Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Was die Polizei über Weihnachten registrierte

Ohne Führerschein in die Leitplanke: Gestern gegen 20.40 Uhr kam es auf der Straße Stollen in Remscheid zu einem Unfall. Ein zunächst Unbekannter kam mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und rutschte mehrere Meter an einer Leitplanke entlang. Zeugen beobachteten den Fahrer, wie er das Fahrzeug verließ und weglief. Die Fahndung nach ihm war erfolgreich. Er ist nicht im Besitz eines Führerscheins und hatte den bei dem Unfall stark beschädigten Pkw widerrechtlich genutzt. Den 33-Jährigen erwarten nun die Ermittlungen des Verkehrskommissariats.

Hoher Blechschaden: Am Montag gegen 23.20 Uhr kam es auf der Lenneper Straße zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Die Fahrer eines Seat und eines VW fielen durch eine rücksichtslose Fahrweise auf. Dabei beschleunigten die 22- und 23-jährigen Männer ihre Fahrzeuge stark und bremsten sie dann wieder ab. Als ein 31-jähriger Volvo-Fahrer versuchte mit einem ebenfalls gefährlichen Manöver zu überholen, kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des 22-Jährigen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.500 Euro. Die Beteiligten erwarten nun eine Strafanzeige und die Ermittlungen des Verkehrskommissariats. Es soll geprüft werden, ob die drei Fahrer  zur Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr geeignet sind.

Mit Messerstich leicht verletzt: Auf der Konrad-Adenauer-Straße kam es am Samstagabend gegen 23.50 Uhr zu einer Auseinandersetzung unter drei jungen alkoholisierten Männern (18, 24 und 26 Jahre). Bei dem Streit zog der 24-Jährige plötzlich ein Taschenmesser und verletzte den 18-Jährigen leicht. Dieser musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die eingesetzten Polizisten stellten die Tatwaffe sicher, nahmen den 24-Jährigen zur Ausnüchterung mit und leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!