Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bürgerdiskussion am 18. März gegen rechtsxtreme Parolen

Pressemitteilung von Remscheid Tolerant e.V.

„Was können wir dagegen tun, damit rechtsextreme und rassistische Einstellungen nicht salonfähig werden?“ Dieser Frage geht eine Bürgerdiskussion im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2017 nach, die am Samstag, 18. März, von 15.30 bis 17.30 Uhr im Stadtteilzentrum Klausen, Klausen 22, stattfindet. Das politische und gesellschaftliche Klima ist in unserem Land rauer geworden. Wegsehen und Fremdschämen ist jedoch keine Lösung gegen zunehmende öffentliche Äußerungen mit rassistischen und rechtsextremen Inhalten. Um der Intoleranz Einhalt zu gebieten und auch weiterhin ein harmonisches Zusammenleben von Menschen aus vielen Nationen in unserer Stadt gewährleisten zu können, müssen wir Strategien entwickeln,

Hierzu möchte der Verein „Remscheid Tolerant“ mit dieser Bürgerdiskussion einen Beitrag leisten. Eingeladen ist Marat Trusov von der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus bei der Bezirksregierung Düsseldorf; er wird in das Thema einführen. wird. Daran soll sich eine offene Diskussionsrunde anschließen, in der folgende Fragen diskutiert werden sollen:

  • „Wie empfinden Sie die gesellschaftliche Atmosphäre in unserem Land?“
  • „Welche Entwicklungen machen Angst?“
  • „Welche populären Behauptungen gibt es, von denen Sie befürchten, dass Sie auf fruchtbaren Boden treffen?“

Ferner wollen wir die Rolle der sozialen Netzwerke beleuchten: verstärken diese negative Tendenzen? Machen diese latent vorhandenen Grundstimmungen lediglich sichtbar? Oder kann man diese sogar nutzen, um das Meinungsklima in unserem Land positiv zu beeinflussen?

Im Rahmen dieser Bürgerdiskussion, zu der wir als Moderatorin die Journalistin Stefanie Bona gewinnen konnten, soll ein Beitrag zu mehr Zivilcourage geleistet werden – in der Öffentlichkeit ebenso wie im im privaten Freundeskreis.

Trackbacks

forumwk.de am : PingBack

Die Anzeige des Inhaltes dieses Trackbacks ist leider nicht möglich.

forumwk.de am : PingBack

Die Anzeige des Inhaltes dieses Trackbacks ist leider nicht möglich.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!