Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Grüne fordert Konzept für interdisziplinäre Frühförderung

Unter der  Überschrift „Längere Wartezeiten in der Frühförderstelle“ dokumentierte der Waterbölles am 8. Mai die Mitteilung der Verwaltung an den Jugendhilfeausschuss und een Integrationsrat, dass der Verein Lebenshilfe e.V. als Träger heilpädagogischer Leistungen hierfür die personellen Kapazitäten aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr in dem bisherigen Umfang bereitstellen kann. Deshalnb habe er mit dem Ergebnis längerer Wartezeiten für die Hilfesuchenden die individuelle Betreuung eingeschränkt. Zusätzlich stand am vergangenen Donnerstag auf der Tagesordnung des Integrationsrates der Antrag der Grünen auf „Einführung einer interdisziplinären Frühförderung in Remscheid für behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder von der Geburt bis zur Einschulung“.  Zitat: Die Verwaltung erarbeitet mit dem bisherigen Träger der heilpädagogischen Frühförderung, den Kinderärzten und Krankenkassen eine Konzeption der Interdisziplinären Frühförderung als Komplexleistung, die sich an den Bedarfen der Kinder in Remscheid und an der Landesrahmenempfehlung NRW aus 2016 orientiert. Ziel ist die frühe und konsequente Förderung von Anfang an sowie die Gewährleistung einer erfolgreichen Inklusionskette.“ In der Begründung heißt es:

„Die Frühförderung in Remscheid ist seit mehr als 15 Jahren in der Finanzierung und inhaltlichen Ausrichtung unverändert. Sowohl der Träger der Heilpädagogischen Frühförderung als auch viele Eltern von Kindern mit Frühförderbedarf sehen die Notwendigkeit eines bedarfsgerechten und interdiziplinär abgestimmten Systems als Komplexleistung zwischen den beteiligten Sozialleistungsträgern, den Krankenkassen sowie dem Sozial- und Jugendhilfeträger.

Mit in Kraft treten des SGB IX im Jahre 2001 wurde die gesetzliche Grundlage geschaffen, dass heilpädagogische und medizinisch-therapeutische Leistungen als Komplexleistung Frühförderung in Interdisziplinären Frühförderstellen erbracht werden können. Die Komplexleistung Frühförderung besteht aus einer Kombination von heilpädagogisch-psychologischen mit kinderärztlichen und medizinisch-therapeutischen Maßnahmen. Die Therapieziele des Kindes und die dazu notwendigen Maßnahmen werden nach einer interdisziplinären Diagnostik und einem fachlichen Austausch zwischen den beteiligten Heilpädagogen und Medizinern/Therapeuten in einem Förder- und Behandlungsplan festgehalten und regelmäßig überprüft. Dieser individuelle Behandlungsplan enthält eine heilpädagogische Förderung kombiniert mit Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie – je nach Notwendigkeit. Auch eine Kombination mehrerer medizinisch-therapeutischer Behandlungsformen ist neben der heilpädagogischen Förderung möglich.

In 2005 regte die NRW-Landesregierung mit der ersten Rahmenempfehlung an die Frühförderung als Komplexleistung der Rehabilitationsträger und der Leistungserbringer zu erbringen. Die Landesrahmenempfehlung des Landes NRW wurde 2016 novelliert, um „Früh und konsequent zu fördern und eine erfolgreiche Inklusionskette zu schaffen“. Auslöser hierfür war eine vom Land NRW in Auftrag gegebenen landesweite Evaluation, die Mängel an der bisherigen Empfehlung behob und deutlich belegte, dass die Komplexleistung Frühförderung wirkt: Sie unterstützt die Entwicklung von behinderten und von Behinderung bedrohten Kinder und ermöglicht Entwicklungsrückstände zu mildern und Kompetenzen zu entwickeln, die die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft fördern. Sie ermöglicht durch frühzeitige vorbeugende Hilfen und integrierte Maßnahmen Risikofaktoren erfolgreicher Entwicklung zu minimieren, Teilhabe frühzeitig zu ermöglichen und gesundheitliche Folgekosten zu vermeiden. Das ab dem 1.1.2017 eingeführte Bundesteilhabegesetz unterstreicht die Interdisziplinäre Frühförderung (Komplexleistung).“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!