Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Sechs Stellplätze für das Haus Freiheitstraße 1

Seit Jahren wünschten sich Bewohner/innen des GEWAG-Hochhauses Freiheitstraße, die in der Umgebung keine Garage gefunden hatten, einen Abstellplatz für ihren Wagen, der nicht von anderen mit Beschlag belegt werden kann. Jetzt hat die Stadt Remscheid den Bewohner/innen auf der Brachfläche im Baufeld 6 (für das neue Berufskolleg Wirtschaft & Verwaltung bestimmt) gegenüber dem „Bahnhofsgarten“ und unterhalb des Mietshauses sechs Stellplätze zur Verfügung gestellt.

Dafür hatte sich Bezirksbürgermeister Otto Mähler stark gemacht. Als der Plan bekannt geworden war, auf dem Gelände des „Bahnhofsgarten“ Remscheids neues und einziges Kino zu errichten, war er von Romy Koslowski-Biesenbach auf das Parkproblem angesprochen worden. Denn das würde mit Inbetriebnahme des Kinos trotz des P&R-Parkhauses auf der anderen Seite der Bahngleise ja wohl noch größer. Schon jetzt fänden tagsüber, wenn die Parkplätze durch Pendler belegt seien, Bewohner des Hochhauses und deren Besucher (z.B. Pflegedienste) in der Umgebung kaum noch einen freien Parkplatz.

Sie habe Mähler damit damals wohl „fürchterlich genervt“, meinte Romy Koslowski-Biesenbach gestern, als sie ihm zusammen  mit anderen Hausbewohnerinnen für seinen Einsatz dankte. Mähler hatte die GEWAG als Haus- und die Stadt als Grundstücksbesitzer an einen Tisch gebracht und so die inzwischen getroffene Übereinkunft initiiert.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!