkschaftern über Bedeutung und Wandel der Gewerkschaften und die Schwierigkeiten, jungen Menschen den Begriff der Solidarität nahezubringen (siehe Video)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!