Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

14.000 Euro für Vereine und Schulen

Pressemitteilung der Stadtsparkasse Remscheid

Mit dem sechsten Online-Spendenvoting prämiert die Stadtsparkasse Remscheid auch in diesem Jahr wieder Vereine und Schulen für besondere Projekte. Über die Vergabe von insgesamt 14.000 Euro konnten die Remscheiderinnen und Remscheider durch ihre Stimmabgabe entscheiden. „Das Spendenvoting gehört für uns fest in den Veranstaltungskalender und wir freuen uns, dass sich auch in diesem Jahr viele Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Abstimmung für ihr Lieblingsprojekt beteiligt haben“, erklärt Markus Kollodzey, Unternehmenssprecher der Stadtsparkasse Remscheid, der im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei Kaffee und Kuchen die Spenden an die offiziellen Vertreter übergab. „Es freut uns immer wieder, wie viele tolle Projekte es in unserer Stadt gibt, und durch das Spendenvoting erfährt auch die Öffentlichkeit davon.“

Besonders erfreulich war auch die hohe Beteiligung bei der Stimmabgabe. Mit rund 10.000 Stimmen in allen Kategorien sind diese nochmals deutlich gestiegen. Insgesamt haben sich beim Spendenvoting 2017 41 Vereine, Institutionen und Schulen mit ihren Projekten beworben. Davon 18 Vereine in der Kategorie bis 100 Mitglieder, zwölf Vereine in der Kategorie ab 100 Mitglieder, sieben Grundschulen und vier weiterführende Schulen. Je Kategorie erhielten die Erstplatzierten eine Spende über 2.000 Euro, die Zweitplatzierten Euro und die Drittplatzierten 500 Euro. Die Gewinner des Spendenvotings 2017 im Einzelnen:

Weiterführende Schulen

Platz 1: Förderverein Leibniz-Gymnasium Remscheid e.V. - Spiel- und Sportgeräte für die Pausengestaltung und Übermittagsbetreuung.
Das Leibniz-Gymnasium befindet sich in Remscheid-Lüttringhausen im Schulzentrum Klausen. Es ist eine überschaubare Schule, in der wir uns um eine individuelle Förderung unserer rund 700 Schülerinnen und Schüler bemühen. Unsere Schülervertretung wünscht sich Spiel- und Sportgeräte für eine aktive Pausengestaltung und Übermittagsbetreuung. Mit beispielsweise verschiedenen Outdoor-Bällen, einem neuen Kicker oder einer Dartscheibe mit Plastikpfeilen könnten zukünftig mehr Schülerinnen und Schüler auch über Klassen- und Stufengrenzen hinweg außerhalb des Sportunterrichts aktiv werden, um sich anschließend wieder besser auf den Unterricht konzentrieren und lernen zu können. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Sie für unser Projekt stimmen und wir unseren Schülerinnen und Schülern mit Ihrer Hilfe den Wunsch nach mehr Spiel- und Sportgeräten erfüllen könnten.

Platz 2: Verein der Freunde und Förderer Berufskolleg Wirtschaft - Materialien für die Arbeitsgemeinschaften,  z. B. das Bogenschießen.

Platz 3: Verein der Freunde u. Förderer, der GBG RS e.V. - Musikinstrumente für das GBG Das Gertrud-Bäumer-Gymnasium versteht sich als eine Schule, an der die Kinder und Jugendlichen in allen Kompetenzbereichen umfassend gefördert werden sollen. Dazu gehört natürlich auch der musische Bereich, der gerade neben dem künstlerischen und dem Sport eine wichtige Ausgleichsfunktion im Schulleben einnimmt. Bei unseren in jedem Jahr stattfindenden Schulkonzerten im Sommer und zu Weihnachten präsentieren sich immer wieder junge Talente, die im Musikunterricht entdeckt und gefördert wurden. Um diese Arbeit zu leisten ist ein schuleigener Bestand an Musikinstrumenten notwendig, denn nicht jedes Kind kann sich ein eigenes Instrument leisten. Hier möchte der Fördererverein die Schule gerne darin unterstützen, Musikinstrumente anzuschaffen, um weiterhin ein reichhaltiges musikalisches Leben an der Schule zu erhalten.  Grundschulen

Platz 1: Förderverein Walther-Hartmann-Grundschule e.V.  Schule soll Spaß machen! Kinder, die gerne in die Schule gehen, lernen besser. Wir möchten das Lernumfeld der Kinder stetig verbessern. Die Schüler sollen die bestmögliche Unterstützung im Schulalltag bekommen. Spielgeräte, Mobiliar, Ausflüge und Arbeitsmittel sollen dazu beitragen.

Platz 2: Aktive Kinder auf attraktiven Schulhöfen - die Schulvereine Adolf Clarenbach e.V. und Goldenberg e.V. In diesem Jahr möchten unsere beiden Schulvereine die Schulhöfe an beiden Standorten verschönern und in die Jahre gekommene Spielgeräte ersetzen bzw. neue Spielgeräte anschaffen. So sollen unter anderem am Hauptstandort die Kletterwand erneuert und für den Standort Goldenberg neue Spielgeräte angeschafft werden. Außerdem wollen wir die Schulhöfe wieder farbenfroh erscheinen lassen, in dem an beiden Standorten die Spielfelder frisch gestaltet werden. Damit die Kinder ihre Pausen wieder mit vielfältigem Spielangebot, Sport und Spaß verbringen können, brauchen wir IHRE Stimme! Die Schulvereine Adolf Clarenbach e.V. und Goldenberg e.V. bedanken sich im Namen der Kinder schon jetzt ganz herzlich!

Platz 3: Schulverein der katholischen Grundschule Standorte Lennep und Lüttringhausen - Zirkusprojekt Wir freuen uns riesig auf ein gemeinsames Zirkusprojekt mit dem Zirkus Sperlich. Hier dürfen alle Kinder der beiden Standorte 1 Woche lang richtige Zirkusartisten sein und ihr Können als krönenden Abschluss vor großem Publikum zeigen. Was für ein Erlebnis für Kinder, Lehrer und Eltern! Um den hohen Kostenaufwand nicht komplett auf die Schultern der Eltern zu laden, unterstützt der Schulverein selbstverständlich das Projekt! Wir hoffen wiederum auf eine Spende aus dem Spendenvoting der Sparkasse mit Hilfe Ihrer Stimme. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Vereine bis 100 Mitglieder

Platz 1: Kita Fürberg - eine neue Wasserlandschaft für die Kinder. Unsere bisherige Wasserlandschaft ist in die Jahre gekommen und leider in dieser Weise auch nicht mehr erlaubt. So möchte durch viele helfende Hände eine neue Wasserlandschaft entstehen. Die ersten Baumaßnahmen beginnen im Oktober- durch den Aufbau und die Anbringung einer Frischwasserpumpe. Natürlich ist an alle Kinder der Kita gedacht. Unsere Kinder mit Handicap bekommen eine eigene Zufahrt, wo z.B. ein Rollstuhl dann einen guten Platz an der Pumpe finden kann. Weitere Baumaßnahmen für die Erweiterung dieser Wasserlandschaft finden dann Anfang des nächsten Jahres statt.

Platz 2: Villa Kunterbunt e.V. Kindertageseinrichtung - Erweiterung unserer Außenspielfläche Der Außenbereich unseres Kindergartens, der Villa Kunterbunt, soll erweitert werden, um den Kindern mehr Spielmöglichkeiten zu bieten. Mit viel persönlichem Einsatz von Mitarbeitern, Eltern und Förderern ist es uns gelungen, in den letzten Jahren eine ungenutzte Fläche neben dem Kindergarten zu erschließen. Hier sollen den Kindern zukünftig Schaukeln, eine Rutsche und ein Bauwagen zur Verfügung stehen. Doch bis dahin haben wir noch einen weiten Weg vor uns, bei dem wir Hilfe benötigen. Mit der Unterstützung durch Ihre Stimme können wir einen großen Schritt vorankommen. Die Villa Kunterbunt und ihre Kinder danken Ihnen dafür.

Platz 3: Förderverein für den Deutschen Pfadfinderbund Remscheid e.V. - Neue Küche für das Gruppenheim "Fischerhütte". Die Fischerhütte in Tyrol/ Remscheid ist seit 20 Jahren das Gruppenheim des DPB Remscheid. Den Gruppen des DPB Remscheids bietet die Fischerhütte Raum für wöchentlich stattfindende Gruppenstunden, in denen gebastelt, gesungen, der Wald erkundet oder an „unserer“ Hütte gewerkelt und renoviert wird. Jung und alt, Mädchen und Jungen haben hier einen Anlaufpunkt gefunden, um sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Wochenendfahrten, Singerunden am Kamin oder Ausgangspunkt für Wanderungen – unsere Hütte ist für uns der ideale Ort und erfüllt unsere Ansprüche & Wünsche. Aufgrund der Lage der Hütte, im Tal zwischen Remscheid/ Solingen und Wermelskirchen, den Bachläufen vor der Tür ist es dort immer feucht und die Möbel im Haus leiden unter der hohen Luftfeuchtigkeit. Damit die Gruppen, die das Haus auch für Wochenendfahrten nutzen, eine Kochmöglichkeiten haben, braucht die Hütte natürlich auch eine Küche. Nach mehreren Versuchen mit klassischen Küchen mit Holzkorpus, würden wir nun gerne feuchtigkeitsresistente Elemente und einen freistehenden Herd einbauen, um uns dauerhaft gegen ein Feuchtigkeitsproblem der Küchenmöbel zu wappnen.

Vereine über 100 Mitglieder

Platz 1: Bergischer Geschichtsverein - Gedenk- und Bildungsstätte "Pferdestall" Auf Initiative und mit Unterstützung der Schülerinnen und Schüler des Ernst-Moritz-Arndt Gymnasiums soll in Remscheid eine Gedenk- und Bildungsstätte im ehemaligen Pferdestall des Polizeigebäudekomplexes errichtet werden. Schülerinnen und Schüler der Schule beklagen, dass es in Remscheid anders als in umliegenden Kommunen wie Wuppertal, Köln oder Düsseldorf keine Gedenk- und Bildungsstätte gibt, obwohl durch die Arbeit von Lokalhistorikern und von Schülerinnen und Schülern selbst das menschenverachtende Wirken der Nationalsozialisten in dieser Stadt sowie auch unter den jüdischen Schülern dieser Schule bekannt wurde. Um dieses Vorhaben der Öffentlichkeit bekannt zu machen, werden ab dem 9.11.2017 bis zum 28.2.2018 zwei Ausstellungen im „Pferdestall“ am Quimperplatz 1 für alle Interessierten zu sehen sein: Eine von Schülerinnen und Schülern des Ernst- Moritz-Arndt Gymnasiums erstellte Ausstellung zu der sogenannten „Polenaktion“ in Remscheid und zu der Pogromnacht in Remscheid. Eine zweite von der Stiftung „Topographie des Terrors“ mit dem Titel „Vor aller Augen“. Für diese Ausstellungen soll das Preisgeld eingesetzt werden.

Platz 2: HG Remscheid - Handball Maskottchen/ Stimmungskanone & more. Die Handball-Spielgemeinschaft Remscheid (HGR) – ein Zusammenschluß aus den beiden großen Handballabteilungen des Hastener TV und der Lenneper TG in 2001 – besteht nun schon stolze 16 Jahre. Aber bei allen sportlichen Erfolgen unserer z.Zt. drei Senioren- und acht Juniorenteams fehlt uns nach wie vor eins: ein Maskottchen! Stimmungskanone – Kuscheltier – Identifikationsfigur, … Spiel, Spaß und Spannung nicht nur bei den Oberligaspielen unserer 1. Herren, … sondern gerade auch bei HG eigenen Turnieren und Spielen im Jugendbereich. Welches „Tierchen“ es denn letztendlich sein soll und alles rund um den Taufnamen wird in einem späteren HG „fan voting“ ermittelt.

Platz 3: AFC Remscheid Amboss e.V. - Equipment für die Jugendarbeit. Der AFC Remscheid Amboss ist ein American-Football-Verein, der sich seit seiner Gründung im Jahre 1999 über sein sportliches Abschneiden hinaus sozial in und um Remscheid engagiert. Der Verein bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit in seinen Jugend- Abteilungen eine Top-Ausbildung sowie Werte wie Mannschafts- und Teamgeist vermittelt zu bekommen. Darüber hinaus engagiert er sich auch stark in der Jugendarbeit. Beispielsweise finden jährliche mehrere AGs an verschiedenen Remscheider Schulen statt, an denen Schülerinnen und Schüler teilnehmen können, um diese interessante Sportart näher kennenzulernen. Weiterhin ist der Amboss auf diversen regionalen Veranstaltungen präsent und kooperiert auch gelegentlich mit anderen Vereinen der Stadt für gemeinnützige/soziale Zwecke. Im Bereich seiner Jugendarbeit bietet der Verein Kindern, deren Eltern keine Möglichkeit haben ihre Sprösslinge mit eigenem Equipment auszurüsten, Leihausrüstungen an.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!