Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Trasse des Werkzeugs erfordert Schönheitsreparaturen

An der „Trasse des Werkzeugs“ hat die Wählergemeinschaft (WiR) Mängel entdeckt, die es abzustellen gelte. Sie hat deshalb die Verwaltung um einen Zeit- und Kostenplan gebeten. Der Antrag steht auf der Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid am Dienstag, 6. Dezember, um 17 Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Anlässlich des Jubiläums „10 Jahre Werkzeugtrasse“ waren im August WiR-Mitglieder zusammen mit interessierten Bürgern die Trasse abgegangen, um sich einen Überblick über deren aktuellen Zustand zu verschaffen. Die WiR wollte wissen, was von den damals angeschafften Infotafeln und Spielgeräten noch vorhanden ist und in welchem Zustand sie sich befinden. Ergebnis ist eine Mängel- und Wunschliste, „ um die Trasse wieder für die Remscheider Bürger und Gäste attraktiv zu machen“, wie es in der Anfrage heißt. Zu den Wünschen gehören große Sichttafeln mit Streckenverlauf und den Themenpunkten an allen Einstiegsmöglichkeiten und Hinweistafeln am Bruch.

Als reparaturbedürftig sind der W.i.R. drei Sitzbänke, der Begrenzungszaun an der Alexanderstraße, abgenutzte Trittsteine, ein unleserliches Infoschild bei Fürberg sowie tiefstehende Werkzeugmotive bei Stockden (Stolperfallen für Inliner?) aufgefallen. Auch seien diverse Grünschnitte an den Hängen, den Pflanzhügeln, allen Informationsschildern und am Kesselwagen des Museums Franzen nötig; der Aussichtspunkt Stockden zum Beispiel sei völlig zugewachsen. An einigen Stellen hätten sich wilde Müllkippen gebildet, und viele Präsentationsschilder seien von Sprayern beschmiert worden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!