Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Parkour-Veranstalter zogen eine positive Bilanz

Mehr als  40 junge Menschen im Alter zwischen elf und 21 Jahren besuchten den 2. „Jump’n Run Jam“ auf der Parkour-Anlage am Hauptbahnhof. Bei strahlendem Sonnenschein lernten einige den Sport im Rahmen eines Workshops kennen und andere präsentierten ihr akrobatisches Können. Die Trainer Thimo Pepersack (Lenneper Turngemeinde), Alexander Sandler (Goldenberger Turnverein) und Daniel Möller (Remscheider Schwimmverein) waren mit der Resonanz zufrieden. Die Veranstalter vom Jugend- und vom Sportamt der Stadt Remscheid und der Kraftstation zogen ebenfalls eine positive Bilanz und entwickelten bereits erste Ideen für die Veranstaltung im nächsten Jahr. (Michael Ketterer)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Im Jugendhilfeausschuss stellte der Parkour-Trainer Thimo Pepersack gestern ein Video vor, mit dem die Stadt Remscheid demnächst im Internet junge Leute auf die Parkour-Anlage am Hauptbahnhof aufmerksam machen will. Die Anlage werde von 50 bis 60 Jugendlichen und jungen Erwachsenen regelmäßig besucht, berichtete er. Und von einem Hundebesitzer. Der lasse seinen Vierbeiner auf einer Betonwand balancieren. Die Kernzeit für Vereinesportler lege beim Parkour zwischen 16 und 21 Uhr. Die Anlage sei „eine sehr gute Investition in den Breitensport und werde gerne genutzt, meinte Pepersack. Integriert werde inzwischen von einigen Jugendlichen auch das benachbarte „Kaufland“-Werbeschild bzw. dessen tragende Stahlrohre: „Daran lässt sich die Rückenmuskulatur sehr gut stärken!“

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!