Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Sprechstunde zum beruflichen Wiedereinstieg

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit

Frauen und Männer aus dem Bergischen Städtedreieck, die nach einer Familienzeit den Wiedereinstieg in eine berufliche Tätigkeit planen, können sich am Montag, 15. Januar, von 9.30 bis 11.30 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) Wuppertal, Hünefeldstr. 10a., von Angela Grote-Beverborg informieren und beraten lassen. In der „Offenen Sprechstunde Wiedereinstieg nach Familienzeit“ bietet die Expertin vielfältige Tipps und Informationen, mit denen der Wiedereinstieg ins Berufsleben gelingen kann. „Mütter und Väter, die nach der Familienphase wieder in den Job zurückkehren möchten, haben häufig erst einmal viele Fragen und benötigen unterschiedlichste Unterstützung. In meiner Sprechstunde kann ich viele Tipps geben und möchte vor allem Mut machen, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und das eigene Potential auf dem Weg zurück in den Beruf auch zu nutzen“, erklärt Angela Grote-Beverborg. „Ich freue mich wieder auf interessante Gespräche.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!