Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Fragenkatalog für Gutachter ist noch in Arbeit

Was machen eigentlich die Planungen einer neuen Dreifachsporthalle in der Remscheider Innenstadt, wollte die Fraktion der Linken von der Verwaltung wissen. Das hat zwar keine Eile, denn im Etat der Stadt ist dafür noch gar kein Geld vorgesehen. Aber Sportdezernent Thomas Neuhaus (Foto) hatte im Frühjahr selbst die Erwartungen geweckt, wie der Waterbölles damals berichtete:

  • Mittwoch, 1. Februar 2017: Die Verwaltung bereite für den Sport- und den Schulausschuss eine Beschlussvorlage vor mit dem Ziel, einen externen Gutachter mit der Standortsuche für die geplante Dreifach-Turnhalle zu beauftragen.
  • Mittwoch, 22. Februar 2017: Näheres bezüglich des Gutachtens zur neuen Dreifach-Sporthalle kündigte Dezernent Thomas Neuhaus heute im Sportausschuss für die Sitzung des Schulausschusses am 15. März an.

Gestern nun lag dem Rat der Stadt die Antwort der Verwaltung auf die Anfrage der Linken vor: Darin heißt es, eine Objekt- und Standortplanung für die Errichtung einer 3-fach Schulsporthalle im Innenstadtbereich erfordere eine Machbarkeitsstudie sowie eine      Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch einen externen Gutachter für die Standorte Albert-Einstein-Gesamtschule (Ersatz für die bestehende Schulsporthalle), Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium und Stadtpark. Im Rahmen der Standortvergleiche sei zu prüfen, welche bestehenden (Schul-) Sporthallen durch den Bau einer neuen Dreifach-Halle aufgegeben werden könnten und welche Verwertungsmöglichkeiten sich hieraus ergäben. Zitat: „Aktuell findet die verwaltungsinterne Abstimmung zur Vergabe der Wirtschaftlichkeits-betrachtung durch einen externen Gutachter statt. Die hierfür notwendigen Planungskosten sind im Haushalt 2017 etatisiert. Die schulfachliche und sportfachliche Begleitung erfolgt seitens der Fachdienste Schule und Bildung sowie Sport und Freizeit, unter Einbindung des städt. Gebäudemanagements. Der Fachdienst Stadtentwicklung, Wirtschaft und Liegenschaften hat die Federführung bei der Vergabe der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.“ Neuhaus kündigte in der Sitzung an, dem Sportausschuss den Fragenkatalog für den Gutachter, der derzeit in Arbeit sei, in  der Dezember-Sitzung vorlegen zu wollen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!