Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„Eschtival“ 2018 mit Höhnern, Jürgen Drews u. a.

Pressemitteilung des Fördervereins Freibad Eschbachtal e.V.

Wir haben zwar ab heute den ersten Schneefall in Remscheid, aber das Organisationsteam bestehend aus Mitarbeitern des Sportamtes und des Fördervereins Freibad planen schon das Ende der Freibadsaison 2018. Denn das „Eschtival“ für 2018 steht bereits, und es dauert diesmal ein ganzes Wochenende.

Das Eschbachtal als schöne Lokation, nette Leute, stimmungsvolle Musik, und ein abwechslungsreiches, attraktives Programm, das macht das  „Eschtival“ zu einem interessanten Wochenenderlebnis. Nach der ersten erfolgreichen Auflage möchten wir nun in die zweite Runde starten und freuen  uns über jeden, der ein Teil des „Eschtivals“ sein möchte. Und hier das Programm für 2018, auf das wir stolz sind:

 

Freitag, 7. September
Die Höhner
Einlass ab 18 Uhr. Karten 25 € plus VVK-Gebühr, Abendkasse 29 €.

Samstag, 8. September
Band Casa de Loco
und anschließend
Jürgen Drews mit Band
Einlass ab 16 Uhr, Karten – 25 € plus VVK-Gebühr, Abendkasse 29 €.

Sonntag, 9. September
Band Fachwerk
und anschließend
Lina Marrocco mit Band
Einlass ab 15 Uhr. Karten zehn € nur Abendkasse.

(Video rechts: "Köbes unterground" in diesem Jahr im Eschbachtal)

Wochenendticket für alle drei Veranstaltungstage: 35 € plus VVK-Gebühr für die ersten 500 Tickets, ansonsten 49 € plus VVK-Gebühr. Tickets sind ab heute Uhr über das Internet bei „Remscheid Live“ sowie bei Gottl. Schmidt, Alleestraße, dem Rotationstheater in Lennep und dem Merkur-Reisebüro in Lüttringhausen oder den sonst bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.  (Stefan Grote)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stefan Grote, Vorsitzender des Fördervereins Freibad Eschbachtal e.V. am :

Im Freibad wird im Moment aufwendig gearbeitet, neue Rohre werden eingebaut, damit die Leckage wie letztes Jahr nicht mehr auftritt. Für das Eschtival / Festival vom7.bis 9. September sind bislang schon 254 !! Wochenendtickets zum ermäßtigen Preis von 35 € zzgl. VVK Gebühr verkauft worden. Wer von den restlichen 246 noch profitieren möchte, sollte nicht mehr lange warten.

Stadt Remscheid am :

Die Vorbereitungen zum 2. Eschtival vom 7. bis 9. September im Freibad Eschbachtal laufen auf Hochtouren. Mit Blick auf die anstehenden Osterfeiertage hat sich das Organisationsteam darauf verständigt, Familien ein kleines Osterei ins Nest zu setzen. Für das Konzert mit den Höhnern am 7. September und die Auftritte von Fachwerk und Lina Marrocco mit Band am 9. September ist der Eintritt für Kinder bis 10 Jahre in Begleitung von zwei Erwachsenen frei. Übrigens: Es sind nur noch wenige Wochenendtickets zum Sonderpreis von 35 € erhältlich (später 49,90 €).

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!