Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ein Duett für musikalische Bildung

Pressemitteilung der Stadtsparkasse Remscheid

Seit vielen Jahren engagiert sich die Stadtsparkasse Remscheid gemeinsam mit den Remscheider Orchesterfreunden für die musikalische Bildung an unseren Schulen. Zu diesem „Duett“ zählen unter anderem die Schulkonzerte und die Besuche der Bergischen Symphoniker in den verschiedenen Klassen. Die Bergischen Symphoniker sind ein Garant für die musikalische Bildung in Remscheid und Solingen. Mit vielen verschiedenen Projekten engagieren sich die Musikerinnen und Musiker in den Schulen in beiden bergischen Städten. „Ein Angebot, was wir für die Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt nicht missen möchten. Deshalb engagieren wir uns als Sparkasse auch gemeinsam mit den Orchesterfreunden für dieses wichtige Projekt“, sagt Frank Dehnke, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Remscheid.

Die Bergischen Symphoniker sind eine musikalische Familie, die die beiden Städte Remscheid und Solingen über die bergischen Grenzen hinaus repräsentiert. Zur Unterstützung und zum Erhalt dieser wichtigen Institution haben die Remscheider und Solinger Orchesterfreunde, die Stadtsparkassen Remscheid und Solingen sowie die beiden Städte eine Orchesterstiftung gegründet. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, über die Zukunft und die weitere Entwicklung unseres Orchesters zu wachen und seine Arbeit auf unterschiedlichste Art und Weise voranzubringen – mit Leidenschaft und Tatkraft, Beiträgen und Spenden und viel Liebe zur Musik“, erklärt Harald Lux, Vorsitzender der Remscheider Orchesterfreunde und fügt hinzu: „Dabei liegt ein großes Augenmerk in der musikalischen Erziehung der Schülerinnen und Schüler an unseren Schulen in Remscheid.“ Und das Angebot kann sich sehen lassen – von einem Besuch einer Orchesterprobe, über Freikarten für Schülerinnen und Schüler zu den Symphoniekonzerten bis hin zu Schulbesuchen der Symphoniker ist alles dabei. „Wir wollen die Musik für die Kinder und Jugendlichen greifbar machen“, darin sind sich Dehnke und Lux einig und das gelingt nur mit einem spannenden und interessanten Programm.

So besuchen die Bergischen Symphoniker regelmäßig die dritten Klassen in allen Remscheider und Solinger Schulen und bringen dabei tolle Musikangebote mit – Lieder zum Mitsingen, Instrumente zum Anfassen und viele spannende Aufgaben. Dabei lernen die Kinder spielerisch verschiedene Spielweisen kennen und erleben unmittelbar wie sich Musikmachen anfühlt und -hört. In den Klassen vier, fünf und sechs geht es dann mit den Schulkonzerten weiter, hier können die jungen Zuhörer das ganze Orchester im Theater erleben. Und wenn dann einmal die Lust an symphonischer Musik geweckt ist, stehen den Schülerinnen und Schüler Freikarten zur Verfügung. „Hierfür halten wir ein Kontingent von mindestens 500 Karten pro Saison bereit“, erklärt Harald Lux.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!