Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider „Moments of Music“ für die Bretagne

Als das Remscheider Kinder- und Jugendorchester „Moments of Music“ (MoM) vor vier Jahren bei einer Konzertreise in der Bretagne musizierte, waren Publikum und französische Kritiker begeistert. „Un moment de bonheur“ und „Une surprise de qualité“ lobten die Presse-Schlagzeilen. In wenigen Wochen brechen die jungen Musiker nun erneut in in die Bretagne auf: Vom 13. bis 27. August ist der bretonische Küstenort Camaret-sur-Mer in der Nähe der Remscheider Partnerstadt Quimper das Zuhause der jungen Musiker aus Remscheid. Von dort aus wollen die 44 Instrumentalisten und Sängerinnen mit ihrer Musik in der Bretagne ein „Festival de la jeunesse pour l'amitié“ veranstalten, also ein Festival der Jugend für die Freundschaft und die Liebe.

Zwanzig Jahre nach seiner Gründung ist Remscheids junges Orchester längst kein Geheimtipp mehr. Es beeindruckt mit gefühlvollen, fast poetischen Arrangements. Flöten, Streicher und Piano erzeugen musikalische Klangkulissen, die träumen lassen. Monika Biskupek, die Moments of Music vor zwanzig Jahren gründete und bis heute leitet, versteht es, Talente so zu fördern, dass nichts aufgesetzt oder künstlich wirkt. Egal ob Soli einzelner Instrumente oder Lieder der Gesangssolistinnen: Alles klingt leicht und natürlich, ist aber das Ergebnis harter Probenarbeit. Die meisten ihrer Orchestermitglieder hat Musikpädagogin Biskupek in der Grundschule Menninghausen entdeckt. Dort begeistert sie Kinder für das Flötespielen und das Singen. Manchmal folgt dann Unterricht bei professionellen Gesangspädagogen und es dauert nur ein paar Jahre bis zum großen Erfolg: etwa als Lorena Warkentin (Mezzosopran) und Tessa Pyschik (Sopran) beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ 2016 zu den Landessiegerinnen gehörten.

Während der Konzertreise in der Bretagne wird das MoM-Orchester Kirchenkonzerte in der Kathedrale von Quimper (Saint-Corentin), in der Pfarrkirche von Camaret-sur-Mer sowie in der Wallfahrtskirche Sainte-Anne-la-Palud (bei Plonévez-Porzay) geben. Außerdem treten die musikalischen Botschafter Remscheids auch mit einem „weltlichen“ Programm im Bischofsgarten von Quimper auf. Wer Kostproben der Konzerte genießen will, hat dazu an den beiden kommenden Wochenenden auch in Remscheid Gelegenheit: Am Samstag, 24. Juni, präsentiert Moments of Music ab 18.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Josef das Programm „Demeurez en mon amour – Bleibt in meiner Liebe“. Eine Woche später, am Samstag, 1. Juli, erklingt dieses Programm mit Liedern und Musikstücken, die von Alter Musik über Filmmusik bis zu modernen geistlichen Liedern reichen, ab 18.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Bonaventura in Lennep. Dort wird am Sonntag, 2. Juli, ab 18.30 Uhr auch das weltliche Repertoire von MoM zu hören sein. Geboten werden dabei Lieder und Musikstücke aus den Genres Alte Musik, Folklore- und Pop-Musik, Musicals und Filmmusik. Der Eintritt zu allen drei Konzerten ist frei. Spenden zugunsten der Konzertreise sind natürlich willkommen. (Matthias Kurp)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!