Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Azubis der Stadt beim Welt-AIDS-Tag

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Am 1. Dezember eines jeden Jahres wird der Welt-AIDS-Tag begangen. Aktionen erinnern an die Infektion, die immer noch viele Menschen betrifft. Die rote Schleife steht für die Solidarität mit Menschen mit HIV und AIDS. Thomas Riedl, Ausbildungsleiter der Remscheider Stadtverwaltung, hat 16 Auszubildende gewinnen können, zum Welt-AIDS-Tag rote Schleifen und Solidaritäts-Teddybären an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zu verteilen und Spenden zu sammeln. Die Aktion wurde zusammen mit dem Beigeordneten Thomas Neuhaus und Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Neveling geplant. Im Vorfeld wurde von der AIDS- und STI-Koordinatorin Karin Hoeltz eine Informationsveranstaltung durchgeführt, damit die Auszubildenden sachkundig zu HIV informieren können. „Bei den jüngeren Menschen, die die Bedrohung  und Panik der 80er und 90er Jahre nicht miterlebt haben, gerät HIV zunehmend aus dem Blickfeld. Viele Jugendliche und junge Erwachsene haben kaum noch Wissen über Ansteckungswege und Schutzmöglichkeiten“, weiß Karin Hoeltz.

Wird HIV rechtzeitig diagnostiziert, gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten, mit deren Hilfe Betroffene eine nahezu normale Lebenserwartung haben können. Besorgniserregend ist, dass laut Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) über 12 500 Infizierte bundesweit nichts von ihrer Infektion wissen und somit einerseits nicht von den guten Behandlungsmöglichkeiten profitieren und andererseits unwissentlich andere Menschen anstecken können. Rechnet man diese Zahl auf das Bergische Städtedreieck herunter, ist mit ungefähr 100 HIV-Infizierten zu rechnen, die keine Kenntnis von ihrer Infektion haben. Nur durch eine spezielle Testung auf HIV lässt sich eine Infektion feststellen. Die Gesundheitsämter bieten kostenlos und anonym Beratung zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen sowie die Testung auf HIV an. Genauere Informationen gibt es beim Bergischen ServiceCenter unter der Rufnummer (0 21 91) 16 - 00 oder im Internet via www.remscheid.de oder www.wuppertal.de.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!